S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Montag, 18. Dezember 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

15. U14‑Schnellturnier der SGHHUB
 21. April 2012 
Endstand
Pl. Teilnehmer TWZ A. Verein g. u. v. Pu. Bhz.
1. Pfreundt, Jakob 1813   Königsspringer Hamburg 8 1 0 8,5 54,0
2. Fragel, Max 1639   Stader SV 7 1 1 7,5 53,0
3. Lemke, Berfîn 1530 W Königsspringer Hamburg 7 0 2 7,0 53,0
4. Krüger, David 1772 E SV Eidelstedt 7 0 2 7,0 52,5
5. Grigorian, Dawid 1143 E SK Bremen‑West 7 0 2 7,0 52,0
6. Lenz, Finn‑Thore 1047   Königsspringer Hamburg 6 2 1 7,0 51,0
7. Lai Hop, Long 1006 E SV Werder Bremen 6 2 1 7,0 50,0
8. Bruhns, Peer 1244   Stader SV 7 0 2 7,0 49,5
9. Killgus, Leonard 1299 E SK Johanneum Eppendorf 6 1 2 6,5 58,0
10. Bernstengel, Aaron 1501   SC Diogenes 6 1 2 6,5 55,0
11. Hammann, Jonas 1030   Stader SV 5 3 1 6,5 53,0
12. Holinka, Henning 954 F Hamburger SK 6 1 2 6,5 49,0
13. Wolff, Justus 1147   SV Blankenese 6 1 2 6,5 48,5
14. Pfreundt, Mathis 875 F Königsspringer Hamburg 6 1 2 6,5 47,5
15. Niknam Maleki, Aryan 869   Hamburger SK 6 0 3 6,0 54,5
16. Meyer, Tamino 954   Stader SV 6 0 3 6,0 51,5
  Odzini, Kerim 917 E Hamburger SK 6 0 3 6,0 51,5
18. Fuhrmann, Åke 947 E Hamburger SK 6 0 3 6,0 51,0
19. Rudenko, Katharina 922 W Hamburger SK 6 0 3 6,0 49,5
20. Truong, Lisa   W SC Schachelschweine 6 0 3 6,0 47,5
21. Reich, Kristina 801 W Hamburger SK 6 0 3 6,0 46,5
22. Utecht, Janka   W Stader SV 6 0 3 6,0 45,0
23. Neander, Lenard 1058   SK Johanneum Eppendorf 5 2 2 6,0 45,0
24. Utecht, Hauke 1082 E Stader SV 6 0 3 6,0 44,5
25. Da Silva, Marco 1158   SK Bremen‑West 6 0 3 6,0 44,0
  Apitzsch, Leon     Carl‑von‑Ossietzky‑Gymnasium 6 0 3 6,0 44,0
27. Kempcke, Midas 944 E Hamburger SK 6 0 3 6,0 43,0
28. Focke, Adrian 1210 E SF Schwerin 5 2 2 6,0 41,5
29. Milerman, Vladimir 1246   SF Bremer Osten 6 0 3 6,0 41,0
30. Acik, Benjamin   E SC Schachelschweine 6 0 3 6,0 40,5

:

48. Schrader, Tim   E Königsspringer Hamburg 5 0 4 5,0 42,5

:

53. David, Philip   F Königsspringer Hamburg 4 2 3 5,0 40,0

:

63. Kipke, Kay   E Königsspringer Hamburg 4 1 4 4,5 42,5

:

75. Kipke, Kevin   F Königsspringer Hamburg 4 0 5 4,0 41,0

:

97. Schaub, Béla   E Königsspringer Hamburg 2 3 4 3,5 30,0
98. Kipke, Mark   F Königsspringer Hamburg 3 1 5 3,5 27,0

:

100. Schmidt, Dennis     Königsspringer Hamburg 3 0 6 3,0 40,0

:

102. Sens, Torben   F Königsspringer Hamburg 3 0 6 3,0 38,0

:

106. Albers, Ben   F Königsspringer Hamburg 2 2 5 3,0 35,5

:

119. Jourist, Michael   F Königsspringer Hamburg 2 1 6 2,5 29,0

:

128 Teilnehmer

Bericht

Am 21. April fand das bereits fünfzehnte und wieder einmal komplett souverän organisierte U14‑Schnellturnier der SGHHUB statt. 9 Runden Schach an einem Tag bedeuteten gerade für die unerfahreneren Königsspringer eine konditionelle Herausforderung.

Die ersten Runden verdeutlichten die unterschiedliche Zielsetzung unserer Delegation, die übrigens mit 14 Spielern die größte aller Vereine war. Während die turniererfahrenen Spieler wie Jakob und Mathis Pfreundt, Berfîn Lemke und Finn‑Thore Lenz ganz vorne mitspielten und Punkt um Punkt sammelten, sammelten die anderen erste oder weitere Turniererfahrung. Diese wurde dann durch Analysen am gemeinsamen Treffpunkt, liebevoll »unser Haufen« genannt, erweitert. Für das leibliche Wohl der Spieler war von Ausrichterseite durch eine vielfältige Auswahl an warmen und kalten Speisen gesorgt, doch wie bei der U10‑Meisterschaft blieb Etliches über.

Ohne Mittagspause, zwischen den Runden war genug Zeit, ging das Turnier gegen 16:00 Uhr in die entscheidende Phase. Am Ende konnte Jakob seiner Favoritenrolle gerecht werden und mit äußerst souveränen 8,5/9 das Turnier gewinnen. Berfîn hatte zur Abwechslung öfter mal mehr Zeit als ihre Gegner und erhielt erstmals nicht den Mädchenpreis, sondern den Pokal für den dritten Platz. Finn‑Thore startete nach einer Niederlage in der Auftaktrunde durch und konnte mit dem Remis in der letzten Runde gegen Jakob mit 7/9 einen sehr guten 6. Platz erreichen. Mit einem halben Punkt weniger verpasste Mathis den U10‑Pokal um knappe 1,5 Buchholz, dennoch steht ein überzeugender 14. Platz zu Buche. Im guten Mittelfeld landeten Tim Schrader (48.) und der junge Philip David (53.). Familie Kipke stellte gleich drei Spieler, die sich ihrem Alter nach platzierten: Kay erreichte Platz 63, Kevin Platz 75 und das Küken Mark Platz 98. Einen Platz davor findet sich ebenfalls ein Königsspringer, nämlich Bela Schaub (97.), der ein durchwachsenes Turnier gespielt hat. Auf den 100. Rang kam Dennis Schmidt (3/9). Ebenfalls ein Drittel der Punkte schafften Ben Albers (106.) und Torben Sens (102.). Michael Jourist kam mit dem berüchtigten Kraut‑ und Rübenschach auf 2,5 Zähler und Platz 119.

Insgesamt darf man mit allen Leistungen zufrieden sein, insbesondere mit zwei Podiumsplätzen und einem weiteren in den Top‑Ten. Auch das Abschneiden der Erfahrungssammler ist mit je mindestens 2,5/9 Punkten völlig in Ordnung. Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage und auch so viele Königsspringer geben wird.

(Shumon Akram)

Quelle: SG HHUB U14‑Turnier
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/12scsu14.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR