S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Schachreise 2011 nach Burg auf Fehmarn
 2. bis 8. Oktober 2011 
Reisebericht

Vom 2. bis 8. Oktober fand unsere diesjährige Herbstreise statt. 23 Königsspringer verschlug es nach Burg auf Fehmarn. Damit ist die Herbstreise in diesem Jahr wieder etwas gewachsen, obwohl einige Stammfahrer und Jungstudenten keine Zeit hatten: Dafür waren viele jüngere Teilnehmer am Start.

Bei strahlendem Sonnenschein bestand die Aufgabe also zunächst darin, unsere sehr quirlige Gruppe erst einmal konditionell platt zu kriegen. Das Fußballturnier und die Wanderung an die Ostsee erwiesen sich dazu mehr als geeignet: Allerdings gehen solche Aktionen natürlich auch nicht spurlos an den Leitern vorbei. Die nächsten Tage waren dann mehr Schachaktionen angesagt (entspannter für uns). Neben dem vormittäglichen täglichen Training und Gruppenspielen (Ansageschach, Tandemturnier) spielten wir ein Schnellturnier in 2 Gruppen mit Aufschreiben der ersten 20 Züge. Und weil sich dies als recht lehrreich erwies, durften die Jüngeren am nächsten Tag gleich noch einmal ran.

Viel Schach also, aber natürlich stand noch mehr auf dem Programm: Unser Vielseitigkeitsturnier, das Planspiel, Mörderspiel und abendliche Werwolfrunden. Hier war es schön zu sehen, wie sich trotz der hohen Altersunterschiede alle einbringen konnten und gerade die spannende Abschlussrunde wird sicher noch einigen in Erinnerung bleiben. Vielleicht typisch für Schachspieler: Die Runden wurden im Anschluss gemeinsam analysiert. In diesem Jahr gab es übrigens wieder einen ›Herbstreisenpokal‹: Bei verschiedenen Aktionen konnten Punkte dafür gesammelt werden. Am Ende der Reise gab es dann eine Siegerehrung mit Pokalübergabe: Ganz knapp konnte sich in diesem Jahr Max (1.) gegen Finn‑Thore (2.) und Mathis (3.) im Stechen durchsetzen und die begehrte Trophäe erringen. Als echter Herbstreisenveteran (seit 2003 immer dabei, wenn ich richtig liege) hat Max sich diesen Sieg auch mehr als verdient und steht jetzt in einer Reihe von Herbstreisenpokalgewinnern, von denen alle später einmal starke Schachspieler geworden sind :-)

Tja, was gibt’s sonst noch zu erzählen? Um das Reisefeeling nachzuvollziehen, muss man natürlich dabei gewesen sein: Die Bilder vermitteln vielleicht einen kleinen Eindruck, wie es vor Ort war. So bleibt mir nur zu sagen, dass es wieder einmal eine tolle Woche war und alle Mitreisenden noch einmal herzlich zu grüßen!

(Baldur Schroeter)

Bilder von der Schachreise
 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/11-reise.php
15.04.2017, 17:44 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR