S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Training: Analysen
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Training

Analysen

←
→
Analysen (1)
Hort, Vlastimil – Hübner, Robert







 

Bundesliga 1982/83, [B52]

1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. Lb5+ Ld7 4. Lxd7+ Dxd7 5. O‑O Sc6 6. c3 Sf6 7. De2 e6 8. d4 cxd4 9. cxd4 d5 10. e5 Se4 11. Sbd2

Interessant, dass Short gegen Andersson tags darauf – vielleicht auf Anraten vom Hamburger »Kiebitz« Miles – beim Londoner ›Philipps & Drew‹ 11. Le3 probierte; 11… Le7 12. Se1 f6 13. f3 Sg5 14. Sd2 O‑O 15. Sd3. Short stand die ganze Partie über etwas schlechter, rettete sich aber ins Remis – schlechte Zeiten für den weißen Eröffnungsaufbau.

11… Sxd2 12. Lxd2 Le7 13. Tac1 O‑O 14. Tc2 Tac8 15. Tfc1 a6 16. h4?

Der Bauer soll bis h6 laufen, aber gerade auf diesen Zug hat Hübner eine Abwicklung vorbereitet:

16… Lxh4! 17. Txc6

17. Sxh4? verliert wegen 17… Sxd4 .

17… Txc6

17… Lxf2+? 18. Kxf2 Txc6 19. Th1 gibt Weiß Mattangriff.

18. Sxh4 Txc1+ 19. Lxc1 Da4 20. Dg4 Kh8 21. a3 Dc2 22. Df4 Kg8 23. b4 Tc8 24. Le3

Danach besitzt Schwarz klaren Vorteil; notwendig war 24. Ld2, um das Eindringen des schwarzen Turms nach c3 zu verhindern, wonach Remischancen bleiben. Interessanterweise wurde diese Stellung (was auch Hübner bestätigte) von den meisten Zuschauern als günstig für Weiß beurteilt.

24… Dd1+ 25. Kh2 Dh5 26. g3

Auf 26. Kh3 folgt 26… Tc3 27. g4 g5! mit Gewinn.

26… Tc3 27. a4 Tb3 28. Kg2 Txb4 29. a5 Tb1 30. Df3 Dxf3+ 31. Sxf3 b6 32. axb6 a5 33. Lg5 a4 34. Le7 Txb6 35. Se1 Tb2 36. Lc5 h5 37. Sd3 a3! 38. Lxa3 Tb3

Weiß gab auf.

0:1

[Vlastimil Hort]

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/training/pvw-201.php
01.01.2017, 00:03 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR