S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Montag, 20. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

KSH 3 · Stadtliga A 2006
Tab. Spi. · 1 · · 2 · · 3 · · 4 · · 5 · · 6 · · 7 · · 8 · · 9 ·
↑
↓
Tabelle
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 BP MP
1. Bille SC 4 6 52,5 17
2. SC Diogenes 2 4 4 5 7 6 5 47,5 16
3. Niendorfer TSV 4 3 5 4 5 4 37,5 11
4. Hamburger SK 6 3 5 4 3 5 5 5 36,0 11
5. Barmbeker SK 2 1 3 4 34,5 9
6. Schachfreunde Hamburg 2 4 5 4 5 35,5 8
7. SK Johanneum Eppendorf 2 2 3 6 30,0 6
8. SK Union‑Eimsbüttel 3 4 5 5 31,5 5
9. Königsspringer Hamburg 3 3 3 3 3 29,5 4
10. Hamburger SK 7 ½ 4 3 3 2 3 5 25,5 3
↑
↓
Spieler
KSH
3
Mannschaftsführer:
Marcus Möhrmann
A H A H A H A A H
UNE
 
SFR
2
NIE
 
HSK
7
HSK
6
SKJ
2
DIO
2
BBK
 
BSC
 
21 Fjodorow, Peter 1 1   1   1 ½    
22 Wilms, Ingo   ½ 0   ½ ½      
23 Opitz, Claudio 0 ½     ½ 1 ½ ½ 0
24 Leiser, Sven   ½   ½          
25 Möhrmann, Marcus                  
26 Herzenstein, Georg 1 ½ 1 1 1 ½ 1 ½  
27 Melde, Christian   1 0     0     ½
28 Klink, Otto 0                
31 Rosien, Thomas ½   0   ½        
33 Frontzek, Björn   ½ 1 0          
35 Vater, Hannes           0   1  
38 Hanssen, Marco             0    
39 Fischer, Lars               0 0
40 Bierwald, Martin             0    
41 Rahn, Kay     0       0    
43 Knops, Peter 1   ½ 0          
44 Borgmeyer, Max   0     0       0
46 Maiorov, Daniel ½     0 ½        
47 Fenske, Wolfgang             ½ ½ 0
49 Riedel, Frank             ½    
51 Schierholz, Günter         0 ½   1  
54 Seemann, Hans‑Siegfried ½   ½ ½          
55 Rückle, Oliver                 0
56 Langmann, Markus       0 0 0      
59 Lock, Adrian               0 ½
60 Behmer, Malte                 ½
65 Bongartz, Florian               0  
↑
↓
1. Runde
05.01.2006 SK Union‑Eimsbüttel Königsspringer Hamburg 3 :
19:00 Uhr, Hamburg‑Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg

1 Till Moser Peter Fjodorow 0 : 1
2 Ralf Adloff Claudio Opitz 1 : 0
3 Gerrit Baucke Georg Herzenstein 0 : 1
4 Roland Gehn Otto Klink 1 : 0
5 Peter Freitag Thomas Rosien ½ : ½
6 Hans‑Werner Diez Peter Knops 0 : 1
7 Torsten Damm Daniel Maiorov ½ : ½
8 Jens Trzcielinski Hans‑Siegfried Seemann ½ : ½

03.01.2006 Bille SC Barmbeker SK 6 : 2
05.01.2006 Schachfreunde Hamburg 2 SC Diogenes 2 :
13.01.2006 Niendorfer TSV SK Johanneum Eppendorf 2 :
10.01.2006 Hamburger SK 7 Hamburger SK 6 3 : 5
↑
↓
2. Runde
27.01.2006 Königsspringer Hamburg 3 Schachfreunde Hamburg 2 :
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Peter Fjodorow Andy Fleischer 1 : 0
2 Ingo Wilms Günter Semmler ½ : ½
3 Claudio Opitz Peter Klemm ½ : ½
4 Sven Leiser Fritz Fegebank ½ : ½
5 Georg Herzenstein Joachim Schulze ½ : ½
6 Christian Melde Michael Keuchen 1 : 0
7 Björn Frontzek Tim Schröder ½ : ½
8 Max Borgmeyer Christoph Jablonowski 0 : 1

31.01.2006 Barmbeker SK Hamburger SK 6 4 : 4
27.01.2006 SK Johanneum Eppendorf 2 Hamburger SK 7 6 : 2
30.01.2006 SC Diogenes 2 Niendorfer TSV 4 : 4
24.01.2006 Bille SC SK Union‑Eimsbüttel :

Bericht

Die Schachfreunde traten mit ihrer zweiten Mannschaft ersatzgeschwächt an, da sie Spieler für ihre erste Mannschaft stellen mussten (sollte uns Recht sein; das Problem kennen wir auch). Wir traten diesmal in der wahrscheinlich stärksten Aufstellung der Saison an, und so rechneten wir mit einem hohen Sieg.

Anfangs sah es sehr gut für uns aus, Christian hatte schnell einen Bauern mehr und Ingos Gegner hat wohl die Eröffnung misshandelt, auch Björn stand als Schwarzer im Abtausch‑Franzosen sehr gut. Im Laufe der Zeit war ich aber dann weniger optimistisch, denn Max hatte schwer zu kämpfen, Sven stand immer unter Druck, und Peter kam langsam in eine schlechtere Stellung.

Björn konnte seine gute Stellung nicht in einen ganzen Punkt umsetzen (nach der Analyse stand er am Ende schlechter) und reklamierte remis nach Stellungswiederholung. Christian gewann noch mehr Bauern und konnte sich dann sogar ein Quallenopfer leisten. Am Ende fiel die Zeit beim Gegner ca. im 37. Zug, aber seine Stellung war eh verloren.

Ingo wickelte in ein besseres Endspiel ab, aber plötzlich wurde der Turm von Semmler aktiv, und so kam Ingo nicht über ein Remis hinaus. Langsam wurde es ungemütlich: Peter stand sehr schlecht, und Max stand aussichtlos. Dafür hatte Claudio eine Figur mehr und Georg stand aktiver. Bei Sven hoffte ich immer auf Fegebanks Zeitnot, aber als er noch zehn Minuten auf der Uhr hatte, kam ein Remisangebot, was Sven auch annahm.

Nach einem »Aufschrei« an Brett 1 war der Kampf nach meinem Ermessen gelaufen: Andy Fleischer hatte – wahrscheinlich in Gewinnstellung – einen Turm (und Springer) mit Schach eingestellt; Glück für Peter und für uns. Etwa zur selben Zeit musste Max aufgeben, nachdem er sich lange gehalten hatte, aber es war aussichtslos geworden.

Jetzt lief noch die Partie von Claudio (mit Mehrfigur) und von Georg. Claudios Gegner kämpfte aber unverdrossen weiter, und plötzlich drohte er Damengewinn oder matt. Da er schon einige Bierchen hatte, sah er seine Chance aber nicht und bot remis an; wieder großes Glück für uns. Claudio sah trotz Mehrfigur nur Verlustfortsetzungen (vielleicht findet Fritz noch was) und nahm das Remis an.

Damit hatten wir vier Punkte zusammen, und Georg hatte eine bessere Stellung. Sein Gegner hatte irgendwie keinen Kampfgeist und bot bei 3:4 gegen seine Mannschaft remis an (Er hatte auch mitbekommen, dass Semmler nach Hause wollte und wollte die Partie nicht unnötig hinauszögern?!). Georg hat sich richtig über das Angebot geärgert, denn er wollte die Partie noch gewinnen. Aber ich wollte unbedingt das »Viereinhalb« haben und so musste er zähneknirschend annehmen; nochmal Dank an Georg für das »absaven« des Mannschaftssieges.

Wir haben viel »Schwein« gehabt, aber man könnte auch »das Glück des Tüchtigen« sagen, wenn man die DWZ vergleicht.

(Marcus Möhrmann)

↑
↓
3. Runde
10.02.2006 Niendorfer TSV Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
19:00 Uhr, Sitzungssaal des Ortsamtes, Garstedter Weg 13, 22453 Hamburg

1 Gerd Putzbach Ingo Wilms 1 : 0
2 Heinz Türk Georg Herzenstein 0 : 1
3 Michael Raddatz Christian Melde 1 : 0
4 Klaus‑Peter Schneider Thomas Rosien 1 : 0
5 Kurt Krotofil Björn Frontzek 0 : 1
6 Matthias Weiß Kay Rahn 1 : 0
7 Gerhard Wanner Peter Knops ½ : ½
8 Edgar Assmus Hans‑Siegfried Seemann ½ : ½

09.02.2006 SK Union‑Eimsbüttel Barmbeker SK :
09.02.2006 Schachfreunde Hamburg 2 Bille SC :
14.02.2006 Hamburger SK 7 SC Diogenes 2 ½ :
17.02.2006 Hamburger SK 6 SK Johanneum Eppendorf 2 :

Bericht

Bis Freitag Nachmittag sah alles noch ganz gut aus, dann aber kam der Anruf von Peter Fjodorow, dass er krank ist und auf keinen Fall spielen kann. So musste Siggi kurzfristig einspringen und steuerte ein Remis bei. Die Ergebnisse kamen in der umgekehrten Brettreihenfolge rein: Peter Knops machte remis und Kay konnte die Stellung nicht mehr halten, dafür hat Björn seinen Gegner niedergekämpft (2:2).

Thomas kämpfte immer um das Remis, aber dann ging ein Bauer verloren, und es war nicht mehr zu halten (nachdem Schneider auch das Dauerschach verhindert hatte). Georg stand gegen Türk aber auf Gewinn, und ich hoffte auf remis von Christian (erkältet, aber dennoch spielend) und Ingo (gegen Putzbach), womit wir 4:4 hätten.

… war leider nur ein Wunschtraum, denn beide Partien gingen doch noch verloren (Ingo hatte die schlechtere Zeit, und dann drohte undeckbar matt). Zum Glück hat Georg dann noch gewonnen und Türk damit richtig geärgert (auch verlieren können will gelernt sein).

Damit haben wir jetzt drei (oder noch mehr?) Jahre hintereinander gegen NTSV verloren (»Peter, du fehltest uns!«).

(Marcus Möhrmann)

↑
↓
4. Runde
03.03.2006 Königsspringer Hamburg 3 Hamburger SK 7 3 : 5
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Peter Fjodorow William Klarner 1 : 0
2 Sven Leiser Frank Palm ½ : ½
3 Georg Herzenstein Harald Behling 1 : 0
4 Björn Frontzek Ralf Oelert 0 : 1
5 Peter Knops Helmut Salzmann 0 : 1
6 Daniel Maiorov Hans‑Jürgen Weigel 0 : 1
7 Hans‑Siegfried Seemann Martin Obst ½ : ½
8 Markus Langmann Mihail Milajev 0 : 1

28.02.2006 Barmbeker SK SK Johanneum Eppendorf 2 :
20.02.2006 SC Diogenes 2 Hamburger SK 6 5 : 3
28.02.2006 Bille SC Niendorfer TSV :
02.03.2006 SK Union‑Eimsbüttel Schachfreunde Hamburg 2 4 : 4
↑
↓
5. Runde
31.03.2006 Hamburger SK 6 Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
19:00 Uhr, HSK‑Schachzentrum, Schellingstr. 41, 22089 Hamburg

1 Oliver Frackowiak Ingo Wilms ½ : ½
2 Helge Colpe Claudio Opitz ½ : ½
3 Christian Meyer Georg Herzenstein 0 : 1
4 Christian Koß Thomas Rosien ½ : ½
5 Vadym Salenko Max Borgmeyer 1 : 0
6 Oliver Klewin Daniel Maiorov ½ : ½
7 Haroutioun Dalakian Günter Schierholz 1 : 0
8 Christopher Kyeck Markus Langmann 1 : 0

23.03.2006 Schachfreunde Hamburg 2 Barmbeker SK :
24.03.2006 Niendorfer TSV SK Union‑Eimsbüttel :
28.03.2006 Hamburger SK 7 Bille SC :
24.03.2006 SK Johanneum Eppendorf 2 SC Diogenes 2 2 : 6
↑
↓
6. Runde
07.04.2006 Königsspringer Hamburg 3 SK Johanneum Eppendorf 2 :
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Peter Fjodorow Michael Jürgensen 1 : 0
2 Ingo Wilms Karl‑Ömer Tosunoglu ½ : ½
3 Claudio Opitz Carsten Israel 1 : 0
4 Georg Herzenstein Viktor Kubangulov ½ : ½
5 Christian Melde Dr. Arne Wellinghausen 0 : 1
6 Hannes Vater Tobias Hennenberger 0 : 1
7 Günter Schierholz Rüdiger Zart ½ : ½
8 Markus Langmann Simon Enxing 0 : 1

04.04.2006 Barmbeker SK SC Diogenes 2 1 : 7
04.04.2006 Bille SC Hamburger SK 6 :
13.04.2006 SK Union‑Eimsbüttel Hamburger SK 7 5 : 3
06.04.2006 Schachfreunde Hamburg 2 Niendorfer TSV 4 : 4
↑
↓
7. Runde
24.04.2006 SC Diogenes 2 Königsspringer Hamburg 3 5 : 3
19:00 Uhr, Altentagesstätte der LAB‑Gemeinschaft Hamm, Fahrenkamp 27, 20535 Hamburg

1 Wolfgang Hohlfeld Peter Fjodorow ½ : ½
2 Dr. Sven Schulze Claudio Opitz ½ : ½
3 Victor Antunes Georg Herzenstein 0 : 1
4 Nils Klostermann Marco Hanssen 1 : 0
5 Kai Schoenwolff Martin Bierwald 1 : 0
6 Andreas Pehlgrim Kay Rahn 1 : 0
7 Joachim Schnoor Wolfgang Fenske ½ : ½
8 Dominik Müller Frank Riedel ½ : ½

28.04.2006 Niendorfer TSV Barmbeker SK 5 : 3
09.05.2006 Hamburger SK 7 Schachfreunde Hamburg 2 3 : 5
05.05.2006 Hamburger SK 6 SK Union‑Eimsbüttel 5 : 3
05.05.2006 SK Johanneum Eppendorf 2 Bille SC :
↑
↓
8. Runde
30.05.2006 Barmbeker SK Königsspringer Hamburg 3 :
19:00 Uhr, Kulturhaus Dehnhaide, Vogelweide 20b, 22081 Hamburg

1 Michael Ewaldt Claudio Opitz ½ : ½
2 Norbert Becker Georg Herzenstein ½ : ½
3 Thomas Kuckelkorn Hannes Vater 0 : 1
4 Rolf Sander Lars Fischer 1 : 0
5 Götz Donauer Wolfgang Fenske ½ : ½
6 André Bigalke Günter Schierholz 0 : 1
7 Gerd Potztal Adrian Lock 1 : 0
8 Sönke Stiemer Florian Bongartz 1 : 0

16.05.2006 Bille SC SC Diogenes 2 4 : 4
18.05.2006 SK Union‑Eimsbüttel SK Johanneum Eppendorf 2 5 : 3
18.05.2006 Schachfreunde Hamburg 2 Hamburger SK 6 5 : 3
02.06.2006 Niendorfer TSV Hamburger SK 7 4 : 4
↑
↓
9. Runde
23.06.2006 Königsspringer Hamburg 3 Bille SC :
19:00 Uhr, KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

1 Claudio Opitz Lothar Windt 0 : 1
2 Christian Melde Andreas Bertram ½ : ½
3 Lars Fischer Rainer Jess 0 : 1
4 Max Borgmeyer Andreas Bigot 0 : 1
5 Wolfgang Fenske Hans‑Jörg Jantzen 0 : 1
6 Oliver Rückle Botho Jung 0 : 1
7 Adrian Lock Hubert Gollasch ½ : ½
8 Malte Behmer Rocco Koerber ½ : ½

13.06.2006 Hamburger SK 7 Barmbeker SK :
16.06.2006 Hamburger SK 6 Niendorfer TSV 5 : 3
23.06.2006 SK Johanneum Eppendorf 2 Schachfreunde Hamburg 2 :
12.06.2006 SC Diogenes 2 SK Union‑Eimsbüttel :
 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/06-ksh3.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR