S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Donnerstag, 23. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

←
→
Nachrichten Juli 2005 bis Juni 2006
06.06 05.06 04.06 03.06 02.06 01.06 12.05 11.05 10.05 09.05 08.05 07.05
↑
↓
Juni 2006
Fr. 02.06.2006 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 4 – FC St. Pauli 3 2 : 6
  SK Marmstorf 3 – Königsspringer Hamburg 6 :
Sa. 03.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (1)
So. 04.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (2)
Mo. 05.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (3)
Di. 06.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (4)
Mi. 07.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (5)
Do. 08.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (6)
Fr. 09.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (7)
Sa. 10.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (8)
So. 11.06.2006   Internationale Hamburger Einzel‑Meisterschaft (9)
Fr. 16.06.2006 19:00 HMM (9) Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 10 : ½
  Königsspringer Hamburg 6 – SK Johanneum Eppendorf 3 2 : 6
Do. 22.06.2006 19:00 HMM (9) Pinneberger SC 3 – Königsspringer Hamburg 4 :
Fr. 23.06.2006 19:00 HMM (9) Königsspringer Hamburg 3 – Bille SC :
  SC Diogenes 4 – Königsspringer Hamburg 7 :
Fr. 30.06.2006 17:00 Saisonabschlussfeier

Die HMM enden wie erwartet: Die Dritte kassiert die siebte Niederlage in Folge und steigt aus der Stadtliga ab. Die Vierte endet jenseits von Gut und Böse im Mittelfeld. Die Fünfte wird zweitbester Zweiter aller Bezirksligen und steigt vielleicht in die Stadtliga auf. Die Sechste steigt in die Kreisliga ab. Die Siebte wird fünftbester Zweiter aller Kreisklassen und steigt vielleicht in die Kreisliga auf.

An der HEM nehmen Spieler aus unserem Verein nicht teil.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Mai 2006
Fr. 05.05.2006 20:00 Problemschach‑Meisterschaft
Fr. 12.05.2006 19:00 HMM (7) Königsspringer Hamburg 4 – Bramfelder SK 5 : 3
  Königsspringer Hamburg 5 – SK Marmstorf 3 :
  Königsspringer Hamburg 6 – SK Finkenwerder 5 : 3
So. 14.05.2006 10:00 JBL (9) Königsspringer Hamburg – SG Oesede/G’marienhütte 4 : 2
Fr. 19.05.2006 19:00 HMM (8) SK Johanneum Eppendorf 3 – Königsspringer Hamburg 5 4 : 4
  Königsspringer Hamburg 7 – Niendorfer TSV 4 6 : 2
Do. 25.05.2006 10:00 4. Elo‑Open (1)
  16:00 4. Elo‑Open (2)
Fr. 26.05.2006 10:00 4. Elo‑Open (3)
  16:00 4. Elo‑Open (4)
Sa. 27.05.2006 10:00 4. Elo‑Open (5)
  16:00 4. Elo‑Open (6)
So. 28.05.2006 11:00 4. Elo‑Open (7)
Di. 30.05.2006 19:00 HMM (8) Barmbeker SK – Königsspringer Hamburg 3 :

Anfang des Monats wird nach fünf Jahren Pause die Problemschach‑Meisterschaft ausgetragen. Dank hierfür gebührt Michael Wolter. Jörg Lampe gewinnt das Turnier.

Großkampftag der Bezirksliga‑Mannschaften am Riekbornweg. Nach den drei Siegen gilt weiterhin: Die Vierte wird jenseits von Gut und Böse im Mittelfeld enden. Die Fünfte spielt um den Aufstieg, der nach Möglichkeit auch erreicht werden sollte. Die Sechste steigt vielleicht ab, was aus verschiedenen Gründen nicht mal schlimm wäre.

Saisonfinale in der Jugendbundesliga: Nach dem Sieg über Georgsmarienhütte steht fest, dass dort in der kommenden Saison sogar fünf Hamburger Teams spielen werden.

Das Spitzenspiel in der Bezirksliga geht leider nur unentschieden aus. Die Fünfte bleibt danach auf dem zweiten Tabellenplatz. Diesen erobert auch die Siebte, weil gleichzeitig der Konkurrent überraschend verliert. Kann das vielleicht doch noch den Aufstieg in die Kreisliga bedeuten?

Das sehr spannende 4. Elo‑Open gewinnt IM Alexander Bodnar von den Langenhorner Schachfreunden.

Das erhoffte Wunder bleibt aus: Die Dritte kassiert die sechste Niederlage in Folge, steht nach der achten Runde jedoch (noch immer) nicht auf einem Abstiegsplatz.

(Thomas Rosien)

↑
↓
April 2006
Sa. 01.04.2006 14:00 LL (8) Königsspringer Hamburg 2 – FC St. Pauli :
So. 02.04.2006 11:00 OL (9) Königsspringer Hamburg – TuS H’dieksdamm‑M’hof Kiel :
  LL (9) SK Marmstorf – Königsspringer Hamburg 2 5 : 3
Fr. 07.04.2006 19:00 HMM (6) Königsspringer Hamburg 3 – SK Johanneum Eppendorf 2 :
  SK Finkenwerder – Königsspringer Hamburg 5 :
  Königsspringer Hamburg 7 – SK Johanneum Eppendorf 6 4 : 4
Fr. 14.04.2006   (Karfreitag)
Do. 20.04.2006 19:00 HMM (6) SK Union‑Eimsbüttel 4 – Königsspringer Hamburg 4 3 : 5
Fr. 21.04.2006 19:00 HMM (6) Hamburger SK 11 – Königsspringer Hamburg 6 :
So. 23.04.2006 10:00 JBL (8) Delmenhorster SK – Königsspringer Hamburg ½ :
Mo. 24.04.2006 19:00 HMM (7) SC Diogenes 2 – Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
Fr. 28.04.2006 19:00 HMM (7) TV Fischbek 5 – Königsspringer Hamburg 7 4 : 4

Erste Entscheidungen fallen: Die Erste gewinnt erwartungsgemäß – wenn auch etwas knapp – gegen den Aufsteiger Hasseldieksdamm/Mettenhof aus Kiel, der trotz des neunten Tabellenplatzes weiterhin in der Oberliga spielen wird. Wir beenden die Saison als Dritter und holen damit das Optimum aus dieser dem Umbruch geschuldeten Saison.

Gleiches gilt für die Zweite: Trotz zweier Niederlagen in der abschließenden Doppelrunde wird die Klasse gehalten und damit das Minimalziel erreicht. Die Spielerdecke war viel zu dünn, als dass von mehr hätte geträumt werden dürfen.

Die Dritte befindet sich weiterhin auf der Verliererstraße, und wenn nicht noch ein Wunder geschieht, muss das Schlimmste befürchtet werden.

Vorentscheidungen auch in der Bezirksliga: Die Vierte wird jenseits von Gut und Böse im Mittelfeld enden. Die Fünfte spielt um den Aufstieg, der nach Möglichkeit auch erreicht werden sollte. Die Sechste steigt vielleicht ab, was aus verschiedenen Gründen nicht mal schlimm wäre.

Die Siebte spielt zweimal unentschieden, wonach die Aufstiegsträume begraben werden.

Der Klassenerhalt praktisch geschafft ist in der Jugendbundesliga. Nach dem deutlichen Sieg über Delmenhorst reichen im letzten Spiel gegen Georgsmarienhütte bereits zwei Brettpunkte.

(Thomas Rosien)

↑
↓
März 2006
Fr. 03.03.2006 19:00 HMM (4) Königsspringer Hamburg 3 – Hamburger SK 7 3 : 5
  SK Weisse Dame Hamburg 2 – Königsspringer Hamburg 7 1 : 7
Fr. 10.03.2006   (Frühjahrsferien)
So. 12.03.2006 11:00 OL (8) Schachfreunde Schwerin – Königsspringer Hamburg 2 : 6
Fr. 17.03.2006   (Frühjahrsferien)
Fr. 24.03.2006 19:00 HMM (5) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SK 13 :
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 11 :
  Königsspringer Hamburg 6 – TV Fischbek 2 :
So. 26.03.2006 10:00 JBL (7) Königsspringer Hamburg – Hamburger SK 3 : 3
Fr. 31.03.2006 19:00 HMM (5) Hamburger SK 6 – Königsspringer Hamburg 3 5 : 3

Die Dritte verliert zwei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Die bis dahin punktlose siebte Mannschaft vom HSK muss zu den schwächsten Gegnern in der Stadtliga gerechnet werden.

Die Siebte gewinnt erneut hoch und schiebt sich auf den zweiten Tabellenplatz, der möglicherweise zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt.

Die Erste gewinnt erwartungsgemäß in Schwerin.

Auf der HJEM in Schönhagen gewinnen Otto Klink (U18) und Justus Streich (U14) zwei Hamburger Meisterschaften für unseren Verein.

Vierte, Fünfte und Sechste gewinnen am selben Tag im Clubheim. Ein derartiges Erlebnis gab’s zuletzt vor ziemlich genau zwei Jahren.

In der Jugendbundesliga lässt unsere Mannschaft mit einem Unentschieden gegen den HSK aufhorchen. Ein deutlicher Hinweis auf die wahre Spielstärke des Teams.

Die Dritte verliert weitere zwei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Die sechste Mannschaft vom HSK war durchaus schlagbar.

Die Siebte ist in der fünften Runde spielfrei.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Februar 2006
Mi. 01.02.2006 19:00 HMM (2) Volksdorfer SK – Königsspringer Hamburg 4 6 : 2
Fr. 03.02.2006 19:00 HMM (2) SK Johanneum Eppendorf 4 – Königsspringer Hamburg 5 :
Fr. 10.02.2006 19:00 HMM (3) Niendorfer TSV – Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
  Königsspringer Hamburg 7 – Hamburger SK 25 :
Fr. 17.02.2006 19:00 HMM (3) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SK 14 3 : 5
  Königsspringer Hamburg 5 – SC Schachelschweine 2 :
  Königsspringer Hamburg 6 – SK Johanneum Eppendorf 4 :
Sa. 18.02.2006 10:00 JBL (5) Königsspringer Hamburg – SK Johanneum Eppendorf 3 : 3
So. 19.02.2006 10:00 OL (7) Königsspringer Hamburg – Lübecker SV 2 :
  LL (7) FC St. Pauli 2 – Königsspringer Hamburg 2 :
Fr. 24.02.2006 19:00 HMM (4) TV Fischbek – Königsspringer Hamburg 4 :
  TV Fischbek 2 – Königsspringer Hamburg 5 3 : 5
  SC Schachelschweine 2 – Königsspringer Hamburg 6 :
So. 26.02.2006 10:00 JBL (6) SK Marmstorf – Königsspringer Hamburg 2 : 4

Der Februar wird bestimmt von den Mannschaftskämpfen. Die Erste gewinnt mal wieder. Mit zwei Siegen gegen die Tabellenletzten kann in den Schlussrunden noch ein deutlich positives Saison‑Ergebnis erreicht werden.

Die Zweite gewinnt auch. Der Klassenerhalt ist damit praktisch gesichert. Zur Sicherheit will man aber auf der abschließenden Veranstaltung (Doppelrunde am 1. und 2. April) noch mindestens Einen holen.

Die Dritte verliert leider beim Erzrivalen NTSV und fällt zurück. Die Stimmung ist etwas aufgeheizt und manchem fällt es offenbar schwer zuzugeben, dass der Gegner besser war.

Die Vierte verliert gleich dreimal und findet sich danach in erwarteten Tabellenregionen wieder. Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Fischbek wäre in Unterzahl fast eine Überraschung geglückt.

Die ambitionierte Fünfte tritt ebenfalls dreimal an und verliert dabei leider einmal unnötig. Im Vergleich zu den Vorjahren zeichnet sich aber eine gute Saison ab.

Die Sechste gewinnt einmal und verliert einmal.

Die Siebte holt ihren ersten Sieg, der nur aufgrund eines klingelnden Mobiltelefons nicht noch höher ausfällt.

In der Jugendbundesliga verschafft sich unsere Mannschaft mit einem Unentschieden und einem Sieg gegen die Hamburger Konkurrenten im Abstiegskampf etwas Luft. Bis zum Klassenerhalt ist es aber noch ein weiter Weg.

Auf den diesjährigen HJET erzielen unsere Teilnehmer gute Resultate. Nach vielen Jahren kann sich erstmals niemand für die A‑Endrunde qualifizieren.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Januar 2006
Do. 05.01.2006 19:00 HMM (1) SK Union‑Eimsbüttel – Königsspringer Hamburg 3 :
Fr. 06.01.2006 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 7 – Hamburger SK 21 :
Fr. 13.01.2006 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 4 – SC Diogenes 3 5 : 3
  Königsspringer Hamburg 5 – Königsspringer Hamburg 6 5 : 3
So. 15.01.2006 10:00 OL (5) Königsspringer Hamburg – Schachfreunde Hamburg 2 : 6
  LL (5) Königsspringer Hamburg 2 – Hamburger SK 4 5 : 3
Fr. 20.01.2006 10:00 Deutsche Schach‑Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (1)
  16:00 Deutsche Schach‑Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (2)
  19:30 Mitgliederversammlung (Königsspringer)
Sa. 21.01.2006 09:00 Deutsche Schach‑Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (3)
  15:00 Deutsche Schach‑Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (4)
So. 22.01.2006 09:00 Deutsche Schach‑Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (5)
Fr. 27.01.2006 19:00 HMM (2) Königsspringer Hamburg 3 – Schachfreunde Hamburg 2 :
  Hamburger SK 10 – Königsspringer Hamburg 6 6 : 2
  Langenhorner Schachfreunde 3 – Königsspringer Hamburg 7 4 : 4
So. 29.01.2006 10:00 LL (6) Königsspringer Hamburg 2 – SV Großhansdorf ½ :
  11:00 OL (6) Pinneberger SC – Königsspringer Hamburg :

Die Saison beginnt auch für die »unteren« Mannschaften. Gleich zu Beginn fährt die Dritte vier Punkte gegen den Abstieg ein. Die Vierte triumphiert über ersatzgeschwächte Diogenesen, während etwaige Aufstiegsambitionen der Siebten nach der Niederlage gegen den HSK zurückgeschraubt werden müssen. Der Trend gegen diese beiden Vereine scheint sich fortzusetzen. Erst einmal zuvor gab es ein vereinsinternes Duell: 1998/99 in der Landesliga. Eher ungewöhnlich ist ein Aufeinandertreffen in der Bezirksliga und vielleicht ein Argument, das Projekt ›Freitagsstaffel‹ zu beenden. Die favorisierte Fünfte besiegt die Sechste, die auch in der zweiten Runde verliert und vor einer schweren Saison steht. Die Siebte gewinnt auch in der zweiten Runde nicht.

Die Erste fällt nach zwei Niederlagen zurück, während die Zweite wenigstens im wichtigen Abstiegskampf gegen HSK 4 die Oberhand behält.

Tagesordnungspunkte auf der Mitgliederversammlung: Ehrungen vornehmen, Rechenschaft ablegen, Wahlen durchführen, Satzung ändern.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Dezember 2005
Fr. 02.12.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (9)
Sa. 03.12.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (7)
So. 04.12.2005 10:00 JBL (3) SK Kaltenkirchen – Königsspringer Hamburg :
  15:00 Weihnachtsfeier
Fr. 09.12.2005 19:30 Turnier‑Simultan (Finale)
So. 11.12.2005 10:00 LL (4) Hamburger SK 5 – Königsspringer Hamburg 2 5 : 3
  11:00 OL (4) SC Agon Neumünster – Königsspringer Hamburg 2 : 6
Fr. 16.12.2005 20:00 Blitzschach‑Meisterschaft
So. 18.12.2005 10:00 JBL (4) SK Norderstedt – Königsspringer Hamburg 5 : 1
Fr. 23.12.2005   (Weihnachtsferien)
Fr. 30.12.2005   (Weihnachtsferien)

In der Vereinsmeisterschaft fallen die letzten Entscheidungen um Auf‑ und Abstieg.

Ole Meyer gewinnt die Jugend‑Vereinsmeisterschaft vor Clemens Harder, der ihn in der letzten Runde besiegt.

Ingo Wilms gewinnt die Finalrunde im Turnier‑Simultan.

Boris Bruhn gewinnt die Blitzschach‑Meisterschaft.

Die Erste spielt sich nach vorn, während die Zweite weiter an Boden verliert.

Sieg und Niederlage in der Jugendbundesliga: danach ist die Situation im Abstiegskampf ernst.

(Thomas Rosien)

↑
↓
November 2005
Fr. 04.11.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft
Sa. 05.11.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (3)
So. 06.11.2005 10:00 JBL (2) Königsspringer Hamburg – Hannoverscher SK Post SV 1 : 5
Fr. 11.11.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (7)
Sa. 12.11.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (4)
So. 13.11.2005 10:00 OL (2) Königsspringer Hamburg – PSV Rostock 5 : 3
  LL (2) SK Johanneum Eppendorf – Königsspringer Hamburg 2 5 : 3
Fr. 18.11.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (8)
Sa. 19.11.2005 09:30 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (5)
  14:00 2. Einladungsschnellturnier für 6er‑Mannschaften
Fr. 25.11.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft
Sa. 26.11.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (6)
So. 27.11.2005 10:00 LL (3) Königsspringer Hamburg 2 – Hamburger SK 3 :
  11:00 OL (3) SC Diogenes – Königsspringer Hamburg 4 : 4

Auch das zweite Spiel in der Jugendbundesliga geht verloren, diesmal gegen den Meisterschaftsfavoriten Hannover.

Gleich zweimal dürfen die ersten beiden Mannschaften ran: Während die Erste eher positiv überrascht, ist die euphorische Stimmung bei der Zweiten mittlerweile verflogen. Beide Teams halten sich im unteren Mittelfeld auf.

Die zweite Auflage unseres Einladungsschnellturniers für Mannschaften sieht Diogenes als Sieger vor den punktgleichen Union‑Eimsbüttelern.

Die Jugend‑Vereinsmeisterschaft scheint zugunsten Ole Meyers auszugehen, der mit 6 aus 6 die Tabelle anführt.

Marcus Möhrmann gewinnt die Vereinsmeisterschaft, nachdem er das mehrfach verschobene Spiel gegen Ingo Wilms für sich entscheidet.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Oktober 2005
Sa. 01.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (1) · 14:00 Anmeldung
So. 02.10.2005 10:00 Hamburger Schachfestival (2) · 17:00 Blitzturnier
Mo. 03.10.2005 10:00 Hamburger Schachfestival (3) · 17:00 Familienmeisterschaft
Di. 04.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (4)
Mi. 05.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (5)
Sa. 06.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (6)
Fr. 07.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (7)
  19:00 Vereinsmeisterschaft
Sa. 08.10.2005 15:00 Hamburger Schachfestival (8)
So. 09.10.2005 10:00 Hamburger Schachfestival (9) · 16:30 Siegerehrung
Fr. 14.10.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft
Fr. 21.10.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (5)
Sa. 22.10.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (1)
So. 23.10.2005 10:00 LL (1) Königsspringer Hamburg 2 – Hamburger SG BUE :
  11:00 OL (1) SC Meerbauer Kiel – Königsspringer Hamburg 5 : 3
Fr. 28.10.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (6)
Sa. 29.10.2005 14:00 Jugend‑Vereinsmeisterschaft (2)

Anfang des Monats findet anlässlich des 175. HSK‑Geburtstages ein Hamburger Schachfestival statt, an dem sechs Königsspringer teilnehmen.

Die ersten beiden Mannschaften starten mit unterschiedlichem Erfolg in die Saison: Während die Erste verliert, gewinnt die Zweite.

In der Vereinsmeisterschaft hat Marcus Möhrmann die Führung übernommen.

Die Jugend‑Vereinsmeisterschaft beginnt mit 26 Teilnehmern. Wie schon im Vorjahr wird an sieben Sonnabenden ein Schweizer‑System‑Turnier ausgetragen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
September 2005
Fr. 02.09.2005 20:00 KSH‑Pokal (7–9)
Fr. 09.09.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (1)
Fr. 16.09.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (2)
Fr. 23.09.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (3)
Sa. 24.09.2005 14:00 JBL (1) SK Bremen‑West – Königsspringer Hamburg :
Fr. 30.09.2005 19:00 Vereinsmeisterschaft (4)

Jochen Cremer gewinnt das Turnier um den Vereinspokal vor Michael Wolter und Jörg Lampe.

Auf den Norddeutschen Vereinsmeisterschaften scheitert unser U16‑Team unglücklich an der Qualifikation für die Deutsche. Das U12‑Team landet im Mittelfeld.

Die Vereinsmeisterschaft beginnt mit vielen überraschenden Ergebnissen.

Enttäuschend ist der Auftritt unseres Teams zum Auftakt der Jugendbundesliga: Zu fünft wird beim Abstiegskandidaten Bremen‑West verloren.

(Thomas Rosien)

↑
↓
August 2005
Fr. 05.08.2005 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 12.08.2005 19:00 Turnier‑Simultan (Halbfinale)
Fr. 19.08.2005 20:00 KSH‑Pokal (1–3)
So. 21.08.2005 15:00 Sommerfest
Fr. 26.08.2005 20:00 KSH‑Pokal (4–6)

Aufstellungen und Termine der Oberliga und Landesliga stehen fest. Die Erste zählt nach mehreren schwerwiegenden Abgängen nicht zu den Favoriten. Die Mannschaft hat aus solcher Ausgangslage allerdings schon so manches Mal positiv überrascht. Die Zweite hat die Möglichkeit, den Titel des Hamburger Mannschaftsmeisters zu verteidigen. Gespannt darf man auf das Experiment sein, in der Landesliga die achte und neunte Runde an einem Wochenende mit allen zehn Mannschaften gemeinsam an einem Ort auszutragen.

Im Turnier‑Simultan wird das Halbfinale ausgetragen und danach haben sich Ingo Wilms, Michael Wolter, Boris Bruhn, Jochen Cremer und Jörg Lampe für das Finale qualifiziert.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Juli 2005
Fr. 01.07.2005 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 08.07.2005 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 15.07.2005 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 22.07.2005 19:00 Ferienspielbetrieb
Fr. 29.07.2005 19:00 Ferienspielbetrieb

Willkommen im Club, Jochen Cremer! Mit Markus Hochgräfe und Ilja Rosmann verlassen uns leider zwei Hochkaräter.

(Thomas Rosien)

  05/06  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/06-news.php
07.07.2017, 18:09 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR