S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Turnier des jüngsten Nachwuchses 2014
 12. April 2014 
Endstand Gruppe A
Pl. Teilnehmer g. u. v. Pu. Bhz. SoBe.
1. Kipke, Kevin 7 0 0 7,0 33,0 33,00
2. Kipke, Kay 6 0 1 6,0 27,0 20,00
3. Summers, Jan 5 0 2 5,0 30,0 18,00
4. Köppen, Fabian 4 2 1 5,0 29,5 18,00
5. Khadra, Bassam 5 0 2 5,0 25,0 15,50
6. Köppen, Cedric 4 1 2 4,5 34,0 18,50
7. Pllana, Albin 4 1 2 4,5 32,0 16,50
8. Cinar, Alihan 4 0 3 4,0 31,0 13,00
9. Kipke, Mark 4 0 3 4,0 28,0 12,00
10. Busse, Nick 4 0 3 4,0 26,5 13,50
11. Schulz, Cedric 4 0 3 4,0 26,0 13,00
12. Tschebull, Marc 4 0 3 4,0 25,0 11,50
13. Lavanga, Antonio 4 0 3 4,0 24,5 12,00
14. Kühn, Jan‑Gerrit 4 0 3 4,0 23,0 8,00
15. Riege, Ole 4 0 3 4,0 20,0 10,50
16. Barg, Lasse 3 0 4 3,0 24,5 7,50
17. Wethling, Jannis 3 0 4 3,0 23,0 7,50
18. Hoffmann, Tobias 3 0 4 3,0 22,5 8,00
19. Lamprecht, Tjaard 3 0 4 3,0 21,0 7,50
19. Ragouena, Simon 3 0 4 3,0 21,0 7,50
21. Barg, Robin 3 0 4 3,0 21,0 6,00
22. Rüdebusch, Florian 3 0 3 3,0 19,5 4,50
23. Wesel, Luca 3 0 4 3,0 19,0 5,00
24. Lemke, Zozan 2 1 4 2,5 19,0 4,25
25. Sehm, Charlotte 2 1 4 2,5 18,0 2,25
26. Brehmer, Dennis 2 0 5 2,0 25,5 6,50
27. Lodahl, Jan 2 0 5 2,0 23,5 4,50
28. Pastore, Marco 1 2 4 2,0 22,0 3,75
29. Fritsche, Lea 1 0 6 1,0 21,5 2,00
30. Protsenko, Tim 0 0 1 0,0 18,5 0,00
31. Pastore, Luca 0 0 1 0,0 18,0 0,00
Endstand Gruppe B
Pl. Teilnehmer g. u. v. Pu. Bhz. SoBe.
1. Qubaja, Anwar 4 3 0 5,5 26,0 19,50
2. Grambow, Erik 5 1 1 5,5 26,0 18,25
3. Kitic, Danilo 4 2 1 5,0 21,5 14,25
4. Qubaja, Yazan 3 2 2 4,0 31,5 17,25
5. Wolter, Frederik 3 2 2 4,0 26,5 12,50
6. Krüger, Maximilian 4 0 3 4,0 24,5 11,00
7. Protsenko, Tim 3 2 2 4,0 23,5 11,50
8. Pastore, Luca 1 5 1 3,5 25,0 11,25
9. Liam, Henri 2 3 2 3,5 19,5 7,50
10. Altstadt, Paul 2 2 3 3,0 23,0 7,25
11. Veting, Paul 1 2 4 2,0 25,5 4,50
12. Hinke, Max 1 2 4 2,0 25,0 4,75
13. Prass, Anton 1 1 5 1,5 26,0 3,50
14. Siede, Torben 0 3 4 1,5 19,5 4,50
Bericht

Viele Kinder, gutes Wetter

An diesem Samstag fand wieder unser Turnier für die Jüngeren im Verein und die Teilnehmer von Schulschachkursen statt. Mit über vierzig Anmeldungen war das Turnier so gut wie nie besucht, was vor allem an zahlreichen Teilnehmern von verschiedenen Schulen wie der Grundschule Frohmestraße, dem Burgunderweg, dem Sachsenweg, der Schule Molkenbuhrstraße und der Albert‑Schweitzer‑Schule lag. Zusätzlich gab es auch noch eine große Pinneberger Delegation, die Detlef Lemke betreute. Eigentlich wäre sogar eine etwas höhere Teilnehmerzahl möglich gewesen, leider hat sich ein Spieler auf dem Weg ins Clubheim bereits vor Turnierstart verletzt. Ich wünsche gute Besserung!

Da die Spielstärkeunterschiede sehr groß waren, hatten wir uns entschlossen zwei Gruppen zu bilden, eine mit Fortgeschrittenen und eine mit Anfängern aus den Schulschachgruppen. Es zeigte sich, dass in dieser Einteilung jeder Spieler auf seine Kosten kam und zumindest einen Punkt einfahren konnte. Um halb zwölf fiel der Startschuss und die Kinder stürzten sich begeistert in die Schlacht.

In der A‑Gruppe zeigte sich am Ende, wer schon viel Erfahrung mit solchen Turnieren hat. Verdient gewann Kevin Kipke ohne auch nur ein Remis abzugeben vor seinem Bruder Kay und Jan Summers.

In der B‑Gruppe musste die Feinwertung über den Turniersieg entscheiden. Anwar Qubaja von der Schule Sachsenweg gewann den Pokal, aber auch der punktgleiche Erik Grambow von der Albert‑Schweitzer‑Schule freute sich sichtlich über seine Medaille. Bronze gab es für Danilo Kitic von der Molkenbuhrstraße.

Eine so große Teilnehmerzahl erfordert natürlich auch einiges an Organisation. Betreut wurde die Meute im Turniersaal meist von Henry, Detlef und Baldur, während Christopher, Bastian und ich mit geschnittenem Obst für die nötigen Vitamine und mit Liegestühlen und Gartenschach für Anreize zum Schnuppern frischer Luft sorgten. Außerdem waren zwischenzeitlich noch Guido und Boris da, um uns zu unterstützen. Mit so vielen Leuten macht das Durchführen gleich viel mehr Spaß!

Sieben Runden Schach waren für einige eine neue und anstrengende Erfahrung, doch die Tatsache, dass sich alle Teilnehmer gegen eine Pause vor der letzten Runde aussprachen zeigt, dass der Turniertag gut überstanden wurde. Insgesamt ein reichlich besuchtes Turnier, das den Teilnehmern viel Spaß gemacht hat und unseren Verein vielleicht auch dem ein oder anderen näher gebracht hat.

(Shumon Akram)

Foto

Sieger
(Foto)
Kay Kipke (2.), Kevin Kipke (1.), Jan Summers (3.)

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/14-tjn.php
16.04.2017, 12:59 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR