S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

1. Offene Schnelsener Stadtmeisterschaft
 11. September bis 4. Dezember 2009 
Spieler · 1 · · 2 · · 3 · · 4 · · 5 · · 6 · · 7 · Tabelle
↑
↓
Spieler und inoffizielle DWZ‑Auswertung
TNr. Name Ro Niv. W We n E / J Rh Rn Δ
1. Lampe, Jörg 2125 1926 5,0 5,21 7 30 / 15 2084 2121 −4
2. Wilms, Ingo 2101 1940 6,0 4,87 7 30 / 15 2249 2125 24
3. Dettmann, Steffen, Dr. 2078 1958 4,5 4,47 7 30 / 15 2060 2078 0
4. Wiltafsky, Thomas 2064 1833 4,5 5,25 7 30 / 15 1935 2048 −16
5. Harder, Clemens 2012 1938 6,0 4,10 7 26 / 10 2247 2058 46
6. Schroeter, Baldur 1985 1704 2,0 4,74 6 30 / 15 1579 1925 −60
7. Möhrmann, Marcus 1962 1895 4,0 3,98 7 30 / 15 1945 1962 0
8. Langmann, Markus 1931 1679 4,0 5,16 7 18 / 5 1729 1895 −36
9. Maiorov, Daniel 1881 1747 3,0 4,19 7 17 / 5 1697 1842 −39
10. Hagenlüke, Thomas 1876 1828 4,5 3,53 7 22 / 10 1930 1902 26
11. Martirosyan, Tigran 1859 1616 2,5 3,18 5 27 / 15 1616 1843 −16
12. Rosien, Thomas 1819 1682 3,5 4,20 7 26 / 15 1682 1803 −16
13. Raider, Eugen 1823 1800 3,0 2,92 6 15 / 5 1800 1825 2
14. Stanau, Guido 1870 1791 4,5 4,09 7 16 / 5 1893 1884 14
15. Schönfisch, Norbert 1742 1602 3,0 3,83 6 24 / 15 1602 1720 −22
16. Schröder, Kai Uwe 1729 1711 3,0 2,90 6 24 / 15 1711 1731 2
17. Seemann, Hans‑Siegfried 1656 1739 3,5 2,72 7 23 / 15 1739 1676 20
18. Akram, Shumon 1732 1891 3,0 2,10 7 12 / 5 1841 1769 37
19. Böttcher, Sven 1661 1720 2,5 2,76 7 23 / 15 1618 1655 −6
20. Becker, Roland 1576 1677 3,0 2,85 7 21 / 15 1627 1580 4
21. Gette, Viktor 1545 1547 3,0 2,91 6 21 / 15 1547 1547 2
22. Schiffmann, Darius 1258 1714 3,0 0,60 6 5 / 5 1714 1432 174
23. Viol, Joshua 1346 1573 2,0 1,84 6 5 / 5 1448 1357 11
24. Wendel, Melchior 1170 1549 0,0 0,94 5 20 / 15 872 1140 −30
25. Hartig, Ruben 1256 1533 1,0 1,05 4 17 / 5 1340 1255 −1
26. Brunnemann, Hans‑Peter 997 1522 1,0 0,60 7 16 / 15 1213 1010 13
27. Sorokin, Michail 0 1823 0,0 0,00 1   / 0   0 0
28. Blohm, Sebastian 0 1625 2,0 2,00 6   / 15 1473 1473 0
29. Lohse, Marc 0 1361 3,5 3,50 4   / 0   0 0
↑
↓
1. Runde, 11.09.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 1. Lampe, Jörg (0) 15. Schönfisch, Norbert (0) 1:0
2 16. Schröder, Kai Uwe (0) 2. Wilms, Ingo (0) 0:1
3 3. Dettmann, Steffen, Dr. (0) 17. Seemann, Hans‑Siegfried (0) 1:0
4 18. Akram, Shumon (0) 4. Wiltafsky, Thomas (0) ½:½
5 5. Harder, Clemens (0) 19. Böttcher, Sven (0) 1:0
6 20. Becker, Roland (0) 6. Schroeter, Baldur (0) 1:0
7 7. Möhrmann, Marcus (0) 21. Gette, Viktor (0) 1:0
8 22. Schiffmann, Darius (0) 8. Langmann, Markus (0) 0:1
9 9. Maiorov, Daniel (0) 23. Viol, Joshua (0) 1:0
10 24. Wendel, Melchior (0) 10. Hagenlüke, Thomas (0) 0:1
11 11. Martirosyan, Tigran (0) 25. Hartig, Ruben (0) 1:0
12 26. Brunnemann, Hans‑Peter (0) 12. Rosien, Thomas (0) 0:1
13 13. Raider, Eugen (0) 27. Sorokin, Michail (0) 1:0
14 28. Blohm, Sebastian (0) 14. Stanau, Guido (0) 0:1

Bericht

Am 11. September begann die erste Auflage der Offenen Schnelsener Stadtmeisterschaft. Baldurs Vorschlag, die Vereinsmeisterschaft etwas »aufzupeppen«, wurde vielfach diskutiert und am Ende in die Tat umgesetzt. Dabei haben zahlreiche andere – nicht nur Hamburger – Vereine ja schon vorgemacht, wie es geht (siehe z. B. Harburger oder Pinneberger Stadtmeisterschaft).

Und insgesamt wurde die EOSSM mit einer Teilnehmerzahl von 28 Spielern positiv angenommen. Besonders die jüngeren Königsspringer fühlten sich angezogen. Allein neun Teilnehmer sind noch U20. Aber auch die alten Haudegen sind wieder dabei. VM‑Titelverteidiger Jörg meinte: »Mensch, das ist ja ein richtig hartes Teilnehmerfeld!«. Und schaut man sich das Teilnehmerfeld an, hat er Recht! Fünf Spieler mit DWZ über 2000, das gab’s schon lange nicht mehr! Der DWZ‑Schnitt ist mit 1723 für eine Vereinsmeisterschaft ausgesprochen hoch, sodass das Turnier gerade für DWZ‑Einsteiger und Jugendliche sehr attraktiv ist.

Von den 28 Teilnehmern haben auch vier Nicht‑Königsspringer den Weg in unser Vereinsheim gefunden. Wenn man bedenkt, dass wir nur eine sehr kleine Werbetrommel gerührt haben, ist das eine vernünftige Zahl. Auch bleibt so die Atmosphäre der Vereinsmeisterschaft erhalten.

Für die letzte Runde wird’s dann noch Bratäpfel mit Vanilleeis für alle Teilnehmer geben, vielleicht kann das ja zur Tradition werden?!

Aber nun zur ersten Runde: Turnierleiter Jochen hatte wenig Mühe am ersten Spieltag. Etliche Partien gingen schnell zu Ende, die Favoriten setzten sich an fast allen Brettern durch. Dabei wurden aber schon einige Partien richtig ausgekämpft, so konnte z. B. Joshua den erfahrenen Daniel beinahe in Verlegenheit bringen und auch Thomas H. hatte mit Melchior größte Mühe.

Zwei Überraschungen bot die erste Runde dann doch noch: Shumon konnte dem routinierten Thomas W. einen halben Punkt abnehmen und Gastspieler Roland Becker von Baldurs denkwürdigem Partie‑Einsteller profitieren. Baldur: »So etwas ist mir schon sehr lange nicht mehr passiert!«.

Insgesamt war die Stimmung gut und so verspricht die Erste Offene Schnelsener Stadtmeisterschaft ein gutes und nettes Turnier zu werden!

(Steffen Dettmann)

↑
↓
2. Runde, 18.09.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 9. Maiorov, Daniel (1) 1. Lampe, Jörg (1) 0:1
2 2. Wilms, Ingo (1) 11. Martirosyan, Tigran (1) ½:½
3 10. Hagenlüke, Thomas (1) 3. Dettmann, Steffen, Dr. (1) ½:½
4 12. Rosien, Thomas (1) 5. Harder, Clemens (1) 0:1
5 14. Stanau, Guido (1) 7. Möhrmann, Marcus (1) 0:1
6 8. Langmann, Markus (1) 13. Raider, Eugen (1) 0:1
7 4. Wiltafsky, Thomas (½) 20. Becker, Roland (1) 1:0
8 6. Schroeter, Baldur (0) 18. Akram, Shumon (½) ½:½
9 15. Schönfisch, Norbert (0) 23. Viol, Joshua (0) ½:½
10 25. Hartig, Ruben (0) 16. Schröder, Kai Uwe (0) 0:1
11 17. Seemann, Hans‑Siegfried (0) 24. Wendel, Melchior (0) 1:0
12 19. Böttcher, Sven (0) 26. Brunnemann, Hans‑Peter (0) 1:0
13 21. Gette, Viktor (0) 28. Blohm, Sebastian (0) 0:1
14 27. Sorokin, Michail (0) 22. Schiffmann, Darius (0) −:+

Bericht

Am vergangenen Freitag wurde die 2. Runde der Schnelsener Stadtmeisterschaft gespielt. In der Frühphase des Turniers werden natürlich wichtige Weichen gestellt.

Daniel Maiorov hatte sich mit einem Eintrag ins KSH‑Forum selbst zum Favoritenschreck ernannt. Und er ließ seinen Wortetn tatsächlich auch Taten folgen: In einem offenen Sizilianer wurden recht früh die Damen getauscht und Daniel konnte Turnierfavorit Jörg Lampe einen Bauern abluchsen. Er geriet dann in Zeitnot und wich einer Zugwiederholung aus. In einem Turmendspiel gerieten sowohl König als auch Turm in eine passive Position, sodass sich Jörg trotz Minusbauern in einer fünfstündigen Kampfpartie den ganzen Punkt sichern konnte.

Ingo Wilms konnte seinen minimalen Eröffnungsvorteil nicht ausbauen und einigte sich mit Tigran Martirosyan auf remis, ohne in die Nähe des ganzen Punktes gekommen zu sein. Clemens Harder konnte Thomas Rosien im Mittelspiel taktisch überlisten und knöpfte ihm so den ganzen Punkt ab. Marcus Möhrmann benötigte als Schwarzer zwar 40 Minuten, um neun Züge einer bekannten Schottisch‑Variante auszuführen, kam aber dann mit der Stellung besser zurecht als Guido Stanau und gewann rasch.

Eugen Raiders König musste feststellen, dass es auch in damenlosen Mittelspielen recht zugig werden kann, wenn man von g1 nach h6 wandert und wurde von Markus Langmann (fast) mattgesetzt.

Im Mittelfeld kam Thomas Wiltafsky gegen unseren Gast Roland Becker besser aus der Eröffnung und gewann souverän. Baldur Schroeter kam gegen Shumon Akram etwas besser aus der Eröffnung, beging dann allerdings eine Ungenauigkeit, sodass die Partie verflachte und remis endete. Norbert Schönfisch opferte im Mittelspiel gegen Joshua Viol eine Figur, fand dann aber nicht die richtige Gewinnfortsetzung und musste sich mit remis begnügen. Unser zweiter Gast, Kai Uwe Schröder vom Schachklub Wilhelmsburg nahm Nachwuchsspieler Ruben Hartig eine Figur ab und gewann bald.

In den letzten beiden Partien des Tages setzten sich Siggi Seemann und Neu‑KSHler Sebastian Blohm in Bauernendspielen gegen Melchior Wendel und Viktor Gette durch.

Somit stehen für die 2. Runde noch zwei Nachholpartien aus. An der Tabellenspitze sind bisher Jörg Lampe, Clemens Harder, Eugen Raider und Marcus Möhrmann mit 2 aus 2. Alle vier hatten in der letzten Runde Schwarz, sodass zwei wohl nicht unhin kommen werden, nochmal mit Schwarz zu spielen. Die 3. Runde findet am 02.10.2009 statt.

(Jochen Cremer)

↑
↓
3. Runde, 02.10.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 1. Lampe, Jörg (2) 7. Möhrmann, Marcus (2) ½:½
2 5. Harder, Clemens (2) 13. Raider, Eugen (2) 1:0
3 3. Dettmann, Steffen, Dr. (1½) 2. Wilms, Ingo (1½) ½:½
4 11. Martirosyan, Tigran (1½) 4. Wiltafsky, Thomas (1½) 0:1
5 8. Langmann, Markus (1) 10. Hagenlüke, Thomas (1½) 0:1
6 18. Akram, Shumon (1) 9. Maiorov, Daniel (1) ½:½
7 19. Böttcher, Sven (1) 12. Rosien, Thomas (1) 0:1
8 20. Becker, Roland (1) 14. Stanau, Guido (1) 0:1
9 16. Schröder, Kai Uwe (1) 22. Schiffmann, Darius (1) 1:0
10 28. Blohm, Sebastian (1) 17. Seemann, Hans‑Siegfried (1) 0:1
11 23. Viol, Joshua (½) 6. Schroeter, Baldur (½) 0:1
12 24. Wendel, Melchior (0) 15. Schönfisch, Norbert (½) 0:1
13 26. Brunnemann, Hans‑Peter (0) 21. Gette, Viktor (0) 0:1
14 27. Sorokin, Michail (0) 25. Hartig, Ruben (0) −:+

And the leader is – Clemens Harder!

Das Bild der 3. Runde der Stadtmeisterschaft ist durch einige Partieverlegungen verzerrt. Turnierfavorit Jörg Lampe und Marcus Möhrmann spielten bereits am Donnerstag eine interessante Partie in der schottischen Eröffnung. Nach einer langen Theorievariante entstand ein spannendes Endspiel, in dem Marcus einen Turm und drei Bauern für zwei Leichtfiguren vorzuweisen hatte. Doch Jörg konnte dies durch aktives Figurenspiel kompensieren. Am Ende spielten beide das Endspiel 60 Züge lang weiter, bis fast nur noch die nackten Könige auf dem Brett standen – remis.

In der anderen Partie der beiden Spieler mit zwei Punkten trafen Clemens Harder und Eugen Raider aufeinander. Im Mittelspiel konnte Clemens als Weißer einen weit vorgerückten Mehr‑ und Freibauern auf c6 erobern, der schließlich die Partie zu seinen Gunsten entschied. Dadurch ist Clemens der einzige Spieler, der nach drei Runden die volle Punktzahl hat.

Im Verfolgerfeld der fünf Spieler mit 1,5 Punkten bezwangen die beiden Thomas (Wiltafsky und Hagenlüke) ihre Gegner Tigran Martirossian und Markus Langmann. Thomas W. gewann nach etwas exotischer Eröffnungsbehandlung einen Bauern und bald die Partie. Thomas H. überspielte seinen Gegner gleich aus der Eröffnung heraus und gewann nach etwas mehr als 20 Zügen.

Im Mittelfeld hinkt die Tabelle ein wenig, da noch zwei Partien nachgespielt werden müssen. An den Tischen 11–13 setzten sich Baldur Schroeter, Norbert Schönfisch und Viktor Gette mit den schwarzen Figuren durch. Das verstärkt den bisherigen Trend der Stadtmeisterschaft. In den Runden 2 und 3 standen nämlich fünf Weißsiegen immerhin zwölf Schwarzsiege gegenüber.

In der 4. Runde am kommenden Freitag wird Tabellenführer Clemens Harder (drei Punkte) von dem Quartett Jörg Lampe, Marcus Möhrmann, Thomas Wiltafsky und Thomas Hagenlüke gejagt werden, die jeweils einen halben Punkt Rückstand haben. Die Auslosung steht noch aus.

(Jochen Cremer)

↑
↓
4. Runde, 09.10.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 7. Möhrmann, Marcus (2½) 5. Harder, Clemens (3) 0:1
2 10. Hagenlüke, Thomas (2½) 1. Lampe, Jörg (2½) 0:1
3 4. Wiltafsky, Thomas (2½) 2. Wilms, Ingo (2) 0:1
4 14. Stanau, Guido (2) 3. Dettmann, Steffen, Dr. (2) 0:1
5 12. Rosien, Thomas (2) 16. Schröder, Kai Uwe (2) ½:½
6 13. Raider, Eugen (2) 17. Seemann, Hans‑Siegfried (2) ½:½
7 6. Schroeter, Baldur (1½) 9. Maiorov, Daniel (1½) 0:1
8 15. Schönfisch, Norbert (1½) 18. Akram, Shumon (1½) ½:½
9 11. Martirosyan, Tigran (1½) 19. Böttcher, Sven (1) 0:1
10 28. Blohm, Sebastian (1) 8. Langmann, Markus (1) 0:1
11 22. Schiffmann, Darius (1) 20. Becker, Roland (1) 1:0
12 21. Gette, Viktor (1) 25. Hartig, Ruben (1) 1:0
13 23. Viol, Joshua (½) 26. Brunnemann, Hans‑Peter (0) 1:0
14 24. Wendel, Melchior (0) 29. Lohse, Marc (0) 0:1

Auf dem Weg zum Gipfel

In der 4. Runde der Stadtmeisterschaft fielen die ersten Vorentscheidungen. Clemens Harder konnte die Partie am Spitzenbrett nach einem Figureneinsteller von Marcus Möhrmann für sich entscheiden.

Am 2. Brett setzte Thomas Hagenlüke mit den weißen Steinen seinem Gegner Jörg Lampe eine fast 20‑zügige Theorievariante vor. Am Ende dieser Variante stand Thomas nicht nur etwas besser und hatte auch fast eine Stunde mehr Bedenkzeit auf der Uhr, sondern man konnte Jörg auch richtig anmerken, dass er zu kämpfen hatte. Nach der Öffnung der f‑Linie hatte Jörg jedoch starke Initiative, sodass er Vorteil erzielen konnte und das Turmendspiel gewann.

Am 3. Brett setzte sich Ingo Wilms in der Marathonpartie des Abends in einem schwierigen Endspiel gegen Thomas Wiltafsky durch. Die Partie stand lange Zeit relativ ausgeglichen, bis Ingo ein günstiges Endspiel Läufer gegen Springer bekam, das er schlussendlich gewann.

Die spektakulärste Partie spielten Guido Stanau und Steffen Dettmann an Tisch 4. Steffen fraß einen vergifteten Bauern und fand sich danach in einem Endspiel mit Minusqualität wieder, wobei Guido Turm und Springer gegen Steffens Läuferpaar hatte und beide Seiten noch über jeweils fünf Bauern verfügten. Letztlich gab Guidos deplatzierter Turm den Ausschlag, denn er musste die Qualität zurückgeben und verlor das Leichtfigurenensdpiel, da ein gegnerischer Bauer durchlief.

In allen vier Partien blieben die Schwarzen siegreich. Somit liegt Clemens Harder jetzt mit der Höchstpunktzahl 4 vor Jörg Lampe mir 3,5 Punkten vorne. Dahinter folgen Steffen Dettmann und Ingo Wilms mit jeweils drei Punkten, die schon gegeneinander gespielt haben. Den vier Schwarzsiegen an der Tabellenspitze stehen vier Weißsiege im Tabellenkeller entgegen. Im Mittelfeld ist bedingt durch drei Remisen und zwei Verlegungen nicht allzu viel passiert. Shumon Akram sticht mit vier Remisen aus vier Partien hervor, die er jedoch alle gegen stärkere Gegner geholt hat.

Die nächste Runde findet erst am 13.11.2009 statt.

(Jochen Cremer)

↑
↓
5. Runde, 13.11.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 5. Harder, Clemens (4) 1. Lampe, Jörg (3½) 1:0
2 2. Wilms, Ingo (3) 10. Hagenlüke, Thomas (2½) 1:0
3 3. Dettmann, Steffen, Dr. (3) 4. Wiltafsky, Thomas (2½) 1:0
4 16. Schröder, Kai Uwe (2½) 7. Möhrmann, Marcus (2½) ½:½
5 9. Maiorov, Daniel (2½) 13. Raider, Eugen (2½) ½:½
6 17. Seemann, Hans‑Siegfried (2½) 12. Rosien, Thomas (2½) 1:0
7 8. Langmann, Markus (2) 21. Gette, Viktor (2) 1:0
8 18. Akram, Shumon (2) 14. Stanau, Guido (2) ½:½
9 19. Böttcher, Sven (2) 15. Schönfisch, Norbert (2) ½:½
10 22. Schiffmann, Darius (2) 23. Viol, Joshua (1½) 1:0
11 6. Schroeter, Baldur (1½) 11. Martirosyan, Tigran (1½) +:−
12 20. Becker, Roland (1) 28. Blohm, Sebastian (1) 1:0
13 29. Lohse, Marc (1) 25. Hartig, Ruben (1) 1:0
14 26. Brunnemann, Hans‑Peter (0) 24. Wendel, Melchior (0) 1:0
↑
↓
6. Runde, 20.11.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 2. Wilms, Ingo (4) 5. Harder, Clemens (5) 1:0
2 1. Lampe, Jörg (3½) 3. Dettmann, Steffen, Dr. (4) ½:½
3 17. Seemann, Hans‑Siegfried (3½) 8. Langmann, Markus (3) 0:1
4 7. Möhrmann, Marcus (3) 9. Maiorov, Daniel (3) 1:0
5 13. Raider, Eugen (3) 22. Schiffmann, Darius (3) 1:0
6 14. Stanau, Guido (2½) 16. Schröder, Kai Uwe (3) 1:0
7 4. Wiltafsky, Thomas (2½) 19. Böttcher, Sven (2½) 1:0
8 12. Rosien, Thomas (2½) 6. Schroeter, Baldur (2½) ½:½
9 10. Hagenlüke, Thomas (2½) 18. Akram, Shumon (2½) 1:0
10 15. Schönfisch, Norbert (2½) 20. Becker, Roland (2) ½:½
11 21. Gette, Viktor (2) 29. Lohse, Marc (2) ½:½
12 23. Viol, Joshua (1½) 11. Martirosyan, Tigran (1½) +:−
13 25. Hartig, Ruben (1) 26. Brunnemann, Hans‑Peter (1) 1:0
14 24. Wendel, Melchior (0) 28. Blohm, Sebastian (1) 0:1
↑
↓
7. Runde, 04.12.2009
PNr. TNr. Name Pu. TNr. Name Pu. Erg.
1 5. Harder, Clemens (5) 3. Dettmann, Steffen, Dr. (4½) 1:0
2 7. Möhrmann, Marcus (4) 2. Wilms, Ingo (5) 0:1
3 8. Langmann, Markus (4) 1. Lampe, Jörg (4) 0:1
4 13. Raider, Eugen (4) 4. Wiltafsky, Thomas (3½) 0:1
5 10. Hagenlüke, Thomas (3½) 17. Seemann, Hans‑Siegfried (3½) 1:0
6 6. Schroeter, Baldur (3) 14. Stanau, Guido (3½) 0:1
7 9. Maiorov, Daniel (3) 22. Schiffmann, Darius (3) 0:1
8 16. Schröder, Kai Uwe (3) 15. Schönfisch, Norbert (3) −:+
9 18. Akram, Shumon (2½) 12. Rosien, Thomas (3) ½:½
10 19. Böttcher, Sven (2½) 21. Gette, Viktor (2½) 0:1
11 23. Viol, Joshua (2½) 20. Becker, Roland (2½) ½:½
12 28. Blohm, Sebastian (2) 29. Lohse, Marc (2½) 0:1
13 25. Hartig, Ruben (2) 24. Wendel, Melchior (0) +:−
14 26. Brunnemann, Hans‑Peter (1) 11. Martirosyan, Tigran (1½) 0:1
↑
↓
Tabelle
Pl. Name DWZ Verein Sp. g. u. v. Pu. Bhz. SoBe.
1. Harder, Clemens 2012 Königsspringer Hamburg 7 6 0 1 6,0 29,5 23,50
2. Wilms, Ingo 2101 Königsspringer Hamburg 7 5 2 0 6,0 29,0 25,50
3. Lampe, Jörg 2125 Königsspringer Hamburg 7 4 2 1 5,0 30,0 19,75
4. Dettmann, Steffen, Dr. 2078 Königsspringer Hamburg 7 3 3 1 4,5 34,0 20,25
5. Hagenlüke, Thomas 1876 Königsspringer Hamburg 7 4 1 2 4,5 26,0 12,75
6. Wiltafsky, Thomas 2064 Königsspringer Hamburg 7 4 1 2 4,5 25,5 13,50
7. Stanau, Guido 1870 Königsspringer Hamburg 7 4 1 2 4,5 22,5 12,50
8. Möhrmann, Marcus 1962 Königsspringer Hamburg 7 3 2 2 4,0 31,0 15,00
9. Langmann, Markus 1931 Königsspringer Hamburg 7 4 0 3 4,0 26,5 13,00
10. Raider, Eugen 1823 Königsspringer Hamburg 7 3 2 2 4,0 25,0 11,25
11. Schiffmann, Darius 1258 Königsspringer Hamburg 7 4 0 3 4,0 20,0 9,00
12. Schönfisch, Norbert 1742 Königsspringer Hamburg 7 2 4 1 4,0 19,5 8,75
13. Seemann, Hans‑Siegfried 1656 Königsspringer Hamburg 7 3 1 3 3,5 22,5 7,50
14. Rosien, Thomas 1819 Königsspringer Hamburg 7 2 3 2 3,5 22,0 8,00
15. Gette, Viktor 1545 Königsspringer Hamburg 7 3 1 3 3,5 20,0 8,25
16. Lohse, Marc   Königsspringer Hamburg 4 3 1 0 3,5 8,5 6,75
17. Schröder, Kai Uwe 1729 SK Wilhelmsburg 7 2 2 3 3,0 29,0 10,75
18. Akram, Shumon 1732 Königsspringer Hamburg 7 0 6 1 3,0 27,0 11,25
19. Maiorov, Daniel 1881 Königsspringer Hamburg 7 2 2 3 3,0 26,0 9,50
20. Becker, Roland 1576 SC Sottrum 7 2 2 3 3,0 25,0 8,50
21. Schroeter, Baldur 1985 Königsspringer Hamburg 7 2 2 3 3,0 22,5 8,75
22. Viol, Joshua 1346 Königsspringer Hamburg 7 2 2 3 3,0 20,5 7,00
23. Hartig, Ruben 1256 Königsspringer Hamburg 7 3 0 4 3,0 13,5 1,00
24. Böttcher, Sven 1661 SC Diogenes 7 2 1 4 2,5 25,0 5,50
25. Martirosyan, Tigran 1859 Königsspringer Hamburg 7 2 1 4 2,5 23,0 7,00
26. Blohm, Sebastian   Königsspringer Hamburg 7 2 0 5 2,0 22,0 3,50
27. Brunnemann, Hans‑Peter 997 Königsspringer Hamburg 7 1 0 6 1,0 18,0 0,00
28. Wendel, Melchior 1170 Königsspringer Hamburg 7 0 0 7 0,0 21,5 0,00
29. Sorokin, Michail   (vereinslos) 3 0 0 3 0,0 11,0 0,00
Download der Ausschreibung im PDF‑Format [431 KB]
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/09-vm.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR