S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 19. Oktober 2019

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

KSH 3 · Stadtliga B 2019
Tab. Spi. · 1 · · 2 · · 3 · · 4 · · 5 · · 6 · · 7 · · 8 · · 9 ·
↑
↓
Tabelle
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 BP MP
1. Schachfreunde Hamburg 2 3 5 5 6 43,5 14
2. FC St. Pauli 4 5 5 4 5 40,5 13
3. SC Schachelschweine 4 6 40,5 13
4. Hamburger SK 8 3 4 5 3 5 40,0 13
5. Wandsbeker TSV Concordia 4 4 5 5 8 43,0 12
6. Königsspringer Hamburg 3 2 3 3 4 5 33,0 7
7. SC Farmsen 3 3 5 3 4 2 31,5 7
8. Bille SC 3 6 3 34,0 6
9. Hamburger SK 9 4 3 5 4 32,5 4
10. SV Großhansdorf 2 2 3 0 ½ 4 21,5 1
↑
↓
Spieler
KSH
3
Mannschaftsführer:
Justus Streich
H A H A H H A H A
STP
4
BSC
 
GHD
2
CON
 
SCS
 
FAR
 
HSK
9
HSK
8
SFR
2
21 Streich, Justus 0 0 1 0 0 1 1 0 0
22 Stanau, Guido 1 1 1 1          
23 Möhrmann, Marcus ½ 0   0 0 ½ 1   ½
24 Spät, Alexander 1 1 ½ 0   ½ ½ 1  
25 Lohse, Marc   1 1 1 ½ 1 ½ ½ 1
26 Melde, Christian       ½ 1 0 1   ½
27 Hanssen, Marco 0 ½ ½   0 0 0 1 ½
28 Frontzek, Björn   1              
29 Akram, Shumon   ½ ½   ½ ½ ½ ½  
30 Samm, Bastian       0 0 ½ 0 0  
34 Kipke, Kevin 0                
37 Peters, Malte 0                
38 Kipke, Mark                 0
41 Goetz, Claus, Dr.         0       1
51 Lenz, Finn‑Thore     0         0  
72 Lampe, Jörg     1            
78 Pfreundt, Mathis 0     ½          
79 Hartig, Ruben                 0
84 Groß Phillip               0  
↑
↓
1. Runde
11.01.2019 Königsspringer Hamburg 3 FC St. Pauli 4 :
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Justus Streich Oliver von Wersch 0 : 1
2 Guido Stanau Oliver Link 1 : 0
3 Marcus Möhrmann Uwe Klausch ½ : ½
4 Alexander Spät André van de Velde 1 : 0
5 Marco Hanssen Bastian Geelhoed 0 : 1
6 Kevin Kipke Jörg Dinckel 0 : 1
7 Malte Peters Peter Lasch 0 : 1
8 Mathis Pfreundt Andreas Kohtz 0 : 1

14.01.2019 SV Großhansdorf 2 SC Schachelschweine :
17.01.2019 Wandsbeker TSV Concordia Bille SC :
14.01.2019 SC Farmsen Schachfreunde Hamburg 2 3 : 5
15.01.2019 Hamburger SK 9 Hamburger SK 8 3 : 5
↑
↓
2. Runde
22.01.2019 Bille SC Königsspringer Hamburg 3 3 : 5
19:00 Uhr, Begegnungsstätte ›Westibül‹, Friedrich‑Frank‑Bogen 59, 21033 Hamburg

1 Martin Kopisch Justus Streich 1 : 0
2 Andreas Bertram Guido Stanau 0 : 1
3 Andreas Binding Marcus Möhrmann 1 : 0
4 Ulrich Peschke Alexander Spät 0 : 1
5 Christian Röhr Marc Lohse 0 : 1
6 Siegfried Wölk Marco Hanssen ½ : ½
7 Norbert Kraft Björn Frontzek 0 : 1
8 Martin Müller‑Glewe Shumon Akram ½ : ½

01.02.2019 SC Schachelschweine Hamburger SK 8 :
31.01.2019 Schachfreunde Hamburg 2 Hamburger SK 9 :
22.01.2019 FC St. Pauli 4 SC Farmsen 5 : 3
21.01.2019 SV Großhansdorf 2 Wandsbeker TSV Concordia 0 : 8
↑
↓
3. Runde
08.02.2019 Königsspringer Hamburg 3 SV Großhansdorf 2 :
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Justus Streich Jürgen Dümmke 1 : 0
2 Guido Stanau Holger Schenk 1 : 0
3 Alexander Spät Joachim Jordt 1 : 0
4 Marc Lohse Andreas Möck 1 : 0
5 Marco Hanssen Hans Krieger ½ : ½
6 Shumon Akram Ammar Abrougui ½ : ½
7 Finn‑Thore Lenz Manfred Bley 0 : 1
8 Jörg Lampe Manfred Prager 1 : 0

14.02.2019 Wandsbeker TSV Concordia SC Schachelschweine 4 : 4
11.02.2019 SC Farmsen Bille SC 2 : 6
12.02.2019 Hamburger SK 9 FC St. Pauli 4 4 : 4
15.02.2019 Hamburger SK 8 Schachfreunde Hamburg 2 3 : 5
↑
↓
4. Runde
28.02.2019 Wandsbeker TSV Concordia Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
19:00 Uhr, WTSV‑Vereinsheim, Bekkamp 27, 22045 Hamburg

1 Peter Horn Justus Streich 1 : 0
2 Erich Maahs Guido Stanau 0 : 1
3 Gunter Tiedt Marcus Möhrmann 1 : 0
4 Peter Steen Alexander Spät 1 : 0
5 Andreas Liersch Marc Lohse 0 : 1
6 Thomas Cording Christian Melde ½ : ½
7 Klaus Kuhlmann Bastian Samm 1 : 0
8 Torsten Wehebrink Mathis Pfreundt ½ : ½

01.03.2019 SC Schachelschweine Schachfreunde Hamburg 2 :
26.02.2019 FC St. Pauli 4 Hamburger SK 8 :
26.02.2019 Bille SC Hamburger SK 9 3 : 5
18.02.2019 SV Großhansdorf 2 SC Farmsen :
↑
↓
5. Runde
22.03.2019 Königsspringer Hamburg 3 SC Schachelschweine 2 : 6
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Justus Streich Klaus‑Günther Besenthal 0 : 1
2 Marcus Möhrmann Macauley Peterson 0 : 1
3 Marc Lohse Andre Schulz ½ : ½
4 Christian Melde Florian Buntin 1 : 0
5 Marco Hanssen Thomas Stark 0 : 1
6 Shumon Akram Hans Christian Stejskal ½ : ½
7 Bastian Samm Lennart Colpe 0 : 1
8 Dr. Claus Goetz Christian Walter 0 : 1

18.03.2019 SC Farmsen Wandsbeker TSV Concordia 3 : 5
26.03.2019 Hamburger SK 9 SV Großhansdorf 2 4 : 4
29.03.2019 Hamburger SK 8 Bille SC :
28.03.2019 Schachfreunde Hamburg 2 FC St. Pauli 4 3 : 5
↑
↓
6. Runde
12.04.2019 Königsspringer Hamburg 3 SC Farmsen 4 : 4
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Justus Streich Till Konstantin Abicht 1 : 0
2 Marcus Möhrmann Markus Dimke ½ : ½
3 Alexander Spät Jörn Debertshäuser ½ : ½
4 Marc Lohse Heiner Sudmann 1 : 0
5 Christian Melde Steffen Neutsch 0 : 1
6 Marco Hanssen Helmuth Westphal 0 : 1
7 Shumon Akram Thomas Becker ½ : ½
8 Bastian Samm Gerd Potztal ½ : ½

12.04.2019 SC Schachelschweine FC St. Pauli 4 :
02.04.2019 Bille SC Schachfreunde Hamburg 2 :
08.04.2019 SV Großhansdorf 2 Hamburger SK 8 :
11.04.2019 Wandsbeker TSV Concordia Hamburger SK 9 :
↑
↓
7. Runde
30.04.2019 Hamburger SK 9 Königsspringer Hamburg 3 :
19:00 Uhr, HSK‑Schachzentrum, Schellingstr. 41, 22089 Hamburg

1 Jamshid Atri Justus Streich 0 : 1
2 Henning Fraas Marcus Möhrmann 0 : 1
3 Karl‑Heinz Nugel Alexander Spät ½ : ½
4 Andre Hold Marc Lohse ½ : ½
5 Michael Kleiner Christian Melde 0 : 1
6 Madjid Emami Marco Hanssen 1 : 0
7 Tonio Barlage Shumon Akram ½ : ½
8 Theo‑Heinz Gollasch Bastian Samm 1 : 0

29.04.2019 SC Farmsen SC Schachelschweine :
26.04.2019 Hamburger SK 8 Wandsbeker TSV Concordia 4 : 4
25.04.2019 Schachfreunde Hamburg 2 SV Großhansdorf 2 6 : 2
30.04.2019 FC St. Pauli 4 Bille SC :

Klassenerhalt (fast) geschafft

In der siebten Runde ging es für uns zum HSK. Genauer gesagt, gegen das Team HSK 9. Parallel spielte unsere Zweite gegen den HSK 6. Während es für uns gegen den Abstieg ging, kämpfte unser anderes Team um den Wiederaufstieg in die Landesliga. Dadurch, dass nur zwei Mannschaftskämpfe gleichzeitig ausgetragen wurden, hatten wir optimale Spielbedingungen.

Nach nicht einmal einer Stunde war die erste Partie bereits beendet. Der Gegner von Justus hatte offenbar vergessen, das Mobiltelefon auszuschalten. So wurden kurzzeitig alle Spieler durch lautes Klingeln aus der Konzentration gerissen. Der Punktverlust für den HSK ist sicherlich ärgerlich, aber nur folgerichtig. Quasi direkt im Anschluss machte Alex remis und konservierte unsere Führung.

Nicht einmal zwanzig Minuten später war die nächste Partie beendet. Ich hatte eine möglich Kombination für meinen Gegner bereits vorher gesehen, aber verworfen. Doch leider habe ich mit meinem anschließenden Zug (S8d7) eben diese Kombi ermöglicht. Nach einem Läuferopfer auf f7 kann ich entweder trostlos mit Bauer und Qualität weniger weiterspielen oder aufgeben. Vorher wäre immer noch das Weglaufen mit dem König nach h8 möglich gewesen, jetzt entscheidet das stille Se6! Mit Damenfang, da das Feld d7 blockiert ist. Ich entschloss mich zumindest dafür, das schönere und schnellere Ende zu wählen. Hier setzt Weiß mich sehr schön unter doppeltem Figurenopfer auf h5 matt.

Es ist halb neun und ich setze mich mit Justus’ Gegner zum Blitzen hin. Schließlich haben wir beide heute nicht ruhmreich agiert. Um nicht einmal 21:00 Uhr kommt Marcus die Treppen runter mit einem weiteren Punkt im Gepäck. Sein Gegner hatte sich bei einer Abwicklung verzettelt und musste die Dame gegen sehr wenig Kompensation geben. 2,5:1,5 nach nicht einmal 2 Stunden. So etwas habe ich noch nie in der Stadtliga erlebt. Es ist an der Zeit, das Blitzen einzustellen und einen Blick auf die übrigen Bretter zu werfen. Basti hat leider sehr wenig Zeit und steht gedrückt. Bei Shumon ist ein Doppelturmendspiel entstanden und ein Vorankommen, von welcher Seite auch immer, wird ein schwieriges Unterfangen. Christian hat ein Doppelturmendspiel plus Springer gegen Läufer. Hier ist noch alles drin. Marc steht meines Erachtens nach angenehm mit einem aktiven Läufer in des Gegners Stellung und hat zudem mehr Zeit.

Als ich das nächste Mal gegen 21:30 Uhr schaue, sehe ich, dass Bastis Stellung und seine Zeit sich dem Ende nähern. Marc stand weiterhin aktiv und hatte immer noch mehr Zeit. Bei Shumon war ein Turmpaar vom Brett verschwunden, aber die Stellung war auch weiterhin sehr festgefahren. Christian drehte jetzt auf. Sein Gegner hatte einen Bauern auf der C‑Linie mitgenommen, der ihn teuer zu stehen kommen sollte. Der »Mehrbauer« musste sofort zurückgegeben werden, da Figurenverlust drohte. Obendrein stand Christian danach derart aktiv, dass man hier mit dem ganzen Punkt rechnen konnte. Etwa um 22:00 Uhr hatte Basti leider verloren, aber Christian konnte jetzt einfach einen Bauern gewinnen. Er gab jedoch noch ein Turmschach auf der siebten Reihe, nur um anschließend einen Bauern a tempo zu gewinnen und weitere Drohungen aufzustellen. Hier war es nur eine Frage der Zeit, bis ein zweiter Bauer fallen würde.

Irgendwann in diesem Zeitraum musste Marc von seinem Gegner ein Angebot zur Punkteteilung bekommen haben, welches er, aufgrund der Situation an den anderen Brettern, gern annahm. Es stand also kurzzeitig 3:3, jedoch war die Partie von Christan quasi entschieden. Mit einem Bauern mehr und Türmen auf der sechsten und siebten Reihe konnte Christian die Partie nur gewinnen. Zu zahlreich waren die Drohungen. Entweder fällt ein weitere Bauer oder eine Qualität ist weg oder es droht latent Figurenverlust durch Fesselung.

Beim Stande von 4:3 spielte nur noch Shumon. Hier machte er keine weiteren Fehler und hielt den Laden zusammen. Auch nach Abtausch des letzten Turmes konnte der Gegner mit seinem König zwar in die Stellung von Shumon eindringen, es gab allerdings keine Möglichkeit für ihn, Shumon aus der Opposition zu zwingen. So konnte Shumon das Bauernendspiel relativ einfach remis halten.

So haben wir am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient gewonnen. Bereits um 23:00 Uhr war ich wieder zu Hause, dafür nochmal vielen Dank an Marcus. Auch das habe ich in der Stadtliga noch nie erlebt. Jetzt können wir die letzten beiden Runden entspannt angehen. Der Klassenerhalt ist fast sicher. Lediglich zwei Niederlagen bei gleichzeitigen zwei Siegen unserer Konkurrenz können uns noch auf den achten Platz zurückwerfen, aber daran glaube ich nicht.

(Marco Hanssen)

↑
↓
8. Runde
10.05.2019 Königsspringer Hamburg 3 Hamburger SK 8 3 : 5
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Justus Streich Robert Engel 0 : 1
2 Alexander Spät Michael Kotyk 1 : 0
3 Marc Lohse Lennart Meyling ½ : ½
4 Marco Hanssen Tzun Hong Foo 1 : 0
5 Shumon Akram Ilja Goltser ½ : ½
6 Bastian Samm Lennart Grabbel 0 : 1
7 Finn‑Thore Lenz Heiko Klaas 0 : 1
8 Phillip Groß Kerim Odzini 0 : 1

24.05.2019 SC Schachelschweine Bille SC :
06.05.2019 SV Großhansdorf 2 FC St. Pauli 4 3 : 5
09.05.2019 Wandsbeker TSV Concordia Schachfreunde Hamburg 2 :
06.05.2019 SC Farmsen Hamburger SK 9 :
↑
↓
9. Runde
06.06.2019 Schachfreunde Hamburg 2 Königsspringer Hamburg 3 :
19:00 Uhr, Dreifaltigkeitskirche (Gemeindehaus), Horner Weg 17, 20535 Hamburg

1 Matthias Hermann Justus Streich 1 : 0
2 Clemens Mix Marcus Möhrmann ½ : ½
3 Oliver Steinmetz Marc Lohse 0 : 1
4 Fritz Fegebank Christian Melde ½ : ½
5 Gerrit Oelmeyer Marco Hanssen ½ : ½
6 Thomas Strege Mark Kipke 1 : 0
7 Thorsten Jäger Dr. Claus Goetz 0 : 1
8 Kevin Kinsella Ruben Hartig 1 : 0

18.06.2019 Hamburger SK 9 SC Schachelschweine :
21.06.2019 Hamburger SK 8 SC Farmsen 3 : 5
18.06.2019 FC St. Pauli 4 Wandsbeker TSV Concordia :
18.06.2019 Bille SC SV Großhansdorf 2 : ½
Quelle: Hamburger Schachverband
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/19-ksh3.php
24.09.2019, 06:52 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR