S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

22. Internationales Travemünder Schach‑Open
 27. bis 30. Dezember 2005 
Endstand
Pl. Teilnehmer T. TWZ Verein/Ort g. u. v. Pu. Bhz. SoBe.
1. Kritz, Leonid GM 2545 Sportfreunde Katernberg 6 1 0 6,5 33,5 30,50
2. Rabiega, Robert GM 2501 SK König Tegel 5 2 0 6,0 33,5 28,00
3. Mainka, Romuald GM 2457 SC 1950 Remagen 5 2 0 6,0 33,0 27,75
4. Kupreychik, Victor GM 2451 SV Plettenberg 6 0 1 6,0 29,0 24,50
5. Gajic, Mladen   1920 Schweden 6 0 1 6,0 29,0 23,00
6. Pedersen, Nicolai IM 2496 Aalborg Skakforening 5 2 0 6,0 28,5 23,75
7. Muse, Mladen GM 2434 SK König Tegel 5 1 1 5,5 34,5 26,25
8. Skytte, Rasmus IM 2396 Preetzer TSV 4 3 0 5,5 32,0 24,75
9. Wichmann, Daniel, Dr.   2255 SAbt TuS Dotzheim 5 1 1 5,5 32,0 23,00
10. Schulz, Karsten FM 2314 VBSF Cottbus 4 3 0 5,5 31,5 24,00
11. Meyer, Malte   2313 Delmenhorster SK 4 3 0 5,5 29,5 23,00
12. Krause, Ullrich   2272 Lübecker SV 5 1 1 5,5 29,0 23,00
13. Zielinska, Marta WGM 2398 SK Norderstedt 5 1 1 5,5 29,0 21,75
14. Ilgner, Andreas   2171 Lübecker SV 5 1 1 5,5 28,5 21,25
  Tadjerbashi, Amir   2163 SK Limhamns 5 1 1 5,5 28,5 21,25
16. Balashov, Yuriy GM 2452 SV Plettenberg 4 3 0 5,5 27,5 22,00
17. Schirm, Friedmar   2282 SK Lister Turm 4 3 0 5,5 26,5 20,75
18. Kuhn, Gerd   2166 Pinneberger SC 5 1 1 5,5 26,0 19,75
19. Boe, Mads FM 2344 Preetzer TSV 3 4 0 5,0 33,5 23,75
20. Müller, Fabian   2231 Königsspringer Braunschweig 4 2 1 5,0 33,0 22,00
21. Schimmer, Karsten   2112 Brackweder SK 4 2 1 5,0 32,5 20,75
22. Heyken, Enno IM 2332 SV Großhansdorf 5 0 2 5,0 32,0 21,00
23. Voloshin, Leonid GM 2470 Tschechien 4 2 1 5,0 32,0 20,75
24. Schäfer, Markus IM 2346 SG 1868‑Aljechin Solingen 4 2 1 5,0 30,5 19,75
25. Wiertzema, Michael   2231 SK Jever 5 0 2 5,0 30,0 20,00
26. Knuth, Hannes   2283 SC Neukloster 5 0 2 5,0 30,0 19,00
27. Meier, David‑Geffrey   2201 Hamburger SK 3 4 0 5,0 29,5 20,75
  Jordan, Christian   2197 SK Lehrte 3 4 0 5,0 29,5 20,75
29. Vogel, Heike WFM 2185 SK Kerpen 64 3 4 0 5,0 29,5 20,00
30. Wokittel, Ulf   2137 MTV Tostedt 5 0 2 5,0 29,5 19,50
31. Zimmermann, Julian FM 2316 Königsspringer Hamburg 3 4 0 5,0 29,0 20,50
  Dunsbach, Ralf, Dr. FM 2248 Sfr. Schöneck 3 4 0 5,0 29,0 20,50
33. Zschischang, Gunnar   2230 SK Jever 5 0 2 5,0 29,0 18,50
34. Poulsen, Iver   2196 Esbjerg Centrum 3 4 0 5,0 28,5 19,75
35. Hoffmeyer, Falk, Dr.   2238 SV Rochade Magdeburg 3 4 0 5,0 28,0 20,00
36. Petersen, Gunnar   2230 Esbjerg Centrum 4 2 1 5,0 28,0 19,50
37. Stimpel, Franz FM 2289 SV Wiesbaden 4 2 1 5,0 27,5 19,50
38. Rendboe, John FM 2245 Arhus Skakklub 3 4 0 5,0 27,5 19,00
39. Lampe, Jörg   2157 Königsspringer Hamburg 5 0 2 5,0 27,5 17,50
40. Ewaldt, Michael   2099 Barmbeker SK 4 2 1 5,0 26,5 16,75
41. Dück, Stefan   2017 SC Leipzig‑Gohlis 5 0 2 5,0 26,0 15,50
42. Cremer, Jochen   2128 Königsspringer Hamburg 4 2 1 5,0 25,5 17,00
43. Pick, Stefan   2059 SK Kerpen 64 5 0 2 5,0 25,5 16,50
44. Godoj, Veit   2161 SG Lasker Steglitz‑Wilmersdorf 4 2 1 5,0 25,5 16,50
45. Böhm, Thomas   2205 Lübecker SV 4 2 1 5,0 24,5 17,75
46. Wirths, Clara   1889 SG 1868‑Aljechin Solingen 5 0 2 5,0 24,5 16,50

:

60. Herzenstein, Georg   2088 Königsspringer Hamburg 4 1 2 4,5 28,0 15,75

:

83. Wilms, Ingo   2134 Königsspringer Hamburg 3 2 2 4,0 29,5 15,25
84. Schroeter, Baldur   2143 Königsspringer Hamburg 3 2 2 4,0 29,5 15,00

:

134. Hagenlüke, Thomas   1685 Königsspringer Hamburg 4 0 3 4,0 21,5 9,50

:

165. Harder, Clemens   1951 Königsspringer Hamburg 3 1 3 3,5 22,5 8,25

:

182. Maiorov, Daniel   1732 Königsspringer Hamburg 2 2 3 3,0 25,0 8,50

:

203. Meyer, Ole   1952 Königsspringer Hamburg 2 2 3 3,0 22,5 7,75

:

207. Lock, Adrian   1527 Königsspringer Hamburg 1 4 2 3,0 21,5 8,00

:

223. Goetz, Claus   1793 Königsspringer Hamburg 2 1 4 2,5 27,0 8,25

:

226. Heymuth, Marcel   1536 SV Diagonale‑Harburg 1 3 3 2,5 25,0 7,50

:

286. Raider, Eugen   1141 Königsspringer Hamburg 1 0 6 1,0 18,0 1,50

:

294 Endplatzierte, 303 Teilnehmer

Bericht

Traditionell zog es am 26. Dezember 2005 eine Horde Königsspringer gen Travemünde. Dieses Mal mit so vielen Jugendlichen wie noch nie. Eine Premiere ebenso: ein Mitreisender von einem anderen Verein, Marcel Heymuth von Diagonale‑Harburg. Zwei Autos und ein Cargonaut brachten die insgesamt 15 Teilnehmer der Reise nach Norden durch den Schnee. Im Verlauf der Reise sollte es immer mehr Schnee werden, das wussten wir da aber noch nicht.

Das beste Turnier spielte nicht ganz unerwartet Julian Zimmermann. Er verlor keine Partie, spielte viermal remis. Julian wird dennoch nicht ganz zufrieden sein, denn die Gegner waren im Vergleich zu Julian nicht sonderlich stark (sprich, er hat bei den Wertungszahlen leicht eingebüßt. Jetzt ist Julian eben Gejagter (durch seine hohe Elo‑Zahl).

Jörg Lampe spielte ein bärenstarkes Turnier. Er hat auch die höchsten Zuwächse zu verzeichnen von den Spielern, die bereits über 2000 DWZ haben. Jörg konnte gegen IM Enno Heyken gewinnen und verlor nur gegen einen Großmeister und einen FIDE‑Meister.

Auch Jochen Cremer hat ein sehr gutes Turnier gespielt. Im »Schoß der Gruppe« konnte er einige schöne Erfolge erzielen. Dennoch ist seine Niederlage sehr ärgerlich gewesen.

Georg Herzenstein überzeugte am Brett und als Analyse‑Entertainer. Er hat stark gerechnet und viel gesehen. Praxisgewinn!

Ingo Wilms teilte sich das Zimmer mit Julian, Jörg und Georg und wollte daher in Sachen Schach nicht hinten anstehen. Er hatte mit die besten Gegner von allen Königsspringern und konnte gegen diese stark punkten. In der letzten Runde war ein wenig die Luft raus (und die Pastasauce auch).

Einen Weg zurück in die Praxis hat auch Baldur gefunden. Er spielte wieder konstant gut und konnte seine Zahl halten. In Anbetracht von einer Menge Jugendarbeit und Kindertraining ist das als Erfolg zu bewerten.

Ebenfalls auf vier Punkte kam Thomas Hagenlüke. Im typischen Open‑Rhythmus spielend – erst gegen stark verloren, dann gegen ganz schwach gewonnen, dann wieder zu stark usw. – gelang ihm in der letzten Runde das Break. Auch er hat wieder einen Einstieg in das Turnierschach gemacht, dabei gute Partien gespielt und sich eine Elo‑Halbzahl erworben.

Clemens Harder war auch mal wieder bei einem Turnier dabei, er zeigte am Ende Kondition und konnte so Schadensbegrenzung betreiben. Am Anfang unglücklich einige Partien verloren, konnte er am Ende noch mal Punkte machen und spielte die allerletzte Partie des Turniers.

Daniel Maiorov spielte auf die Elo. Und eine Halbzahl hat er auch bekommen. Er hat gegen die Elo‑Träger gern remis gespielt und war nicht so richtig kämpferisch eingestellt. Aber eingestellt hat er nichts (in den Partien) und darum geht das Turnier so in Ordnung.

Ole Meyer hatte mit der Bürde des Elo‑Trägers und dem alljährlichen Turnierablauf zu kämpfen. Alle Energie in die ersten beiden Runden gelegt, anderthalb Punkte geholt und dann ordentlich nachgelassen.

Adrian Lock besuchte sein erstes Open und verkaufte sich dabei sehr teuer. Kaum schlechte Partien gespielt, viel Erfahrungen gesammelt. Weiter so!

Gleiches gilt übrigens für Eugen Raider, der aber nur einen Punkt erzielte.

Das unglücklichste Turnier mit einem ziemlich guten Gegnerschnitt (und deshalb war das Turnier auch nicht so teuer) spielte Claus Goetz.

(Boris Bruhn)

Quelle: Internationales Travemünder Schach‑Open
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/05trave.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR