S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Mannschaftskämpfe
Freitag, 17. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Mannschaftskämpfe

←
→
1985
Saisonverlauf Endstände und Berichte Spieler und Ergebnisse
A‑Klasse bis D‑Klasse
KSH 1
 A    1.
  7 42,0 14
KSH 2
 D    1.
  6 43,5 12
KSH 3
 D    5.
  7 27,5   6
KSH 4
 D    1.
  5 34,0 10

Aus dem Nichts ist unser Verein natürlich nicht entstanden. Die unmittelbare Vorgeschichte fand für die meisten Mitglieder in der Schachabteilung des Niendorfer TSV statt. Durch die Fusion mit dem SK Urania, der wiederum Rechtsnachfolger der aufgelösten Schachabteilung des SC Urania war, erhielt unsere erste Mannschaft das Startrecht für die damalige A‑Klasse (heute Bezirksliga).

Unsere allerersten Mannschaftsaufstellungen sahen so aus:

Königsspringer 1
1. Nils Michaelsen
2. Ingo Schüler
3. Wulf Schüler
4. Marcus Möhrmann
5. Wilfried Rühr
6. Michael Mensing
7. Frank Lamprecht
8. Uwe Behnke
Königsspringer 2
11. Wilhelm Schütt
12. Guntram Stemmann
13. Holger Brauer
14. Andreas Jürgens
15. Thomas Wiltafsky
16. Christian Conrad
17. Günter Schierholz
18. Thomas Rosien
19. Uta Schüler
Königsspringer 3
21. Olaf Ahrens
22. Torsten Hahn
23. Lothar Schmidt
24. Svend Retzlaff
25. Aurel Tetzlaff
26. Johannes Kurschuss
26a. Gernot Veeh
27. Dieter Kaden
28. Thomas Junghaus
28a. Heinz Brockmann
29. Berndt Reinhold
Königsspringer 4
31. Wolfgang Fenske
32. Torsten Steffen
33. Volker Horn
34. Roman Jung
35. Wolfgang Lüdtke
36. Jörg Harbke
37. Jürgen Ziemens
38. Sabine Mensing
Reservespieler
41. Joachim Zierau
42. Christian Seller
43. Joachim Meyer
44. Oliver Anhuth
45. Niran Hüsing
46. Frank Riedel
47. Randolph Höller
48. Marc Lohse
49. Mahmut Naurozi
50. Tim Schröder
 
51. Egon Möbis
52. Reinhard Stiemer
53. Martin Willig

Anlässlich der Feierlichkeiten zu unserem 10‑jährigen Vereinsjubiläum erschien erstmals eine Chronik über unsere Mannschaften. Günter Schierholz schrieb den Rückblick auf unsere erste Saison:

Bereits bei unserer ersten Teilnahme an den Hamburger Meisterschaften konnten wir vier Mannschaften melden. Von 42 Spielern waren gerade 15 im Erwachsenenalter und von diesen wiederum die meisten noch nicht sehr lange. Wir packten die Saison also jung und dynamisch an.

Für die Erste hatte der Verein das Glück, über die Aufnahme der Schachabteilung des SC Urania die Startrechte für die A‑Klasse (inzwischen Bezirksliga) erworben zu haben. Von den acht Spielern kamen vier von Urania, die anderen aus dem eigenen Nachwuchs. Einer von diesen spielt heute ganz oben: Frank Lamprecht. Damals noch Jugendlicher, erreichte er am siebten Brett fünf Punkte aus sechs Partien. Marcus Möhrmann, später Schachwart und Vereinsvorsitzender, erreichte das gleiche Ergebnis am vierten Brett. Wilfried Rühr, Mannschaftsführer und unserem Verein immer noch nahestehend, punktete am fünften Brett. Das Spitzenbrett: Nils Michaelsen. Er verließ uns leider nach dieser Saison, trug mit 4½ aus 6 aber wesentlich zum sofortigen Aufstieg in die Stadtliga bei. Wie souverän der Aufstieg erreicht wurde, zeigt das 7½:½ gegen den Zweitplatzierten Schachfreunde Sasel. Bereits nach dieser Saison gehörten wir zu den spielstärkeren Schachvereinen in Hamburg.

Jetzt aber zu den anderen Mannschaften, für den Gesamtverein nicht minder wichtig, die allesamt in der untersten Klasse starteten. Die Zweite wurde überlegen Sieger in ihrer D‑Klasse. In sechs Begegnungen wurden insgesamt viereinhalb Brettpunkte abgegeben, davon einer kampflos. 100 % erreichten Holger Brauer, Thomas Wiltafsky, Christian Conrad, Mannschaftsführer Günter Schierholz und Joachim Zierau. Ähnlich überzeugen konnte unsere Vierte. Mannschaftsführer Wolfgang Fenske (damaliger Vereinsvorsitzender) sowie die Mitstreiter Volker Horn, Roman Jung, Wolfgang Lüdtke und Jörg Harbke erzielten 100 % der möglichen Punkte. Damit hatte unserer Verein zwei weitere Aufsteiger, die angesichts der vorhandenen Spielstärke Hoffnung auf einen weiteren Durchmarsch im nächsten Jahr machten. Unsere Dritte mit Dieter Kaden als Mannschaftsführer war nicht ganz so erfolgreich. Ein Einzelergebnis soll jedoch hervorgehoben werden: Am Spitzenbrett holte der Jugendliche Olaf Ahrens 100 %.

Alles in allem: Eine erfolgreiche erste Saison. Mit dem gezeigten Elan sollten wir in der Zukunft zu weiteren Erfolgen kommen.

(Günter Schierholz)

Spielerbilanz

Conrad, Christian 7 / 7
Schütt, Wilhelm 7 / 8
Schüler, Ingo / 7
Brauer, Holger 6 / 6
Schierholz, Günter 6 / 6
Retzlaff, Svend 6 / 7
Rosien, Thomas / 6
Fenske, Wolfgang 5 / 5
Horn, Volker 5 / 5
Harbke, Jörg 5 / 5
Möhrmann, Marcus 5 / 6
Lamprecht, Frank 5 / 6
Wiltafsky, Thomas 5 / 6
Ziemens, Jürgen / 5
Ahrens, Olaf 4 / 4
Jung, Roman 4 / 4
Behnke, Uwe 5 / 7
Michaelsen, Nils / 6
Steffen, Torsten 4 / 5
Zierau, Joachim 3 / 3
Schüler, Wulf / 7
Rühr, Wilfried / 7
Jürgens, Andreas / 7
Junghaus, Thomas / 7
Reinhold, Berndt 4 / 6
Stemmann, Guntram / 3
Meyer, Joachim / 3
Lüdtke, Wolfgang 2 / 2
Kaden, Dieter / 7
Schmidt, Lothar / 6
Hahn, Torsten 2 / 6
Kurschus, Johannes 2 / 4
Stiemer, Reinhard 1 / 4
Mensing, Michael 2 / 3
Schüler, Uta 2 / 3
Veeh, Gernot / 3
Mensing, Sabine 1 / 2
Riedel, Frank 0 / 2
Naurozi, Mahmut 1 / 1
Brockmann, Heinz 0 / 1
Lohse, Marc 0 / 1
Anhuth, Oliver 0 / 1

42 Aktive · 149,5 Punkte · 200 Partien

Vereinsbilanz

Langenhorner Schachfreunde 2 11,0 4
Altonaer SK 1 8,0 2
SG Süderelbe im TV Fischbek 1 8,0 2
SV Lurup 1 8,0 2
Schachfreunde Hamburg 1 8,0 2
TSV Stellingen 1 8,0 2
SC Poppenbüttel 1 7,0 2
SK Union‑Eimsbüttel 1 7,0 2
SC Caissa Hohenhorst 1 6,5 2
SC Concordia 1 6,5 2
ETSV Altona‑Eidelstedt 1 6,5 2
Hamburger SK im Hamburger SV 1 6,5 2
FC St. Pauli 1 6,5 2
Bramfelder SV 1 6,0 2
Groß‑Flottbeker SV 1 6,0 2
Niendorfer TSV 1 5,5 2
SV Grün‑Weiß Kiebitz 1 5,0 2
Volksdorfer SK 1 5,0 2
Barmbeker SK 1 4,5 2
Schachfreunde Sasel 2 11,0 2
USC Paloma 1 3,5 0
SC Osterbek 1 3,0 0
Bergstedter SK 1 0,0 0

25 Begegnungen · 147,0 BP · 42 MP

  1985  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/mm-stat/mm-ver85.php
05.07.2017, 14:51 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR