S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Mannschaftskämpfe
Mittwoch, 22. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Mannschaftskämpfe

←
→
2013
Saisonverlauf Endstände und Berichte Spieler und Ergebnisse
Oberliga bis Kreisklasse
KSH 1
OL   5.
  9 39,0 11
KSH 2
LL   1.
  9 46,0 18
KSH 3
SL   3.
  9 46,0 13
KSH 4
BL   2.
  9 44,5 14
KSH 5
BL   3.
  9 40,5 14
KSH 6
KL   6.
  9 30,5   8
KSH 7
KK   2.
  9 38,0 12

Eine grandiose Saison, die leider nicht den krönenden Abschluss fand. 71,43 % der Mannschaftspunkte und 56,45 % der Brettpunkte lassen Erinnerungen an unsere ersten Jahre und an 1997 aufkommen. Noch nie erzielten wir 90 Mannschaftspunkte oder eine Erfolgsbilanz von +27. Am Ende stehen ein erster Platz, jeweils zwei zweite und dritte Plätze sowie ein fünfter und sechster Platz zu Buche.

Die Zweite wurde nach 2005 wieder Hamburger Mannschaftsmeister, durfte aber erneut nicht aufsteigen, weil unsere Erste den Oberliga‑Platz nicht freimachte. 18:0 Punkte sind Ausdruck einer überragenden Mannschaftsleistung, mit der vor der Saison selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet haben dürften. Aber sowas passiert, wenn es von Beginn an irgendwie läuft.

Die Erste belegte einen in Anbetracht der individuellen Stärke enttäuschenden fünften Platz. Viele Spieler kamen auf weniger Einsätze, als erwartet. Sowas wie eine Stamm‑Acht lässt sich angesichts dessen nicht ausmachen. Daran krankte diese Mannschaft.

Dritte, Vierte und Fünfte spielten von Beginn an oben mit und hatten bis zur letzten Runde Aufstiegschancen. Am realsten waren die der Dritten, die jedoch von einem unverschämt starken Gegner, der stattdessen selbst aufstieg, zunichte gemacht wurden. Die Vierte hätte beim bereits als Aufsteiger feststehenden Überflieger gewinnen müssen, was aus mehreren Gründen nicht klappte. Die Fünfte hätte schon 12,5 Brettpunkte benötigt; selbst das hätte aber immer noch nicht für den besten Zweiten gereicht. Allerdings besiegelte diese Mannschaft durch ihren Sieg das Schicksal des Gegners, weil die später spielenden Abstiegskonkurrenten ihr Ergebnis entsprechend abstimmen konnten.

Hier hat Christian Zickelbein (76, Hamburger SK) mit seiner öffentlich geäußerten Kritik am Spielplan leider recht, auch wenn sie möglicherweise nur vor dem Hintergrund geschah, dass seine vielen Mannschaften von den zeitversetzten Terminen diese Saison vielleicht mehrheitlich nicht profitieren konnten. Die eigenen Ergebnisse erstmal nicht zu melden, kann meiner Meinung nach jedenfalls nicht die Lösung sein. Bei weiterhin steigender quantitativer Dominanz und demnächst mehr als acht eigenen Mannschaften in einer Spielklasse könnte hingegen durchaus auch über eine reine HSK‑Staffel nachgedacht werden.

Zurück zu uns: Die Sechste wurde Sechster, was durchaus als positive Überraschung gewertet werden darf. Andererseits gab es diese Saison nur einen Absteiger, und der stand praktisch von vornherein fest.

Die Siebte war schließlich das einzige Team, das tatsächlich aufstieg. Was allerdings keine allzu große Überraschung war. Unsere Fahrstuhlmannschaft hat sich mal wieder nach oben orientiert. Wenn sich nichts Grundlegendes ändert, ist der direkte Wiederabstieg programmiert. Falls irgendwie möglich, sollten wir deshalb versuchen, nächste Saison eine zusätzliche achte Mannschaft zu melden und die Besetzung der unteren Mannschaften nicht nur altersgerecht, sondern auch leistungsorientiert vorzunehmen. Diese Maßnahme brächte zudem etwas wirklich Integratives mit sich.

Mit Marc Lohse (10 aus 11; gleicher Score wie bereits 1988) und Claus Goetz (9 aus 11) kamen die erfolgreichsten Punktesammler aus der Fünften.

(Thomas Rosien)

Spielerbilanz

Lohse, Marc 10 / 11
Goetz, Claus 9 / 11
Spät, Alexander / 12
Pfreundt, Jakob 8 / 9
Akram, Shumon 8 / 12
Gette, Viktor / 11
Dettmann, Steffen, Dr. 7 / 8
Lampe, Jörg, Dr. 7 / 9
Hanssen, Marco 7 / 9
Rosien, Thomas / 12
Wilms, Ingo 6 / 8
Schwanke, Hans‑Joachim 6 / 8
Langmann, Markus / 5
Lemke, Detlef 6 / 9
Bierwald, Martin 5 / 7
Pajeken, Wolfgang 4 / 5
Seifer, Gregor 4 / 5
Schroeter, Baldur 6 / 10
Wiltafsky, Thomas / 9
Cremer, Jochen / 9
Harder, Clemens / 9
Steinfeldt, Henry / 9
Chin, Karin 5 / 8
Götze, Tobias 5 / 8
Carl, Jan‑Frederik 5 / 8
Hess, Christian 4 / 6
Leiser, Sven 4 / 6
Klink, Otto 4 / 6
Knops, Peter 4 / 6
Berger, Hendrik 4 / 6
Meyer‑Plückthun, Joachim 2 / 2
Streich, Justus 2 / 2
Hüneke, Tilo 2 / 2
Seemann, Hans‑Siegfried 5 / 12
Falk, Rolf 5 / 12
Wendel, Melchior 2 / 12
Bongartz, Florian / 10
Brunnemann, Hans‑Peter 4 / 10
Raider, Eugen 5 / 9
Hort, Max 5 / 9
Frontzek, Björn 5 / 9
Mechelke, Michael / 9
Rosmann, Ilja 4 / 9
Möhrmann, Marcus 4 / 9
Lenz, Finn‑Thore 4 / 9
Wolter, Michael / 9
Schönfisch, Norbert 1 / 9
Viol, Joshua 2 / 8
Zimmermann, Julian / 7
Bruhn, Boris / 7
Stanau, Guido / 7
Samm, Bastian / 7
Carl, Dieter / 7
Klawitter, Bernd 2 / 7
Borgmeyer, Max / 6
Schiffmann, Andreas / 6
Lemke, Berfîn 3 / 6
Hartig, Ruben / 6
Schneider, Andreas / 5
Bals, Gregor 1 / 5
Wagner, Friedrich, Dr. 2 / 4
Lamprecht, Frank 1 / 4
Schön, Annkathrin 0 / 4
Pfreundt, Mathis 2 / 3
Badura, Christopher 1 / 3
Dave, Shreyas / 2
Melde, Christian 1 / 2
Schmidt, Jan Peter, Dr. 1 / 1
Lindner, Daniel 1 / 1
Kipke, Sven 1 / 1
Patow, Florian 0 / 1

71 Aktive · 284,5 Punkte · 504 Partien

Vereinsbilanz

Hamburger SK 12 53,0 19
SK Marmstorf im GW Harburg 3 16,5 6
FC St. Pauli 4 19,5 6
SV Blankenese 3 14,0 5
Niendorfer TSV 2 12,0 4
SC Schwarz‑Weiß Harburg 2 9,0 4
SK Johanneum Eppendorf 3 15,0 4
SV Diagonale‑Harburg 3 13,0 4
SC Diogenes 3 11,5 4
Bille SC BRW 2 10,0 3
Altonaer SK Finkenwerder 1 6,5 2
SC Agon Neumünster 1 6,0 2
Schwarzenbeker SK 1 6,0 2
Schachfreunde Wedel 1 6,0 2
SK Caissa Rahlstedt 1 5,5 2
SK Union‑Eimsbüttel 1 5,5 2
SC Schachelschweine 1 5,0 2
Volksdorfer SK 1 5,0 2
SSC Rostock 07 1 4,5 2
SV Großhansdorf 1 4,5 2
Hamburger SG BUE 1 4,5 2
SK Weisse Dame Hamburg 1 4,5 2
SG Süderelbe im TV Fischbek 4 17,5 4
Schachfreunde Hamburg 2 6,0 0
SV Eidelstedt 2 5,5 0
Preetzer TSV 1 4,0 1
Bergstedter SK 1 4,0 1
Schachfreunde Sasel 1 4,0 1
SG Turm Kiel 1 3,5 0
Langenhorner Schachfreunde 1 1,5 0
Pinneberger SC 1 1,5 0

63 Begegnungen · 284,5 BP · 90 MP

  2013  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/mm-stat/mm-ver13.php
06.07.2017, 20:55 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR