S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Hamburger Senioren‑Mannschaftsmeisterschaft 2011
 14. August 2011 
Endstand
Pl. Mannschaft TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 MP BP
1. Hamburger SK 4 2006 3 3 3 4 16 24,0
2. SC Concordia 2028 3 4 3 4 4 14 26,5
3. Hamburger SK 1 1880 ½ 4 12 22,5
4. Niendorfer TSV 1860 1 3 4 8 18,5
5. Schachfreunde Sasel 1635 1 0 0 3 8 14,0
6. Schachfreunde Hamburg 1727 1 1 ½ 3 2 4 7 15,5
7. Hamburger SK 2 1610 1 ½ ½ 1 1 1 4 11,0
8. Königsspringer Hamburg 1365 0 0 ½ 0 ½ 2 3 3 7,5
9. Hamburger SK 3 1383 ½ 0 ½ ½ 0 ½ 1 0 4,5
Königsspringer Hamburg

1 Viktor Gette (½) · 2 Bernd Klawitter (3) · 3 Melchior Wendel (1½) · 4 Martin Bierwald (2½)

Bericht

Am 14.08.2011 trafen sich morgens neun 4er Senioren‑Vereinsmannschaften im HSK Schachzentrum, um den Hamburger Senioren‑Mannschaftsmeister im Schnellschach 2011 zu ermitteln. Es wurden 9 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie gespielt.

Sieger und Hamburger Senioren‑Mannschaftsmeister im Schnellschach 2011 wurde der HSK 4 mit 16:0 Mannschaftspunkten und 24 Brettpunkten vor dem SC Concordia mit 14:2 Mannschaftspunkten und 26,5 Brettpunkten. In der 2. Runde hatten beide Mannschaften gegeneinander gespielt und der HSK 4 knapp mit 2,5:1,5 gewonnen. Den dritten Platz belegte HSK 1 mit 12:4 Mannschaftspunkten vor dem Niendorfer TSV mit 8:8 Mannschaftspunkten.

Königsspringer stellte eine Mannschaft mit Viktor Gette, Bernd Klawitter, Melchior Wendel und Martin Bierwald, die mit einem DWZ‑Durchschnitt von 1365 Letzter der Setzrangliste war. Die Siegermannschaft hatte einen DWZ‑Durchschnitt von 2006 (641 Punkte mehr), Concordia sogar 2028. Das zeigt das stark besetzte Teilnehmerfeld.

KSH gewann 3:1 gegen HSK 3 und spielte 2:2 gegen die Schachfreunde. Es wurde am Ende mit 3:13 Mannschaftspunkten der 8. Platz erreicht vor dem HSK 3 mit 0:16 Mannschaftspunkten. Eine gute Mannschaftsleistung.

Olaf Ahrens leitete das Turnier in bewährter Manier. Ein eng vorgegebener Zeitplan wurde strikt eingehalten. Walburga de Franco Luis vom HSK kümmerte sich um die Bewirtung der Senioren. In der Mittagspause wurden Würstchen mit Kartoffelsalat gereicht. Für die Kaffeezeit hatte meine Frau drei Kuchen gebacken.

Das Turnier hat allen Senioren viel Spaß gemacht und wird im nächsten Jahr wiederholt.

(Martin Bierwald)

Quelle: Hamburger Schachverband
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/11hsmm.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR