S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

←
→
Nachrichten Juli 2006 bis Juni 2007
06.07 05.07 04.07 03.07 02.07 01.07 12.06 11.06 10.06 09.06 08.06 07.06
↑
↓
Juni 2007
Fr. 01.06.2007    
Do. 07.06.2007 19:00 HMM (9) SK Union‑Eimsbüttel 4 – Königsspringer Hamburg 5 :
Fr. 08.06.2007 19:00 HMM (9) Hamburger SK 6 – Königsspringer Hamburg 3 3 : 5
  Königsspringer Hamburg 6 – Niendorfer TSV 2 :
  Königsspringer Hamburg 7 – SV Diagonale‑Harburg 2 2 : 6
Fr. 15.06.2007 19:00 HMM (9) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SK 9 :
  Königsspringer Hamburg 8 – Langenhorner Schachfreunde 3 4 : 4
Fr. 22.06.2007 19:00 Saisonabschlussfeier im KSH‑Clubheim
Fr. 29.06.2007    

An der HEM nehmen drei aktuelle und ebenso viele ehemalige Spieler unseres Vereins teil.

Zum Abschluss der Saison gibt es zwei weitere Duelle mit Mannschaften des Hamburger SK: Während die Dritte beim bereits feststehenden Aufsteiger HSK 6 gewinnt und den zweiten Platz verteidigt, kassiert die Vierte leider eine Niederlage gegen HSK 9 und fällt hinter diese auf den dritten Platz zurück. Gesamtergebnis aller Königsspringer‑Mannschaften 2006/07 gegen den HSK: zwölf Spiele, elf Siege, eine Niederlage! Die Fünfte verliert unnötig beim Absteiger Union‑Eimsbüttel, bleibt aber Tabellenfünfter. Die Sechste holt die zum Klassenerhalt notwendigen Brettpunkte gegen den Aufsteiger NTSV. Die bereits als Absteiger feststehende Siebte verliert deutlich gegen den Aufsteiger SV Diagonale‑Harburg. Die Achte ist dank des erzitterten Unentschiedens gegen Langenhorn endgültig aufgestiegen.

Die HJMM ist auch beendet. Die Zahl der kampflosen Resultate nimmt ungeahnte Ausmaße an. Die Drei‑Punkte‑Regel ändert daran offensichtlich gar nichts.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Mai 2007
Fr. 04.05.2007 19:00 HMM (7) SK Johanneum Eppendorf 2 – Königsspringer Hamburg 3 :
  Königsspringer Hamburg 6 – Hamburger SK 17 :
  Königsspringer Hamburg 7 – Hamburger SK 18 :
Sa. 05.05.2007 14:00 JBL (9) Königsspringer Hamburg – Hannoverscher SK Post SV :
Fr. 11.05.2007 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 3 – SK Union‑Eimsbüttel 2 :
  Langenhorner Schachfreunde 2 – Königsspringer Hamburg 6 4 : 4
Do. 17.05.2007 10:00 5. Elo‑Open (1)
  16:00 5. Elo‑Open (2)
Fr. 18.05.2007 10:00 5. Elo‑Open (3)
  16:00 5. Elo‑Open (4)
Sa. 19.05.2007 10:00 5. Elo‑Open (5)
  16:00 5. Elo‑Open (6)
So. 20.05.2006 11:00 5. Elo‑Open (7)
Di. 22.05.2007 19:00 HMM (8) Barmbeker SK 4 – Königsspringer Hamburg 7 :
Fr. 25.05.2007 19:00 HMM (8) Hamburger SK 10 – Königsspringer Hamburg 4 :
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 13 :
  SC Schachelschweine 3 – Königsspringer Hamburg 8 :

Zum Abschluss der Jugendbundesliga erleidet unser Team eine deutliche Niederlage und fällt auf den siebten Platz zurück. Sofern alle beteiligten Landesverbände ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen, bedeutet das den Abstieg. Weil der beste Hamburger Absteiger in diesem Fall das Recht auf einen Stichkampf gegen die erste aufstiegsberechtigte Mannschaft der Jugendlandesliga das wäre dann unsere eigene Zweite – hätte, bleibt unser Verein der Jugendbundesliga auch weiterhin erhalten.

Die Mannschaft des Gymnasiums Bondenwald erreicht auf der Deutschen Schulschachmeisterschaft in der WK III den sechsten Platz.

Das sehr spannende 5. Elo‑Open gewinnt Dusan Nedic vom SV Eidelstedt, der bislang noch ohne Elo‑Zahl ist.

Die Dritte und die Vierte bleiben dank knapper Siege auf vorderen Plätzen. Der Aufstieg ist theoretisch für beide Teams noch möglich. Die Fünfte stellt den Klassenerhalt sicher, was der Sechsten noch nicht ganz gelingt. Abgestiegen ist die Siebte. Die Achte ist fast aufgestiegen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
April 2007
So. 01.04.2007 10:00 OL (8) Königsspringer Hamburg – SC Diogenes 3 : 5
  11:00 LL (7) SC Diogenes 2 – Königsspringer Hamburg 2 4 : 4
Fr. 06.04.2007   Karfreitag
Do. 12.04.2007 19:00 HMM (6) Pinneberger SC 4 – Königsspringer Hamburg 7 6 : 2
Fr. 13.04.2007 19:00 HMM (6) Königsspringer Hamburg 3 – Schachfreunde Hamburg 2 :
  SK Johanneum Eppendorf 5 – Königsspringer Hamburg 6 5 : 3
Sa. 14.04.2007 14:00 LL (8) Königsspringer Hamburg 2 – Hamburger SK 4 6 : 2
So. 15.04.2007 11:00 LL (9) Königsspringer Hamburg 2 – SK Johanneum Eppendorf :
Fr. 20.04.2007 19:00 HMM (6) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SG BUE 2 5 : 3
  Königsspringer Hamburg 5 – Barmbeker SK 2 :
  Königsspringer Hamburg 8 – SK Weisse Dame Hamburg 2 7 : 1
Sa. 21.04.2007 10:00 U10‑Endrunde, Ausrichter: Königsspringer
So. 22.04.2007 10:00 U10‑Endrunde, Ausrichter: Königsspringer
  11:00 OL (9) PSV Rostock – Königsspringer Hamburg :
Do. 26.04.2007 19:00 HMM (7) SK Wilhelmsburg – Königsspringer Hamburg 5 :
Fr. 27.04.2007 19:00 HMM (7) SK Marmstorf 2 – Königsspringer Hamburg 4 5 : 3
  Hamburger SK 22 – Königsspringer Hamburg 8 :

Am 14. April werden im Hamburger Schulschach die Altersklassenwettbewerbe ausgetragen. Im WK‑III‑Pokal (1992 und jünger) erreichen Adrian Lock, Eugen Raider, Alexej Rabinovitch (SKJE) und Felix Mau, für das Gymnasium Bondenwald startend, den ersten Platz und fahren somit zur Deutschen Schulschachmeisterschaft.

Die Landesliga endet – wie bereits letzte Saison – mit einer Doppelveranstaltung auf neutralem Boden. Die Zweite tritt in Bestbesetzung an und gewinnt beide Spiele. Das hat in der Tabelle den fünften Platz zur Folge.

Die Erste belegt nach einer Niederlage und einem abschließenden Sieg den vierten Platz in der Oberliga‑Nord.

Die Dritte nimmt mit einer Niederlage gegen die Schachfreunde von durchaus möglichen Aufstiegsträumen Abstand. Für die Vierte wird nach der Niederlage in Marmstorf erneut nicht mehr als der zweite Platz drin sein. Die Achte gibt im Aufstiegskampf jetzt erst richtig Gas und landet zwei weitere deutliche Siege. Die Fünfte erzielt zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Sorgen bereitet weiterhin die Sechste. Die Siebte bleibt chancenlos.

Am 21./22. April wird in unserem Clubheim die HJEM mit der U10‑Endrunde komplettiert. Bester Königsspringer ist Alexander Spät auf dem neunten Platz.

Die zweite Schulmeisterschaft der Grundschule Frohmestraße findet am 25. April im Clubheim statt mit sagenhaften 62 Teilnehmern! Das Turnier endet mit dem Sieg von Simon Broksch, der alle Partien gewinnt. Zweiter wird Jan Ouborny (2. Klasse) und Dritter Lasse Vieth (ebenfalls 2. Klasse).

(Thomas Rosien)

↑
↓
März 2007
Fr. 02.03.2007 19:00 HMM (4) Königsspringer Hamburg 4 – Bille SC 2 :
  Königsspringer Hamburg 5 – Volksdorfer SK 2 : 6
  Königsspringer Hamburg 8 – SK Johanneum Eppendorf 6 6 : 2
Fr. 09.03.2007    
Fr. 16.03.2007    
So. 18.03.2007 10:00 OL (7) Königsspringer Hamburg – Hamburger SK 3 :
Mi. 21.03.2007 19:00 HMM (5) SV Blankenese 2 – Königsspringer Hamburg 7 5 : 3
Do. 22.03.2007 19:00 HMM (5) Pinneberger SC 2 – Königsspringer Hamburg 3 :
Fr. 23.03.2007 19:00 HMM (5) SK Weisse Dame Hamburg – Königsspringer Hamburg 4 :
  Hamburger SK 14 – Königsspringer Hamburg 5 2 : 6
Sa. 24.03.2007 14:00 Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft (HBEM), Vorrunden
So. 25.03.2007 10:00 JBL (8) SC Diogenes – Königsspringer Hamburg :
  Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft (HBEM), Hauptrunden
Fr. 30.03.2007 19:00 HMM (5) Königsspringer Hamburg 6 – Hamburger SK 16 5 : 3
  SK Marmstorf 4 – Königsspringer Hamburg 8 :

Auf der HJEM in Schönhagen gewinnen Markus Langmann (U16) und Max Hort (U12) zwei Hamburger Meisterschaften für unseren Verein.

In der Oberliga gewinnt die Erste erneut. In der Landesliga wurden Termine verlegt, sodass die Zweite nicht spielt.

Unser Team in der Jugendbundesliga gewinnt erneut. Vor der letzten Runde ist von Tabellenplatz 2 bis 7 alles möglich.

Die Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft sieht Carl‑Christian Buhr als Zweitplatzierten. Jochen Cremer wird Neunter.

Die »unteren« Mannschaften bestreiten eine überwiegend erfolgreiche 5. Runde. Für die Achte nehmen die Aufstiegshoffnungen zu. Dritte und Vierte belegen weiterhin vordere Plätze. Fünfte und Sechste behaupten sich im Abstiegskampf. Die Siebte wird die Klasse wahrscheinlich nicht halten können.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Februar 2007
Fr. 02.02.2007 19:00 HMM (2) Königsspringer Hamburg 4 – SC Schachelschweine :
  Königsspringer Hamburg 8 – Niendorfer TSV 4 6 : 2
So. 04.02.2007 10:00 OL (5) Königsspringer Hamburg – Schwarzenbeker SK 4 : 4
  11:00 LL (5) SV Großhansdorf – Königsspringer Hamburg 2 3 : 5
Mo. 05.02.2007 19:00 HMM (3) Schachfreunde Wedel 2 – Königsspringer Hamburg 7 :
Fr. 09.02.2007 19:00 HMM (3) TV Fischbek – Königsspringer Hamburg 3 :
  Königsspringer Hamburg 5 – Schachfreunde Hamburg 4 6 : 2
  Königsspringer Hamburg 6 – SK Finkenwerder :
So. 11.02.2007 10:00 JBL (7) Königsspringer Hamburg – SG Oesede/G’marienhütte 5 : 1
  Hamburger Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft (HBMM)
Do. 15.02.2007 19:30 Mitgliederversammlung (Königsspringer)
Fr. 16.02.2007 19:00 HMM (3) SK Johanneum Eppendorf 4 – Königsspringer Hamburg 4 :
  TV Fischbek 5 – Königsspringer Hamburg 8 2 : 6
Sa. 17.02.2007 14:00 Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft (HPMM), Zwischenrunde
So. 18.02.2007 10:00 Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft (HPMM), Zwischenrunde
Fr. 23.02.2007 19:00 HMM (4) Königsspringer Hamburg 3 – Niendorfer TSV 4 : 4
  TV Fischbek 3 – Königsspringer Hamburg 6 4 : 4
  Königsspringer Hamburg 7 – TV Fischbek 4 :
So. 25.02.2007 11:00 OL (6) Pinneberger SC – Königsspringer Hamburg 3 : 5
  LL (6) Bille SC – Königsspringer Hamburg 2 4 : 4

Unser Team in der Jugendbundesliga gewinnt erneut und festigt den Mittelfeldplatz.

Auf der diesjährigen Hamburger Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft spielen wir schachlich eine kleine Rolle.

Tagesordnungspunkte auf der Mitgliederversammlung: Ehrungen vornehmen, Rechenschaft ablegen, Wahlen durchführen.

Die doppelte Chance, das Endspiel bei der Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft zu erreichen, wird leider vertan. Immerhin sind wir für die DPMM 2008 startberechtigt. Das kleine Finale Königsspringer 1 gegen Königsspringer 2 braucht dafür nicht gespielt zu werden.

Für die »unteren« Mannschaften können vage Prognosen gestellt werden: Vierte und Achte spielen oben mit, die Dritte vielleicht auch, die Fünfte orientiert sich eher nach unten, für die Sechste und Siebte wird es ganz eng werden.

Auf den diesjährigen HJET erzielen unsere Teilnehmer gute Resultate. Adrian Lock siegt in seiner L2‑Gruppe überlegen.

Die Erste gewinnt und die Zweite spielt unentschieden.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Januar 2007
Fr. 05.01.2007 19:00 HMM (1) TV Fischbek 2 – Königsspringer Hamburg 4 3 : 5
  SC Diogenes 4 – Königsspringer Hamburg 8 7 : 1
Fr. 12.01.2007    
Di. 16.01.2007 19:00 HMM (1) Barmbeker SK – Königsspringer Hamburg 3 :
Do. 18.01.2007 19:00 HMM (1) SK Union‑Eimsbüttel 5 – Königsspringer Hamburg 7 6 : 2
Fr. 19.01.2007 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 5 – SC Diogenes 3 :
  SC Schachelschweine 2 – Königsspringer Hamburg 6 :
So. 21.01.2007 10:00 JBL (6) SK Lehrte – Königsspringer Hamburg :
Di. 23.01.2007 19:00 HMM (2) Bille SC 3 – Königsspringer Hamburg 5 :
Fr. 26.01.2007 19:00 HMM (2) Königsspringer Hamburg 3 – Hamburger SK 5 5 : 3
  Königsspringer Hamburg 7 – Niendorfer TSV 3 3 : 5
Sa. 27.01.2007 14:00 Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft (HPMM), Vorrunde
So. 28.01.2007 10:00 Hamburger Pokal‑Mannschaftsmeisterschaft (HPMM), Vorrunde

Für die »unteren« Mannschaften beginnt die Saison wenig verheißungsvoll. Drei Begegnungen werden mit 3½:4½ verloren. Manch weitere Niederlage fällt wesentlich deutlicher aus.

Im Pokal läuft es umso besser: Unsere zwei Mannschaften überstehen die ersten beiden Runden und erreichen das Viertelfinale.

Unser Team in der Jugendbundesliga gewinnt erneut und festigt den Mittelfeldplatz.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Dezember 2006
Fr. 01.12.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (Nachholpartien)
So. 03.12.2006 15:00 Weihnachtsfeier
Fr. 08.12.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (9)
So. 10.12.2006 10:00 LL (4) Königsspringer Hamburg 2 – FC St. Pauli 2 :
  11:00 OL (4) SC Agon Neumünster – Königsspringer Hamburg :
Fr. 15.12.2006 19:00 Blitzschach‑Meisterschaft
So. 17.12.2006 10:00 JBL (5) SC Meerbauer Kiel – Königsspringer Hamburg :
Fr. 22.12.2006    
Fr. 29.12.2006    

In der Vereinsmeisterschaft findet die letzte Runde statt; Meisterschaft und Aufstiegsfrage sind bereits seit längerem geklärt. Daniel Maiorov beeindruckt mit durchschlagendem Mattangriff. Die Teilnehmer der zweiten Gruppe freuen sich über zwei DWZ‑Auswertungen.

Knappe Niederlagen verzeichnen die Erste und die Zweite.

Frank Lamprecht gewinnt die Blitzschach‑Meisterschaft.

Unser Team in der Jugendbundesliga setzt sich dank des wichtigen Siegs bei Meerbauer Kiel ins untere Mittelfeld ab.

Auf der Deutschen Vereinsmeisterschaft U16 spielt unsere von Boris Bruhn betreute Mannschaft eine gute Rolle: Max Borgmeyer, Daniel Maiorov, Markus Langmann, Ole Meyer und Adrian Lock belegen den vierten Platz.

An dem Turnier in Travemünde nehmen traditionell viele Königsspringer teil. Einmal mehr am erfolgreichsten: Julian Zimmermann.

(Thomas Rosien)

↑
↓
November 2006
Mi. 01.11.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (6)
Do. 02.11.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (7)
Fr. 03.11.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (8)
Sa. 04.11.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (9)
So. 05.11.2006 11:00 JBL (3) SK Marmstorf – Königsspringer Hamburg :
Fr. 10.11.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (7)
Fr. 17.11.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (Nachholpartien)
So. 19.11.2006 10:00 OL (3) Königsspringer Hamburg – TuS H’dieksdamm‑M’hof Kiel 6 : 2
  11:00 LL (3) FC St. Pauli – Königsspringer Hamburg 2 4 : 4
Fr. 24.11.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (8)
So. 26.11.2006 10:00 JBL (4) Königsspringer Hamburg – SK Johanneum Eppendorf :

Gerd Putzbach gewinnt die erstmals in unserem Vereinsheim ausgetragene Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft.

Sieg und Niederlage für unser Team in der Jugendbundesliga: In Marmstorf wird knapp gewonnen, gegen den SKJE mit dem gleichen Ergebnis verloren.

Die Erste gewinnt wieder, und die Zweite spielt immerhin unentschieden. Der Trend zeigt nach oben.

Die Vereinsmeisterschaft ist bereits vor der letzten Runde entschieden: Jörg Lampe ist Vereinsmeister 2006. Auch die Aufstiegsfrage ist zugunsten von André Ahrens und Thomas Hagenlüke geklärt.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Oktober 2006
Fr. 06.10.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (5)
So. 08.10.2006 10:00 JBL (2) Königsspringer Hamburg – SK Norderstedt 2 : 4
Fr. 13.10.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (6)
So. 15.10.2006 10:00 OL (1) Königsspringer Hamburg – SC Meerbauer Kiel :
  11:00 LL (1) SK Union‑Eimsbüttel – Königsspringer Hamburg 2 5 : 3
Fr. 20.10.2006    
Fr. 27.10.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (1)
Sa. 28.10.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (2)
So. 29.10.2006 10:00 LL (2) Königsspringer Hamburg 2 – SK Marmstorf :
  11:00 OL (2) Lübecker SV – Königsspringer Hamburg 6 : 2
  16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (3)
Mo. 30.10.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (4)
Di. 31.10.2006 16:00 Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft (5)

Auch die zweite Begegnung in der Jugendbundesliga endet mit einer Niederlage. Gegen Norderstedt war vielleicht mehr drin.

Bis zu den Herbstferien sind sechs Runden der Vereinsmeisterschaft gespielt. Jörg Lampe (Gruppe 1) und Thomas Hagenlüke (Gruppe 2) liegen weiterhin in Führung.

In den Herbstferien geht es auf Schachreise nach Westensee.

Saisonauftakt für die ersten beiden Mannschaften: Die Erste gewinnt einmal und verliert einmal, die Zweite verliert zweimal.

Die Hamburger Senioren‑Einzelmeisterschaft wird erstmals in unserem Vereinsheim ausgetragen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
September 2006
Fr. 01.09.2006 20:00 KSH‑Pokal (7–9)
Fr. 08.09.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (1)
Sa. 09.09.2006 14:00 Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal), 1. Hauptrunde
So. 10.09.2006 10:00 Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal), 2. Hauptrunde
Fr. 15.09.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (2)
Sa. 16.09.2006 14:00 Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal), 3. Hauptrunde
So. 17.09.2006 10:00 Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal), 4. Hauptrunde
Fr. 22.09.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (3)
Sa. 23.09.2006 14:00 Hamburger Pokal‑Einzelmeisterschaft (Dähne‑Pokal), Finale
So. 24.09.2006 10:00 JBL (1) Hamburger SK – Königsspringer Hamburg :
Fr. 29.09.2006 19:00 Vereinsmeisterschaft (4)
Sa. 30.09.2006 14:00 3. Einladungsschnellturnier für 6er‑Mannschaften

Das Turnier um den KSH‑Pokal gewinnt Michael Wolter vor Steffen Dettmann und Friedrich Wagner. Jeweils nur durch einen halben Buchholz‑Zähler voneinander getrennt, weisen alle drei nach neun Runden sechseinhalb Punkte auf.

Die Hamburger Hauptrunden um den Dähne‑Pokal werden in unserem Clubheim, aber ohne Teilnehmer aus unserem Verein ausgetragen. Holger Hebbinghaus gewinnt das Finale im Blitzen gegen Rüdiger Zart, der Ende der 80er fast mal ein Königsspringer war.

Ernüchternd ist der Saison‑Auftakt für unser Team in der Jugendbundesliga mit einer deutlichen Niederlage gegen den HSK.

Die Vereinsmeisterschaft beginnt mit einigen überraschenden Ergebnissen. Nach vier gespielten Runden liegen dennoch in beiden Gruppen die Favoriten vorn.

Die dritte Auflage unseres Einladungsschnellturniers für Mannschaften sieht den SK Norderstedt verlustpunktfrei als Sieger vor uns und dem HSK (je 6:4 Punkte).

(Thomas Rosien)

↑
↓
August 2006
Fr. 04.08.2006 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 11.08.2006 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 18.08.2006 20:00 KSH‑Pokal (1–3)
Fr. 25.08.2006 20:00 KSH‑Pokal (4–6)
So. 27.08.2006 15:00 Sommerfest

Die Sommerpause ist zu Ende und der Spielbetrieb kommt mit dem KSH‑Pokal in Schwung. Nach sechs gespielten Runden führen Steffen Dettmann und Michael Wolter.

Auf den Norddeutschen Vereinsmeisterschaften spielen unsere von Boris Bruhn und Claus Goetz betreuten Mannschaften eine gute Rolle: In der U16 gewinnen Max Borgmeyer, Daniel Maiorov, Markus Langmann und Adrian Lock den Titel; das U12‑Team (Felix Mau, Max Hort, Yunus Burneckas, Darius Schiffmann) scheitert auf Platz 5 knapp an der Qualifikation für die Deutsche.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Juli 2006
Fr. 07.07.2006 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 14.07.2006 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 21.07.2006 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 28.07.2006 19:00 Ferienspielbetrieb

Willkommen im Club, Gisbert Jacoby und Siegfried Weiss! Willkommen zurück, Ilja Rosmann, Shreyas Dave und Jan‑Frederik Carl.

(Thomas Rosien)

  06/07  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/07-news.php
07.07.2017, 18:09 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR