S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Service: Verbandsturniere
Montag, 20. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Service

Verbandsturniere

Turnierkalender des Hamburger Schachverbands
HBMM HBEM HPMM HEM/HET HPEM HSSEM HSMM HSEM
↑
↓
HBMM
Hamburger Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft 2016

Modus:

Bis 20 Mannschaften als Rundenturnier.
Bei mehr Mannschaften Abweichungen möglich (z. B. Vor‑ und Finalrunde).
Geplantes Turnierende spätestens gegen 15:00 Uhr.

Jeder Verein kann beliebig viele Mannschaften melden.
Eine Mannschaft besteht aus vier Stammspielern und bis zu zwei Ersatzspielern.

Termin:

Sonntag, 07.02.2016, 10:00 Uhr

Spielort:

SIGNAL IDUNA
Betriebsrestaurant
Kapstadtring 8
22297 Hamburg

Anmeldung:

Durch die Vereine bis spätestens 05.02.2016 an Hauke Reddmann, T. 040 7683566, Meckelfelder Stieg 15d, 21079 Hamburg.

Qualifikation:

Die ersten drei (nicht vorberechtigten) Mannschaften qualifizieren sich für die Norddeutsche Blitz‑Mannschaftsmeisterschaft 2016.

Achtung:

Jede Mannschaft muss zwei komplette Spielsätze (Brett, Figuren, Uhr) mitbringen.

↑
↓
HBEM
Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft 2015

Modus:

Die HBEM als Schweizer‑System‑Turnier (13 Runden) ausgetragen. Bei geringer Beteiligung ist auch ein abweichender Modus möglich. Es gilt die Turnierordnung des Hamburger Schachverbandes.

Termin:

Sonnabend, 21.03.2015, 14:00 Uhr

Spielort:

SIGNAL IDUNA
Betriebsrestaurant
Kapstadtring 8
22297 Hamburg

Anmeldung:

Bis Sonnabend, 21.03.2015, 14:00 Uhr (pünktlich!), anschließend 1. Runde.

Spielberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler mit Spielberechtigung für einen Mitgliedsverein des Hamburger Schachverbandes.

Qualifikation:

Die ersten drei qualifizieren sich zur Norddeutschen Blitz‑Einzelmeisterschaft 2015.

Preise:

Es gibt zahlreiche Sachpreise, u. a. Frauen‑, Jugend‑ und Ratingpreis(e).
Die Kategorien orientieren sich am Teilnehmerfeld.

Hinweise:

Spielsätze für bis zu 100 Teilnehmer (Brett, Figuren, Uhr) sind vorhanden!
Sollte ein Verein absehbar mehr als 10 Teilnehmer stellen, bittet Hendrik Schüler zwecks guter Planung um kurze Vorabinfo.
Räumlich und zeitlich parallel wird die offene HBEM der Frauen stattfinden.

↑
↓
HPMM
Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft 2015

Modus:

Die HPMM wird im K.‑o.‑System ausgetragen.
Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern.
Jeder Verein kann beliebig viele Mannschaften melden.
Eine Mannschaftsrangliste kann bis zu 20 Spieler enthalten.
Kein Spieler darf in verschiedenen Ranglisten erscheinen.
Sollte ein Wettkampf trotz Berliner Wertung unentschieden ausgehen, werden Blitzschach‑Partien (fünf Minuten pro Spieler und Partie) mit vertauschten Farben bis zur Entscheidung gespielt.
Die beiden Finalisten qualifizieren sich für die Teilnahme auf Bundesebene (DPMM).

Material:

Jede Mannschaft bringt zwei komplette Sätze Spielmaterial (inkl. Uhr) mit.

Bedenkzeit:

Zwei Stunden für 40 Züge, eine Stunde für den Rest der Partie gemäß Endspurtphase der FIDE‑Regeln per 01.07.2014, Anhang G – inklusive G4 (Moduswechsel)!
Gesamtspielzeit: sechs Stunden.

Termine:

1. Runde: Samstag, 25.04.2015, 14:00 Uhr
2. Runde: Sonntag, 26.04.2015, 10:00 Uhr
3. Runde: Samstag, 02.05.2015, 14:00 Uhr
4. Runde: Sonntag, 03.05.2015, 10:00 Uhr

Die Abgabe der Mannschaftsaufstellung ist jeweils 15 Minuten vor Rundenbeginn (13:45 Uhr bzw. 09:45 Uhr). Die Karenzzeit beträgt 30 Minuten.

Das Vorliegen von Mobiltelefonen, anderen elektronischen Kommunikationsmitteln oder elektronischen Geräten, die Schachzüge vorschlagen können, die Spielern gehören, in den Turnierräumlichkeiten ist sanktionsfrei, sofern diese vollständig ausgeschaltet sind. Wenn ein solches Gerät eines Spielers im Spielbereich ein funktionales Signal erzeugt (z. B. Handyklingeln), führt dieses zu Sanktionen gemäß FIDE‑Regeln, Art. 11.3, Bst. b.

Sollten weniger als 17 Mannschaften teilnehmen, würde mindestens der letzte Termin entfallen.

Spielort:

SIGNAL IDUNA
Betriebsrestaurant
Kapstadtring 8
22297 Hamburg

Anmeldung:

Durch die Vereine per Post oder E‑Mail bis spätestens 20.04.2015 an
Martin Kopisch, Fanny‑Lewald‑Ring 79, 21035 Hamburg.

↑
↓
HEM/HET
Hamburger Einzelmeisterschaft und Aufstiegsturniere 2014

Termin:

07.06. bis 15.06.2014
Rundenbeginn 14:00 Uhr (1, 2, 3, 8, 9) bzw. 17:00 Uhr (4, 5, 6, 7)

Zur ersten Runde ist unbedingt ein Erscheinen eine halbe Stunde vor Rundenbeginn vonnöten, ansonsten ist keine Teilnahme möglich!

Spielort:

Schule Fraenkelstraße (S‑Bahn Alte Wöhr),
Fraenkelstr. 3, 22307 Hamburg.

Meldung:

Die Anmeldung geschieht nur schriftlich oder per E‑Mail über die Vereine an den Koordinator des Spielausschusses Hendrik Schüler. Meldeschluss ist der 25.05.2014.

Modus:

Meisterklasse, Meisterkandidatenklasse: 9 Runden Schweizer System mit mindestens 20 Teilnehmern pro Gruppe.
A-Klasse und ggf. weitere Gruppen: 7 Runden Schweizer System (Di. 10.06. und Do. 12.06. spielfrei).
Über Anzahl und Größe der weiteren Gruppen entscheidet die Turnierleitung auf Grundlage der Anmeldungen.

Spielmaterial:

Das Spielmaterial wird vom Verband gestellt.

Preise:

Es ist die Vergabe von Sachpreisen geplant. Der Sieger der Meistergruppe ist Hamburger Meister und qualifiziert sich für die Teilnahme an der nächsten Deutschen Einzelmeisterschaft (mit Reisekostenzuschuss).

Auswertung:

Alle Gruppen des Turniers werden zur DWZ‑Auswertung angemeldet.
Die Meisterklasse und Meisterkandidatenklasse werden zur Elo‑Auswertung angemeldet.

Startrecht:

Spielberechtigt sind Spieler, die eine gültige Spielberechtigung für ihren Verein im Hamburger Schachverband haben.

Bedenkzeit:

Es wird im ›Fischer‑Modus‹ gespielt. 90 Minuten für die ersten 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie, mit einem Inkrement von 30 Sekunden pro Zug ab dem ersten Zug.
Vor der ersten Runde ist pünktliches Erscheinen (30 Minuten vor Rundenbeginn) erforderlich. In den weiteren Runden gilt eine Karenzzeit von 60 Minuten.

Vorberechtigung:

Es gelten die Vorqualifikationen gemäß der Turnierordnung (Platzierung bei den HEM/HET, HPEM, HJEM und OHFEM aus 2012, Titelträger, ein nominierter Spieler des HSJB).
Für die weiteren Plätze in der Meister‑Klasse bzw. für freie Plätze in den anderen Klassen sind Anträge an den Landesturnierleiter zu stellen. Weitere freigebliebene Plätze werden nach DWZ aufgefüllt, ggf. auch oberhalb erspielter Qualifikationen. Anträge für abweichende Einstufungen sind zeitgleich mit der Meldung an den Turnierleiter zu stellen.

↑
↓
HPEM
Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal) 2014

Modus:

Jeder Spieler, der für einen dem Hamburger Schachverband angeschlossenen Verein spielberechtigt ist, aber auch Spieler, die gar keinem Schachklub angehören, können teilnehmen. Nicht spielberechtigt sind Spieler, die eine gültige Spielberechtigung bei einem anderen Landesverband des Deutschen Schachbundes besitzen. Im Regelfall dürfen die Finalisten der HPEM an den Kämpfen auf Bundesebene teilnehmen.

Wichtige Neuerung:
In der 1. Vorrunde sind nur Spieler mit einer DWZ kleiner als 1900 oder ohne DWZ spielberechtigt. Spieler mit DWZ ab 1900 und höher sind in der 1. Vorrunde spielfrei und automatisch für die 2. Vorrunde vorberechtigt. Maßgeblich dafür ist die DWZ‑Liste des DSB per 01.04.2014 (wird auch zur Einsicht auf www.hamburger-schachverband.de archiviert).

Spieler, die die Runde der letzten vier erreichen, sind für die nächste Meisterkandidatenklasse vorberechtigt, Jugendliche für die A‑Endrunde. Darüber hinaus darf der Hamburger Pokal‑Einzelmeister in der Meisterklasse der Hamburger Einzelmeisterschaft teilnehmen.

Der Dähne‑Pokal wird im K.‑o.‑System ausgetragen. In den Vorrunden werden 40 Züge in 2 Stunden gespielt, danach bekommt jeder Spieler weitere 30 Minuten für den Rest der Partie (Gesamtspielzeit 5 Stunden). Der Rest der Partie wird nach den FIDE‑Regeln für die Beendigung von Partien durch Endspurtphase zu Ende gespielt. Bei unentschiedenem Ausgang werden zwei Blitzpartien mit wechselnder Farbverteilung gespielt. Ist auch danach noch Gleichstand, wird mit wechselnder Farbverteilung bis zur ersten Gewinnpartie weiter geblitzt.

In den Hauptrunden werden 40 Züge in zwei Stunden gespielt, danach erhält jeder Spieler eine weitere Stunde für den Rest der Partie (Gesamtspielzeit 6 Stunden). Alles andere wird wie in den Vorrunden geregelt. Ist die erste Spielrunde überstanden, so kann ein Spieler die nächsten Runden auch an anderen Spielorten spielen. Nimmt ein Spieler jedoch an zwei Veranstaltungen der gleichen Runde teil, so wird er disqualifiziert.

Die Sieger der dritten Vorrunde treffen sich zur ersten Hauptrunde am 13.09.2014 in der Betriebskantine der SIGNAL‑IDUNA, Kapstadtring 8 (City‑Nord).

Hauptrunden:

Samstag, 13.09.2014, 14:00 Uhr · Sonntag, 14.09.2014, 10:00 Uhr
Samstag, 27.09.2014, 14:00 Uhr · Sonntag, 28.09.2014, 10:00 Uhr
Sollten noch weitere Termine benötigt werden, werden diese nach Absprache mit den Beteiligten gesucht.

Spielbeginn:

Spielbeginn in den Vorrunden ist im Regelfall 19:00 Uhr. Alle Teilnehmer der Vorrunde müssen spätestens um 18:55 Uhr zur Auslosung der Paarungen anwesend sein. Alle Teilnehmer der 1. Hauptrunde müssen spätestens um 13:55 Uhr zur Auslosung der Paarungen anwesend sein. Die Karenzzeit beträgt 30 Minuten.


Vorrunden
Barmbeker SK
(dienstags)
 
Stadtteilzentrum ›BARMBEK°BASCH‹ (1. OG)
Wohldorfer Str. 30
22081 Hamburg
1. Runde: 29.07.2014
2. Runde: 05.08.2014
3. Runde: 12.08.2014
BSG Baubehörde
(mittwochs, 17:30 Uhr)
 
BSU (Kantine, EG)
Neuenfelder Str. 19
21109 Hamburg
1. Runde: 21.05.2014
2. Runde: 04.06.2014
3. Runde: 18.06.2014
Bergstedter SK
(dienstags)
 
Senator‑Neumann‑Heim
Heinrich‑von‑Ohlendorff‑Str. 20
22359 Hamburg
1. Runde: 12.08.2014
2. Runde: 19.08.2014
2. Runde: 26.08.2014
SV Blankenese
(mittwochs)
 
Vereinshaus THC Rot‑Gelb
Hemmingstedter Weg 140
22609 Hamburg
1. Runde: 28.05.2014
2. Runde: 11.06.2014
3. Runde: 25.06.2014
SK Caissa Rahlstedt
(montags)
 
Martinskirche
Hohwachter Weg 2
22143 Hamburg
1. Runde: 12.05.2014
2. Runde: 02.06.2014
3. Runde: −
SV Diagonale‑Harburg
(donnerstags)
 
Schule ›In der Alten Forst‹ (Aula)
In der Alten Forst 1
21077 Hamburg
1. Runde: 05.06.2014
2. Runde: 12.06.2014
3. Runde: 19.06.2014
SV Eidelstedt
(montags)
 
Vereinsheim
Redingskamp 25
22523 Hamburg
1. Runde: 05.05.2014
2. Runde: 12.05.2014
3. Runde: 19.05.2014
Hamburger SK
(donnerstags)
 
HSK‑Schachzentrum
Schellingstr. 41
22089 Hamburg
1. Runde: 03.07.2014
2. Runde: 10.07.2014
3. Runde: 17.07.2014
Hamburger SK
(freitags)
 
HSK‑Schachzentrum
Schellingstr. 41
22089 Hamburg
1. Runde: 15.08.2014
2. Runde: 22.08.2014
3. Runde: 29.08.2014
Schachfreunde Hamburg
(donnerstags)
 
Dreifaltigkeitskirche (Gemeindehaus)
Horner Weg 17
20535 Hamburg
1. Runde: 08.05.2014
2. Runde: 12.06.2014
3. Runde: 19.06.2014
Volksdorfer SK
(mittwochs)
 
Räucherkate
Claus‑Ferck‑Str. 43
22359 Hamburg
1. Runde: 09.07.2014
2. Runde: 16.07.2014
3. Runde: 23.07.2014
↑
↓
HSSEM
Offene Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft im Schnellschach 2013

Termin:

30.06.2013

Spielbeginn:

10:00 Uhr

Ausrichter:

Hamburger Schachverband e. V.

Organisation:

Martin Bierwald
T. 040 5203385

Turnierleitung:

Olaf Ahrens
T. 040 5526812

Spielort:

HSK‑Schachzentrum, Schellingstr. 41, 22089 Hamburg
U‑Bahn‑Linie U1 – Haltestelle Ritterstraße
Bus 261 – Haltestellen Kantstraße (auch 213), Maxstraße (auch 36) oder Fichtestraße

Anmeldung:

Bis Freitag, 28.06.2013 bitte mit Angabe von Name, Vorname, Verein und Geburtsjahr per E‑Mail beim Turnierleiter
oder per Post: Olaf Ahrens, Von‑Herslo‑Weg 21,22457 Hamburg.
Die Teilnehmerzahl ist auf 64 Teilnehmer begrenzt.

Startrecht:

Damen Jahrgang 1958 und früher
Herren Jahrgang 1953 und früher

Spielmodus:

Sieben Runden Schweizer System
Bedenkzeit: 25 Minuten pro Spieler und Partie.
Die Startrangliste wird nach DWZ ermittelt.

Startgeld:

10 Euro (bitte am Spieltag mitbringen)

Siegerehrung:

Unmittelbar nach Ende der 7. Runde ca. 17:30 Uhr

Preisverteilung:

1. bis 3. Preis: 100 Euro – 50 Euro – 30 Euro
1. Nestorenpreis bei mehr als 3 Teilnehmern: 20 Euro
Bei mehr als 20 Teilnehmern Aufstockung des Preisfonds auf 100 % der eingenommen Startgelder.

↑
↓
HSMM
Hamburger Senioren‑Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach 2013

Termin:

28.07.2013

Spielbeginn:

10:00 Uhr

Ausrichter:

Hamburger Schachverband e. V.

Organisation:

Martin Bierwald
T. 040 5203385

Turnierleitung:

Olaf Ahrens
T. 040 5526812

Spielort:

HSK‑Schachzentrum, Schellingstr. 41, 22089 Hamburg
U‑Bahn‑Linie U1 – Haltestelle Ritterstraße
Bus 261 – Haltestellen Kantstraße (auch 213), Maxstraße (auch 36) oder Fichtestraße

Anmeldung:

Bis Freitag, 26.07.2013 bitte mit Angabe von Verein, Name und Geburtsjahr der Teilnehmer per E‑Mail beim Turnierleiter
oder per Post: Olaf Ahrens, Von‑Herslo‑Weg 21,22457 Hamburg.
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Mannschaften begrenzt.

Startrecht:

Damen Jahrgang 1958 und früher
Herren Jahrgang 1953 und früher

Spielmodus:

Sieben Runden Schweizer System.
Je nach Teilnehmerzahl kann die Rundenzahl und Bedenkzeit abgeändert werden.
Bedenkzeit: 25 Minuten pro Spieler und Partie.
Die Startrangliste wird nach DWZ ermittelt.

Startgeld:

20 Euro pro Mannschaft (bitte am Spieltag mitbringen)

Siegerehrung:

Unmittelbar nach Ende der 7. Runde ca. 17:00 Uhr

Preisverteilung:

1. bis 3. Preis: 50 % – 30 % – 20 % des Startgeldes.

↑
↓
HSEM
Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft 2015

Termin:

28.10. bis 05.11.2015

Organisation:

Martin Bierwald
T. 040 5203385

Turnierleitung:

Hugo Schulz
T. 040 5279012

Spielort:

Königsspringer‑Clubheim
Riekbornweg 5, 22457 Hamburg
(MetroBus‑Linie 5 – Haltestelle Oldesloer Straße)

Meldung:

Anmeldung per E‑Mail: Hamburger Schachverband
oder per Post: Martin Bierwald, Finkenau 8c, 22081 Hamburg
mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum und Verein.
Die Teilnehmerzahl ist auf 72 Teilnehmer begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der schriftlichen Meldung.

Startgeld:

25 Euro
Überweisung bitte an Martin Bierwald
Konto‑Nr. 2986922, Hamburger Volksbank, BLZ: 20190003

Startrecht:

Damen Jahrgang 1960 und früher
Herren Jahrgang 1955 und früher
Nestoren gemäß Turnierordnung des DSB S‑1.5 Titelgewinn

Spielmodus:

9 Runden Schweizer System, 40 Züge in 90 Minuten, nach der ersten Zeitkontrolle zusätzlich 30 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden pro Zug von Zug eins an.
Das Turnier wird DWZ ausgewertet und es ist beabsichtigt, es zur Elo‑Auswertung bei der FIDE anzumelden. Die Startrangliste wird nach DWZ oder Elo ermittelt, DWZ vorrangig, wenn vorhanden.
Die Platzierung bei Punktgleichheit entscheidet die Wertung in folgender Reihenfolge: Buchholzwertung (schwächste Wertung wird gestrichen), Buchholzsummenwertung, Zahl der Siegpartien.
Karenzzeit: 30 Minuten nach offiziellem Spielbeginn.

Spielplan:

28.10.2015, 14:45 Uhr Einschreibungsende
28.10 bis 04.11.2015, jeweils 15:00 Uhr Spielbeginn 1. bis 8. Runde
05.11.2015, 14:00 Uhr Spielbeginn 9. Runde

Siegerehrung:

Unmittelbar nach Ende der 9. Runde

Preisverteilung:

1. bis 5. Preis: 200 Euro – 150 Euro – 100 Euro – 75 Euro – 50 Euro
1. Damenpreis bei mehr als drei Teilnehmerinnen: 50 Euro
1. und 2. Nestorenpreis bei mehr als sechs Teilnehmern: 75 Euro – 50 Euro
Rating‑ und Sonderpreise
Bei mehr als 50 Teilnehmern wird der Preisfond aufgestockt.

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/service/hhschach.php
01.01.2017, 00:03 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR