S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Hamburger Jugend‑Einzelturniere 2016
 16. Januar bis 13. Februar 2016 
L1a L1b L1c L1d L2a L2b L2c L2d L2e L2f U20/U18
U16 U14a U14b U12‑1a U12‑1b U12‑2 U10a U10b U8 Berichte
↑
↓
L1a
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Weihrauch, Jakob 1775 Hamburger SK + 1 1 ½ 1 4,5 9,75
2. Krüger, David 2034 SV Eidelstedt ½ 1 1 1 3,5 5,75
3. Schoeneshoefer, Adrian 1791 SK Weisse Dame Hamburg 0 ½ 0 1 1 2,5 4,25
4. Wolfram, Tom 1697 Hamburger SK 0 0 1 0 1 2,0 3,50
5. Apitzsch, Leon 1765 Schachfreunde Sasel ½ 0 0 1 0 1,5 4,25
6. Neander, Lenard 1674 SK Johanneum Eppendorf 0 0 0 0 1 1,0 1,50
↑
↓
L1b
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Spät, Alexander 1999 Königsspringer Hamburg ½ 1 1 1 ½ 4,0 8,75
2. Ihlenfeldt, Felix 1649 Hamburger SK ½ 0 ½ 1 1 3,0 6,50
3. Lam, Daniel 1757 SK Weisse Dame Hamburg 0 1 ½ 0 1 2,5 5,50
4. Mix, Clemens 1645 Schachfreunde Hamburg 0 ½ ½ 1 0 2,0 4,75
5. Meyling, Lennart 1719 Hamburger SK 0 0 1 0 1 2,0 4,00
6. Keyser, Philipp 1874 SK Johanneum Eppendorf ½ 0 0 1 0 1,5 4,00
↑
↓
L1c
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Busse, Tom Niklas 1954 Bramfelder SK ½ 1 1 ½ 1 4,0 8,25
2. Killgus, Leonard 1873 SK Johanneum Eppendorf ½ ½ ½ 1 + 3,5 6,75
3. Engel, Robert 1701 Hamburger SK 0 ½ ½ 1 + 3,0 5,00
4. Wölk, Tom‑Frederic 1746 SC Diogenes Hamburg 0 ½ ½ ½ 1 2,5 4,25
5. Popist, Florian 1570 SK Weisse Dame Hamburg ½ 0 0 ½ + 2,0 3,25
6. Gröning, Finn Jonathan 1684 Hamburger SK 0 0 0,0 0,00
↑
↓
L1d
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Holinka, Henning 1944 Hamburger SK ½ 1 1 1 1 4,5 8,75
2. Keyser, Robin 1783 SK Johanneum Eppendorf ½ 0 1 1 + 3,5 6,25
3. Gremmel, Jonas Simon 1624 Schachfreunde Hamburg 0 1 ½ ½ + 3,0 5,75
4. Pfreundt, Mathis 1822 Königsspringer Hamburg 0 0 ½ ½ 1 2,0 2,75
5. Fuhrmann, Åke 1675 Hamburger SK 0 0 ½ ½ ½ 1,5 2,75
6. Speck, Jakob 1742 SK Weisse Dame Hamburg 0 0 ½ 0,5 0,75
↑
↓
L2a
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Kipke, Kevin 1613 Königsspringer Hamburg 1 ½ 1 1 ½ 4,0 9,00
2. Grabbel, Lennart Christian 1691 Hamburger SK 0 1 ½ 1 1 3,5 6,50
3. Tonner, Max 1343 SC Schachelschweine ½ 0 1 1 1 3,5 6,00
4. Ryll, Alex 1404 SK Johanneum Eppendorf 0 ½ 0 ½ 1 2,0 3,00
5. Fohrer, Tobias 1600 SK Weisse Dame Hamburg 0 0 0 ½ 1 1,5 1,50
6. Voß, Henrike 1384 Hamburger SK ½ 0 0 0 0 0,5 2,00
↑
↓
L2b
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Foo, Tzun Hong 1682 Hamburger SK 1 ½ 1 1 1 4,5 9,00
2. Weißhorn, Lasse 1742 SV Eidelstedt 0 1 1 1 1 4,0 6,50
3. Odzini, Kerim 1443 Hamburger SK ½ 0 ½ 1 1 3,0 4,50
4. Kipke, Mark 1185 Königsspringer Hamburg 0 0 ½ 1 1 2,5 2,50
5. Christiansen, Anna 1563 SC Schachelschweine 0 0 0 0 ½ 0,5 0,25
  Schramm, David 1357 SK Weisse Dame Hamburg 0 0 0 0 ½ 0,5 0,25
↑
↓
L2c
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Samson, Valentin 1467 Königsspringer Hamburg 1 1 0 1 1 4,0 9,00
2. Neumann, Oskar 1605 SK Johanneum Eppendorf 0 1 1 1 ½ 3,5 7,00
3. Reich, Kristina 1405 Hamburger SK 0 0 1 ½ 1 2,5 4,00
4. Schwank, Johann 1283 SC Diogenes Hamburg 1 0 0 0 1 2,0 5,00
5. Müller, Marvin 1457 Hamburger SK 0 0 ½ 1 ½ 2,0 3,75
6. Helbig, Hannes 1522 Schachfreunde Sasel 0 ½ 0 0 ½ 1,0 2,75
↑
↓
L2d
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Engst, Anton 1573 SK Weisse Dame Hamburg 1 1 1 1 4,0 8,00
2. Hourigan, Gerrit 1740 Volksdorfer SK 0 1 1 1 1 4,0 7,00
3. Höfer, Fabian 1321 SC Diogenes Hamburg + 0 0 1 1 3,0 5,00
4. Lenz, Finn‑Thore 1657 Königsspringer Hamburg 0 0 1 1 1 3,0 4,00
5. Leinemann, Vivien Sophie 1420 Hamburger SK 0 0 0 0 1 1,0 0,00
6. Huo, Da 1424 Hamburger SK 0 0 0 0 0 0,0 0,00
↑
↓
L2e
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Schellin, Anton 1611 SK Weisse Dame Hamburg 1 ½ 1 0 1 3,5 8,50
2. Meyerfeldt, Tim 1619 SK Johanneum Eppendorf 0 1 1 1 ½ 3,5 7,25
3. Goltser, Ilja 1544 Hamburger SK ½ 0 ½ 1 1 3,0 5,75
4. Nguyen, Mike 1484 SC Diogenes Hamburg 0 0 ½ ½ 1 2,0 3,75
5. Göttsche, Din Belmin 1359 Pinneberger SC 1 0 0 ½ 0 1,5 4,50
6. Weber, Kian 1404 Hamburger SK 0 ½ 0 0 1 1,5 3,25
↑
↓
L2f
Pl. Teilnehmer DWZ Verein 1 2 3 4 5 6 Pu. SoBe.
1. Kotyk, Michael 1623 Hamburger SK ½ 1 1 0 1 3,5 8,25
2. von Krosigk, Florian 1253 Hamburger SK ½ 0 1 0 1 2,5 6,25
3. Samm, Bastian 1666 Königsspringer Hamburg 0 1 ½ 1 0 2,5 5,75
4. Truong, Lisa 1635 SC Schachelschweine 0 0 ½ 1 1 2,5 5,25
5. Palzer, Luca 1381 SK Johanneum Eppendorf 1 1 0 0 0 2,0 6,00
6. Lam, Marvin 1492 SK Weisse Dame Hamburg 0 0 1 0 1 2,0 4,50
↑
↓
U20/U18
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Stanke, Colin SC Diogenes Hamburg 5 2 0 6,0 24,5
2. Shirov‑Michna, Masza Schachfreunde Sasel 4 2 1 5,0 25,0
3. Hölzer, Jeanette SC Diogenes Hamburg 3 4 0 5,0 23,0

:

↑
↓
U16
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Avetisyan, Narek Hamburger SK 6 0 1 6,0 24,5
2. Lattke, Lorin SK Johanneum Eppendorf 5 1 1 5,5 24,5
3. Folger, Malte Bille SC 5 0 2 5,0 27,0

:

5. Kipke, Kay Königsspringer Hamburg 4 1 2 4,5 26,5

:

↑
↓
U14a
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Li, Kevin SK Marmstorf 5 1 1 5,5 28,0
2. Peters, Jenna Königsspringer Hamburg 5 1 1 5,5 28,0
3. Dietrich, Leif Hamburger SK 3 4 0 5,0 29,5

:

14. Köser, Henry Königsspringer Hamburg 3 1 3 3,5 31,5

:

↑
↓
U14b
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Cinar, Alihan Königsspringer Hamburg 5 2 0 6,0 26,0
2. Kurley, Roman Hamburger SK 5 1 1 5,5 28,5
3. Fuhrmann, Philipp Hamburger SK 4 2 1 5,0 29,5

:

8. Schulz, Cedric Königsspringer Hamburg 3 2 2 4,0 26,0

:

↑
↓
U12‑1a
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Younus, Khaled Hamburger SK 6 1 0 6,5 31,5
2. Henry, Eric Hamburger SK 5 1 1 5,5 30,0
3. von Rosen, Jakob SV Blankenese 5 0 2 5,0 30,5

:

9. Köppen, Cedric Königsspringer Hamburg 4 1 2 4,5 22,5
10. Tschebull, Marc Königsspringer Hamburg 4 0 3 4,0 26,5
11. Riege, Ole Königsspringer Hamburg 3 2 2 4,0 26,0

:

24. Jensen, Fynn Königsspringer Hamburg 2 1 3 2,5 13,5

:

↑
↓
U12‑1b
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Klaas, Heiko Hamburger SK 6 1 0 6,5 31,5
2. Striebeck, Enno Schachfreunde Sasel 4 3 0 5,5 25,5
3. Summers, Jan Königsspringer Hamburg 4 2 1 5,0 31,0

:

5. Peters, Malte Königsspringer Hamburg 4 2 1 5,0 27,0

:

8. David, Philip Königsspringer Hamburg 3 3 1 4,5 25,5

:

↑
↓
U12‑2
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Tolle, Theo SK Union‑Eimsbüttel 6 2 1 7,0 46,5
2. Paal, Lino SK Union‑Eimsbüttel 5 3 1 6,5 47,5
3. Croll, Ariane Grundschule Knauerstraße 6 1 2 6,5 44,5
4. Messerschmidt, Paul Königsspringer Hamburg 6 0 3 6,0 49,0

:

8. Lodahl, Jan Königsspringer Hamburg 5 1 3 5,5 44,0

:

20. Jensen, Owen Königsspringer Hamburg 3 0 3 3,0 27,0

:

↑
↓
U10a
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Laucht, Philipp SK Johanneum Eppendorf 9 0 0 9,0 50,5
2. Can, Mehmet Adolph‑Schönfelder‑Schule 7 0 2 7,0 49,5
3. Su, Zihao SV Eidelstedt 7 0 2 7,0 49,5

:

↑
↓
U10b
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Eberle, Florian SC Sternschanze 9 0 0 9,0 42,5
2. Kort, Felix Hamburger SK 8 0 1 8,0 50,0
3. Hildebrandt, Collin Grundschule Bergstedt 7 1 1 7,5 46,0

:

14. Peters, Lasse Königsspringer Hamburg 5 0 4 5,0 50,0

:

35. Tschebull, Marius Königsspringer Hamburg 3 0 7 3,0 49,5

:

↑
↓
U8
Pl. Teilnehmer Verein/Schule g. u. v. Pu. Bhz.
1. Brandstrup, Luca Hamburger SK 9 0 0 9,0 48,5
2. Krüger, Arthur SK Caissa Rahlstedt 8 0 1 8,0 42,5
3. Dorendorf, Mika Hamburger SK 7 1 1 7,5 53,0

:

↑
↓
Berichte

Neuer Spielort, neues Glück?

Am Samstag gingen die diesjährigen HJET in die erste Runde und das an der Schule Genslerstraße bzw. an deren Außenstelle. Dies bedeutet für die Anreise, die immer noch mit dem altbewährten 23er erfolgt, einen längeren Fußmarsch, dafür fahren wir nur noch bis Kapstadtring. Der Spielort selbst ist nicht so kompakt wie die Fraenkelstraße, sodass zwischen mehreren Gebäuden gependelt werden muss. Dennoch erwies sich der Spielort nach kurzer Eingewöhnung meiner Meinung nach als übersichtlich, das hilfsbereite und tatkräftige Organisationsteam tat ein Übriges für ein sehr positives Turniererlebnis. Nicht nur organisatorisch sondern auch schachlich gab es am ersten Turniertag viel Erfreuliches zu berichten. So konnte beispielsweise die Familie Kipke einen makellosen Start mit 4/4 hinlegen und in den Leistungsklassen wurden von den Königsspringern insgesamt vier von sechs möglichen Punkten geholt. Auch in den Altersklassen sind die meisten gut gestartet: Malte Peters und Cedric Schulz haben mit 2/2 noch eine weiße Weste, doch auch Alihan Cinar und Jan Summers dürfen mit 1,5/2 recht zufrieden sein. Auch alle unsere weiteren Teilnehmer haben am ersten Turniertag mindestens einen halben Zähler auf ihr Punktekonto geschafft, sodass am nächsten Spieltag der nächste Grundstein für ein erfolgreiches Turnier gelegt werden kann.

(Shumon Akram)


HJET Runde 2

Am zweiten HJET‑Tag waren alle unsere Spieler an den Brettern – das von Shumon beschriebene »Grundsteinlegen« konnte also im vollen Umfang weitergehen. Und das klappte an diesem Tag überdurchschnittlich gut. Einen bärenstarken Tag erwischte Lasse Peters: Unser einziger Teilnehmer in der U10 konnte alle seine Partien gewinnen.

Alle machbaren Punkte dieser Runde schafften auch Jan Summers (3,5/4) in der U12‑1 und Henry Köser (2/2) in der U14.

Wenn man in die Tabellen schaut ist festzustellen, dass unsere Spieler in der U12 sehr ordentliche Platzierungen aufweisen. Die Entscheidungsrunden für die Qualifikation folgen nun. Jetzt erstmal wichtiger: Mit Unterstützung von Boris, Max und Shumon konnte heute fast jede Partie unserer jüngeren Spieler analysiert werden.

In den Leistungsklassen möchte Alex Spät sich für die U20‑Endrunde qualifizieren und hat mit einem Sieg gegen Clemens Mix (SFR) einen Schritt dahin getan. Mit 2/2 ins Turnier besonders gut gestartet sind Valentin Samson und unser jüngster Teilnehmer Mark Kipke, der sich in einer schönen Partie gegen Anna Christiansen (SCS) durchsetzte – für Mark schon jetzt ein gelungenes Turnier.

Schaut in den nächsten Runden gerne rein, wenn unsere Jugendlichen in die zweite Hälfte der HJET gehen. Sei es als Zuschauer oder Helfer bei der Analyse: Unsere Spieler und Trainer freuen sich!

(Baldur Schroeter)


HJET – ein Zwischenstand

Inzwischen sind die ersten vier HJET‑Tage vorbei. Das bedeutet für die Jüngeren, dass das Turnier beendet ist und für die Älteren, dass es jetzt im Kampf um die Qualifikationsplätze für die Endrunde um die Wurst geht. Der Zwischenstand ist wie folgt:

In der U10 haben Marius Tschebull und Lasse Peters Erfahrungen gesammelt und konnten in die Turnierpraxis reinschnuppern. Besonders erfolgreich war Lasse, der 5 Partien gewann und bis zur letzten Runde vorne mitgespielt hat. Auch für die Spieler der U12‑2 ist das Turnier bereits vorüber. Paul Messerschmidt (6 Punkte) landete bei seinem ersten großen Schachturnier auf einem sehr beachtlichen 4. Platz, dicht gefolgt von Jan Lodahl (5,5 Punkte). Owen Jenssen musste krankheitsbedingt leider am letzten Tag passen und kommt auf 3 Punkte.

In den Leistungsklassen ergibt sich ein gemischtes, aber überwiegend positives Bild vor der letzten Runde. Mathis und Finn‑Thore spielen zwar bisher unter ihren Erwartungen, dafür hat Mark mit 2,5/4 den Klassenerhalt in der L2 bereits souverän gesichert. Die weiteren Königsspringer in den Leistungsklassen haben exzellente Ausgangspositionen, allerdings soll man den Tag ja bekanntlich nicht vor dem Abend loben. Es bleibt trotzdem festzuhalten: Alexander Spät, Kevin Kipke, Valentin Samson und Bastian Samm führen ihre Gruppen nach aktuellem Stand an und haben somit die Möglichkeit in die L1 aufzusteigen oder im Falle von Alex sich für die U20‑Endrunde zu qualifizieren.

In der U14 haben Alihan (5,5/6) und Jenna (5/6) ihr Ticket nach Schönhagen bereits gebucht, Henry und Cedric Schulz sind auf eine starke siebte Runde und etwas Glück angewiesen. Auch in der U12 wird die siebte Runde viele Entscheidungen bringen: Philip, Malte, Jan, Marc, Ole und Cedric Köppen haben es allesamt in ihrer Hand die magische Mindestgrenze von vier Punkten, die oft für eine Qualifikation genügen, zu erreichen oder mit weiteren Punkten die Teilnahme an der Endrunde endgültig zu sichern. Es bleibt also spannend in allen Klassen, mal sehen wie es dann am Samstag in der letzten Runde läuft!

(Shumon Akram)

Quelle: Hamburger Schachjugendbund
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/16hjet.php
01.01.2017, 00:00 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR