S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Mannschaftskämpfe
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Mannschaftskämpfe

←
→
2017
Saisonverlauf Endstände und Berichte Spieler und Ergebnisse
Oberliga bis Basisklasse
KSH 1
OL   7.
  9 34,5   7
KSH 2
LL   8.
  9 31,5   5
KSH 3
SL   2.
  9 39,5 13
KSH 4
BL 10.
  9 26,5   3
KSH 5
BL    ↓ 
 
KSH 6
KL   4.
  9 37,0 10
KSH 7
KL 10.
  9 27,0   3
KSH 8
BK   7.
  8 15,0   6

Die Erste befand sich schnell in Not, schaffte aber am Ende noch aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Wichtiger als der Sieg in der letzten Runde war das Unentschieden eine Runde zuvor in Schwerin, das sowohl uns als auch Schachhamburg in mehrfacher Hinsicht half. Erstens konnte St. Pauli sich in der letzten Runde eine knappe Niederlage gegen Schwerin erlauben und dennoch in die 2. Bundesliga aufsteigen. Zweitens durfte durch den Nichtaufstieg Schwerins Erster deren Zweite aus der Verbandsliga Mecklenburg‑Vorpommern nicht aufsteigen und der Ersatzaufsteiger Stralsund wurde der Oberliga‑Nord, Staffel Ost zugewiesen, wodurch es einen Absteiger weniger gab und der Tabellenachte Marmstorf in der Liga blieb. Drittens gab es ab Stadtliga abwärts einen zusätzlichen Aufsteiger.

Die Zweite schwebte in höchster Abstiegsgefahr und war nach der sechsten Runde mit nur einem Punkt eigentlich schon abgeschrieben. Trotz eines dann folgenden kurzen Zwischenspurts mit zwei Siegen waren wir am Ende auf fremde Hilfe angewiesen. Das war sehr knapp!

Die Dritte spielte eine sehr gute Saison und wurde letztlich sogar besserer Zweiter der beiden Stadtliga‑Staffeln. Damit hätten wir selbst den zusätzlichen freien Platz in der Landesliga einnehmen können. Weil wir diese Chance aber nicht ergreifen wollten, freuen sich darüber nun die Schachfreunde. Ob unsere Entscheidung richtig war, wird sich erst noch herausstellen müssen.

Ein ganz dunkles Kapitel unserer Mannschaftsgeschichte spielte in der Bezirksliga. Zunächst wurde kurzfristig die Fünfte zurückgezogen, womit diese offiziell als Absteiger galt. Die Vierte war anschließend ohne wirklichen Mannschaftsführer mehrfach unvollständig und gelegentlich auch unsortiert, wovon gleich zwei Verstöße gegen die Turnierordnung zeugten. Das kostete zwar nur drei Brettpunkte, aber Mannschaftspunkte hatten wir ohnehin bis kurz vor Schluss nicht. Hoffnung machte allenfalls der letztlich vergebliche Endspurt.

Die Sechste hielt die Kreisliga recht souverän, wodurch wir nächste Saison in dieser Spielklasse drei Mannschaften haben, sofern seitens der Verantwortlichen nicht weitere Rückzieher gemacht werden, womit leider zu rechnen ist.

Die Siebte stieg nach einem Jahr Kreisliga wieder in die Kreisklasse ab.

Die Achte trat erneut in der Basisklasse an.

Das Mannschaftsergebnis ist insgesamt gesehen eines der schlechtesten in der Vereinsgeschichte und wird lediglich punktuell durch einige persönliche Erfolge geschönt. Die meisten Punkte holte Finn‑Thore Lenz. Viktor Gette und Julian Zimmermann taten sich ebenfalls hervor. Philip David verzeichnete bei lupenreinen 4 aus 4 den größten DWZ‑Zuwachs.

(Thomas Rosien)

Spielerbilanz

Lenz, Finn‑Thore 8,0 / 11
Gette, Viktor 7,0 / 11
Bruhn, Boris 6,5 / 8
Zimmermann, Julian 6,5 / 9
Summers, Jan 6,5 / 11
David, Philip 4,0 / 4
Hanssen, Marco 5,0 / 7
Conrad, Christian 3,0 / 3
Viol, Joshua 3,0 / 3
Wiltafsky, Thomas 5,5 / 9
Lohse, Marc 5,5 / 9
Akram, Shumon 5,5 / 9
Gebert, Claus, Dr. 5,5 / 9
Hort, Max 5,0 / 8
Kipke, Mark 5,0 / 8
Peters, Jenna 4,0 / 6
Malchers, Detlef 4,0 / 6
Schmidt, Jan Peter, Dr. 3,0 / 4
Langmann, Markus 2,0 / 2
Seemann, Hans‑Siegfried 2,5 / 12
Falk, Rolf 1,0 / 12
Schönfisch, Norbert 4,0 / 11
Kipke, Kevin 5,5 / 10
Dettmann, Steffen, Dr. 5,0 / 9
Knops, Peter 5,0 / 9
Wolter, Michael 4,5 / 9
Schulz, Hans 4,5 / 9
Cremer, Jochen 3,5 / 9
Rehders, Sven 3,0 / 9
Bierwald, Martin 3,0 / 9
Schwanke, Hans‑Joachim 4,5 / 8
Pfreundt, Jakob 3,5 / 8
Goetz, Claus, Dr. 3,5 / 8
Samm, Bastian 3,0 / 8
Lampe, Jörg, Dr. 2,5 / 8
Harder, Clemens 2,0 / 8
Möhrmann, Marcus 2,0 / 8
Raider, Eugen 1,5 / 8
Borgmeyer, Max 4,0 / 7
Benthin, Thomas 3,0 / 7
Cinar, Alihan 3,0 / 7
Peters, Malte 2,0 / 7
Carl, Dieter 2,0 / 7
Spät, Alexander 1,0 / 7
Rosien, Thomas 0,5 / 7
Lock, Adrian 3,5 / 6
Pfreundt, Mathis 2,5 / 6
Schroeter, Baldur 2,5 / 6
Götze, Tobias 2,5 / 6
Hüneke, Tilo 2,5 / 6
Wagner, Friedrich, Dr. 1,0 / 6
Brunnemann, Hans‑Peter 1,0 / 6
Englert, Barbara 1,0 / 6
Hloskovsky, Andrei 2,5 / 5
Wagner, Daniella 2,0 / 5
Seifer, Gregor 2,5 / 4
Riege, Ole 2,5 / 4
Lamprecht, Frank 2,0 / 4
Samson, Valentin 2,0 / 4
Schön, Annkathrin 1,0 / 4
David, Volker 0,5 / 4
Buhr, Carl 0,0 / 4
Hartig, Ruben 1,0 / 3
Wendel, Melchior 1,0 / 3
Summers, Karin 1,0 / 3
Schulz, Cedric Joshua 1,5 / 2
Lemke, Detlef 1,5 / 2
Frontzek, Björn 0,0 / 2
Saß, Andreas 0,0 / 2
Melde, Christian 0,5 / 1
Chin, Karin 0,0 / 1
Streich, Justus 0,0 / 1

72 Aktive · 212,0 Punkte · 464 Partien

Vereinsbilanz

Schachfreunde Hamburg 2 8,0 4
SC Diogenes Hamburg 3 16,0 4
Hamburger SG BUE 1 6,0 2
SSC Rostock 07 1 5,0 2
Bille SC BRW 1 4,5 2
Hamburger SK 11 34,5 6
SK Johanneum Eppendorf 5 18,5 5
FC St. Pauli 4 15,0 4
SG Süderelbe im TV Fischbek 4 14,5 4
SV Diagonale‑Harburg 3 10,0 2
SK Marmstorf im GW Harburg 3 8,5 1
SV Blankenese 2 7,5 2
SV Eidelstedt 2 7,0 2
Niendorfer TSV 2 4,5 2
SC Schwarz‑Weiß Harburg 2 4,0 1
Langenhorner Schachfreunde 2 6,5 0
SK Union‑Eimsbüttel 2 5,0 0
SK Weisse Dame Hamburg 2 5,0 0
Lübecker SV 1 4,0 1
SC Agon Neumünster 1 4,0 1
Schachfreunde Schwerin 1 4,0 1
SV Lurup 1 4,0 1
SC Schachelschweine 1 3,5 0
Schachfreunde Wedel 1 3,0 0
Altonaer SK Finkenwerder 1 2,5 0
Pinneberger SC 1 2,5 0
SK Wilhelmsburg 1 2,5 0
Bergstedter SK 1 1,0 0

62 Begegnungen · 211,0 BP · 47 MP

  2017  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/mm-stat/mm-ver17.php
06.07.2017, 09:21 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR