S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

←
→
Nachrichten Juli 2004 bis Juni 2005
06.05 05.05 04.05 03.05 02.05 01.05 12.04 11.04 10.04 09.04 08.04 07.04
↑
↓
Juni 2005
Do. 02.06.2005 19:00 HMM (9) SK Wilhelmsburg – Königsspringer Hamburg 6 2,5:5,5
Fr. 03.06.2005 19:00 HMM (9) Königsspringer Hamburg 5 – SC Schachelschweine 2 5,0:3,0
So. 05.06.2005 10:00 JBL (9) Königsspringer Hamburg – SK Ricklingen 6,0:0,0
Mi. 08.06.2005 19:00 HMM (9) Volksdorfer SK – Königsspringer Hamburg 4 5,0:3,0
Fr. 10.06.2005 19:00 HMM (9) SK Johanneum Eppendorf 2 – Königsspringer Hamburg 3 4,5:3,5
  Königsspringer Hamburg 7 – SC Diogenes 4 4,0:4,0
Fr. 17.06.2005 19:00 Saisonabschlussfeier
Fr. 24.06.2005    
Sa. 25.06.2005 10:00 Fußball: Gerd‑Ehrbar‑Turnier (Riekbornweg)

Siege für die Fünfte und die Sechste: Damit haben sich beide Mannschaften aus eigener Kraft gerettet.

Die Dritte und die Vierte verlieren zum Saisonausklang erneut, halten aber dennoch die Klasse. Die Siebte spielt unentschieden.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Mai 2005
Do. 05.05.2005 10:00 3. Elo‑Open (1)
  16:00 3. Elo‑Open (2)
Fr. 06.05.2005 10:00 3. Elo‑Open (3)
  16:00 3. Elo‑Open (4)
Sa. 07.05.2005 10:00 3. Elo‑Open (5)
  16:00 3. Elo‑Open (6)
So. 08.05.2005 11:00 3. Elo‑Open (7)
Fr. 13.05.2005   (Schulferien)
Fr. 20.05.2005 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 3 – SC Concordia 3,5:4,5
  Hamburger SK 20 – Königsspringer Hamburg 7 2,5:5,5
Fr. 27.05.2005 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SK 13 4,5:3,5
  Langenhorner Schachfreunde – Königsspringer Hamburg 5 6,5:1,5
  Königsspringer Hamburg 6 – SV Blankenese 4,0:4,0

Steve Berger gewinnt unser 3. Elo‑Open. Mit Martin Voigt kann sich ein weiterer Ehemaliger weit vorn platzieren.

Auftakt zur achten Runde der HMM: Die Siebte gewinnt beim HSK. Die Dritte verliert gegen Concordia.

Sieg, Niederlage und Unentschieden für die Vierte, die Fünfte und die Sechste. Danach können alle Bezirksliga‑Teams weiterhin vom Klassenerhalt träumen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
April 2005
Fr. 01.04.2005 19:00 HMM (6) Königsspringer Hamburg 3 – SC Diogenes 2 4,5:3,5
  Niendorfer TSV 4 – Königsspringer Hamburg 7 3,0:5,0
Sa. 02.04.2005 14:00 Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft (HBEM), Vorrunden
So. 03.04.2005 10:00 JBL (8) Wilhelmshavener Schachfreunde – Königsspringer Hamburg  
  Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft (HBEM), Hauptrunde
Fr. 08.04.2005 18:00 Frühjahrsputz im und ums Clubheim
So. 10.04.2005 11:00 2.BL (9) Hannoverscher SK Post SV – Königsspringer Hamburg 4,5:3,5
  LL (9) Königsspringer Hamburg 2 – SK Johanneum Eppendorf 4,5:3,5
Mo. 11.04.2005 19:00 HMM (6) Schachfreunde Wedel 3 – Königsspringer Hamburg 4 4,5:3,5
Fr. 15.04.2005 19:00 HMM (6) Hamburger SG BUE 2 – Königsspringer Hamburg 5 2,5:5,5
  Königsspringer Hamburg 6 – Schachfreunde Wedel 2 7,5:0,5
Do. 21.04.2005 19:00 HMM (7) SK Union‑Eimsbüttel – Königsspringer Hamburg 3 1,5:6,5
Fr. 22.04.2005 19:00 HMM (7) Königsspringer Hamburg 4 – TV Fischbek 2,5:5,5
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 10 4,0:4,0
  Hamburger SK 12 – Königsspringer Hamburg 6 4,5:3,5
Fr. 29.04.2005 19:00 HMM (7) Königsspringer Hamburg 7 – SK Marmstorf 4 2,5:5,5

Auftakt zur sechsten Runde der HMM: Die Siebte gewinnt das Lokalderby beim NTSV. Die Dritte gewinnt auch, und zwar gegen unseren neuen Lieblingsgegner – bereits der dritte Sieg in dieser Saison über die jeweils deutlich favorisierten Diogenesen.

Unsere Vertretung in der Jugendbundesliga gewinnt in Wilhelmshaven.

Auf der Hamburger Blitzschach‑Einzelmeisterschaft belegt Julian Zimmermann den vierten Platz und verpasst nach verlorenem Stichkampf die Qualifikation für die Norddeutsche.

Die Erste verliert beim Tabellenletzten in Hannover und steigt in die Oberliga ab. Die Zweite ist nach dem Sieg über den SKJE Hamburger Mannschaftsmeister, darf aber nicht in die Oberliga aufsteigen, weil wir dort schon mit einer Mannschaft vertreten sind.

Die Vierte verliert schon wieder, und zwar bei den bis dahin punktlosen Wedelern.

Die Fünfte und die Sechste gewinnen und verschaffen sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Die Dritte entledigt sich durch den deutlichen Sieg beim Lieblingsgegner Union‑Eimsbüttel aller etwaiger Abstiegssorgen.

Die Vierte verliert schon wieder; die Fischbeker sind mit sieben Leuten immer noch zu stark für uns. Die Fünfte ringt dem bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer (auch zu siebt) ein Unentschieden ab. Die Sechste auch mal wieder nur zu siebt – verliert.

Ausklang der siebten Runde der HMM: Die Siebte verliert durch die Niederlage gegen den Tabellenführer Marmstorf den Kontakt zur Spitze.

(Thomas Rosien)

↑
↓
März 2005
Fr. 04.03.2005 19:00 HMM (5) SK Marmstorf 2 – Königsspringer Hamburg 3 4,0:4,0
  Königsspringer Hamburg 7 – SK Weisse Dame Hamburg 2 3,0:5,0
Sa. 05.03.2005 10:00 U10‑Endrunde, Ausrichter: Königsspringer
So. 06.03.2005 10:00 U10‑Endrunde, Ausrichter: Königsspringer
Di. 08.03.2005 20:00 Mitgliederversammlung (Förderkreis)
Do. 10.03.2005 19:00 HMM (5) Altonaer SK Venceremos – Königsspringer Hamburg 6 5,5:2,5
Fr. 11.03.2005 19:00 HMM (5) Königsspringer Hamburg 4 – Pinneberger SC 2 3,5:4,5
  Königsspringer Hamburg 5 – SK Johanneum Eppendorf 3 3,0:5,0
So. 13.03.2005 10:00 2.BL (8) Königsspringer Hamburg – SC Rotation Pankow 2,0:6,0
  LL (8) Hamburger SK 4 – Königsspringer Hamburg 2 5,5:2,5
Fr. 18.03.2005   (Schulferien)
Fr. 25.03.2005   (Karfreitag)

Auftakt zur fünften Runde der HMM: Die Siebte verliert leider. Die Dritte spielt unentschieden.

Auf der Norddeutschen Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft belegt unser Team (Frank Lamprecht, Julian Zimmermann, Markus Hochgräfe, Guido Schleicher) den neunten Platz und verpasst damit sowohl die Qualifikation für die DBMM als auch für die NBMM 2006 knapp. Letztere kann aber auch noch über die HBMM 2006 erreicht werden.

Eine rabenschwarze Woche für unsere Mannschaften: Sechste, Vierte und Fünfte verlieren am Donnerstag und Freitag, Erste und Zweite am Sonntag.

Erfolgreichster Königsspringer auf der HJEM in Cuxhaven ist Thomas Hagenlüke, der in der U18 den dritten Platz belegt und seine DWZ um über 100 Punkte verbessert. Bemerkenswert sind die neun Remis von Daniel Maiorov in der U16. Bereits am 5./6. März wurde die U10 in unserem Clubheim ausgetragen. Dort belegte Max Hort den dritten Platz.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Februar 2005
Do. 03.02.2005 19:30 Mitgliederversammlung (Königsspringer)
Fr. 04.02.2005 19:00 HMM (3) Königsspringer Hamburg 3 – Hamburger SK 5 3,0:5,0
  Hamburger Gehörlosen SV 2 – Königsspringer Hamburg 7 1,0:7,0
So. 06.02.2005 10:00 JBL (6) Delmenhorster SK – Königsspringer Hamburg 3,0:3,0
  Hamburger Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft (HBMM)
  Zukunftswerkstatt
Di. 08.02.2005 19:00 HMM (3) SV Lurup – Königsspringer Hamburg 6 4,0:4,0
Fr. 11.02.2005 19:00 HMM (3) Königsspringer Hamburg 4 – Schachfreunde Hamburg 4 4,0:4,0
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 9 2,5:5,5
So. 13.02.2005 10:00 2.BL (7) Königsspringer Hamburg – Lübecker SV 4,0:4,0
  LL (7) Königsspringer Hamburg 2 – SC Diogenes 5,0:3,0
Do. 17.02.2005 19:00 HMM (4) SV Diagonale‑Harburg 2 – Königsspringer Hamburg 4 5,0:3,0
Fr. 18.02.2005 19:00 HMM (4) Königsspringer Hamburg 3 – Niendorfer TSV 3,0:5,0
  TV Fischbek 2 – Königsspringer Hamburg 5 5,0:3,0
Fr. 25.02.2005 19:00 HMM (4) Königsspringer Hamburg 6 – Hamburger SK 11 1,5:6,5
  SC Schachelschweine 4 – Königsspringer Hamburg 7 3,0:5,0
So. 27.02.2005 10:00 JBL (7) Königsspringer Hamburg – Hamburger SK 0,0:6,0

Auf der Mitgliederversammlung legen die Vorstandsmitglieder Rechenschaft ab und werden entlastet. Bereits auf der Jugendvollversammlung am 28. Januar wurden David Röß zum Jugendwart und Daniel Maiorov zum Jugendsprecher gewählt. Die beiden werden im Amt bestätigt.

Auftakt zur dritten Runde der HMM: Die Siebte gewinnt erneut hoch. Die Dritte verliert unglücklich.

Unsere Vertretung in der Jugendbundesliga spielt in Delmenhorst unentschieden.

Auf der Hamburger Blitzschach‑Mannschaftsmeisterschaft belegt unser Team (Gerald Drißner, Marcus Möhrmann, Christian Melde, Björn Frontzek) den vierten Platz, ist aber aufgrund des Vorjahresergebnisses dennoch für die Norddeutsche qualifiziert.

Zu einem Unentschieden kommt die Sechste auswärts beim SV Lurup.

Ebenfalls unentschieden spielt die Vierte gegen die Vierte der Schachfreunde. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass beide Mannschaften mit ihrer ersten Acht antreten. Die seit über einem Monat spiellose Fünfte verliert gegen die Neunte vom HSK.

Die Erste holt im Abstiegskampf einen Punkt gegen die Zweite von Lübeck, während die Zweite nach dem Sieg über Diogenes die Tabellenführung übernimmt.

Dreimal 3:5 aus unserer Sicht heißt es bei der HMM. Dritte, Vierte und Fünfte sorgen in der 4. Runde für eine schwarze erste Woche.

Die Sechste halbiert dieses Resultat gar noch. Die Siebte wenigstens dreht den Spieß um und gewinnt mit 5:3.

Unsere Vertretung in der Jugendbundesliga bezieht vom HSK die Höchststrafe.

Bei den HJET stellen wir 30 Teilnehmer und sechs von 17 Gruppensiegern.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Januar 2005
Fr. 07.01.2005 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 4 – Barmbeker SK 3 1,5:6,5
  HMM (2) SK Weisse Dame Hamburg – Königsspringer Hamburg 5 2,5:5,5
So. 09.01.2005 10:00 JBL (5) Königsspringer Hamburg – SK Bremen‑West 4,5:1,5
Do. 13.01.2005 19:00 HMM (1) SK Union‑Eimsbüttel 3 – Königsspringer Hamburg 6 5,5:2,5
Fr. 14.01.2005 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 3 – SC Schachelschweine 7,0:1,0
  SK Johanneum Eppendorf 5 – Königsspringer Hamburg 7 5,5:2,5
So. 16.01.2005 10:00 2.BL (5) Königsspringer Hamburg – Schachfreunde Neukölln 2 3,5:4,5
  LL (5) FC St. Pauli – Königsspringer Hamburg 2 3,0:5,0
Mo. 17.01.2005 19:00 HMM (2) SC Diogenes 3 – Königsspringer Hamburg 4 2,5:5,5
Fr. 21.01.2005 10:00 Deutsche Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (1)
  16:00 Deutsche Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (2)
  19:00 HMM (2) Königsspringer Hamburg 6 – SV Diagonale‑Harburg 4,0:4,0
Sa. 22.01.2005 09:00 Deutsche Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (3)
  15:00 Deutsche Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (4)
So. 23.01.2005 09:00 Deutsche Amateurmeisterschaft, Qualifikationsturnier in Hamburg (5)
Fr. 28.01.2005 19:00 HMM (2) Hamburger SK 6 – Königsspringer Hamburg 3 4,0:4,0
  Königsspringer Hamburg 7 – VfL Lohbrügge 2 8,0:0,0
So. 30.01.2005 11:00 2.BL (6) SK Zehlendorf – Königsspringer Hamburg 4,0:4,0
  10:00 LL (6) Hamburger SG BUE – Königsspringer Hamburg 2 2,5:5,5

Zum Auftakt der HMM kommt die Vierte gegen Barmbek 3 bös unter die Räder. Einzig Neuzugang Gerald Drißner überzeugt. Die Fünfte, die in der 1. Runde spielfrei ist, gewinnt die vorgezogene 2. Runde bei Weisse Dame.

Unsere Vertretung in der Jugendbundesliga gewinnt gegen Bremen‑West deutlich.

Die Sechste verliert bei Union‑Eimsbüttel 3. Die Dritte schlachtet die Schachelschweine mit 7:1. Die Siebte verliert bei SKJE 5.

Die Erste verliert gegen die Zweite von Neukölln leider zwei Bigpoints, während die Zweite beim FC St. Pauli gewinnt und so langsam selbst nicht mehr an den Abstieg glaubt.

Die Vierte betreibt Wiedergutmachung für den misslungenen Start und gewinnt mit sieben Leuten bei Diogenes 3.

Zu einem Unentschieden kommt die Sechste zu Hause gegen Diagonale‑Harburg.

Mit 8:0 bestraft die Siebte Lohbrügges nur zu fünft angetretene Zweite. Die Dritte rettet ein 4:4 beim HSK.

Die Erste holt im Abstiegskampf einen Punkt in Zehlendorf, während die Zweite nach dem Sieg bei der HSG/BUE bereits aller Abstiegssorgen ledig ist.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Dezember 2004
Fr. 03.12.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (9)
Sa. 04.12.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (6)
So. 05.12.2004 15:00 Weihnachtsfeier
Fr. 10.12.2004    
Sa. 11.12.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (7)
So. 12.12.2004 11:00 2.BL (4) SV Werder Bremen 2 – Königsspringer Hamburg 5,5:2,5
  LL (4) Königsspringer Hamburg 2 – Bille SC 5,5:2,5
Fr. 17.12.2004 20:00 Blitzmeisterschaft
So. 19.12.2004 10:00 JBL (4) Hannoverscher SK Post SV – Königsspringer Hamburg 5,0:1,0
Fr. 24.12.2004   (Weihnachtsferien)
Fr. 31.12.2004   (Weihnachtsferien)

Ingo Wilms gewinnt die Vereinsmeisterschaft und nimmt Steffen Dettmann den Titel ab. Dritter wird Jörg Lampe.

Markus Langmann gewinnt die Jugendvereinsmeisterschaft und nimmt Clemens Harder den Titel ab. Dritter wird Justus Streich.

Die Erste verliert bei der favorisierten Zweiten von Werder Bremen, während die Zweite mit demselben Ergebnis (5½:2½) die Erste von Bille schlägt.

Michael Wolter gewinnt die Blitzmeisterschaft.

Unsere bislang so erfolgreiche Vertretung in der Jugendbundesliga verliert zum Jahresende deutlich bei den favorisierten Hannoveranern vom HSK‑Post SV.

Am 21. Travemünde‑Open nehmen 16 Königsspringer teil. Julian Zimmermann spielt – wie schon im Vorjahr – erneut ein hervorragendes Turnier und belegt in einem starken Feld den vierten Platz.

(Thomas Rosien)

↑
↓
November 2004
Fr. 05.11.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (7)
Sa. 06.11.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (2)
Fr. 12.11.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (Ausweichtermin)
Sa. 13.11.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (3)
So. 14.11.2004 11:00 2.BL (2) SC Kreuzberg 2 – Königsspringer Hamburg 6,0:2,0
  10:00 LL (2) Königsspringer Hamburg 2 – SK Marmstorf 4,5:3,5
Fr. 19.11.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (8)
Sa. 20.11.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (4)
So. 21.11.2004 10:00 JBL (3) SC Meerbauer Kiel – Königsspringer Hamburg 0,5:5,5
Fr. 26.11.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (Ausweichtermin)
Sa. 27.11.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (5)
So. 28.11.2004 10:00 2.BL (3) Königsspringer Hamburg – SK König Tegel 5,0:3,0
  11:00 LL (3) Bille SC 2 – Königsspringer Hamburg 2 2,5:5,5

Die Erste verliert bei der favorisierten Zweiten von Kreuzberg, während die Zweite überraschend unseren Angstgegner Marmstorf schlägt.

Unsere Vertretung in der Jugendbundesliga gewinnt bei Meerbauer Kiel deutlich.

Nach acht Runden Vereinsmeisterschaft sind die Rollen verteilt und die Verhältnisse zurecht gerückt: Titelchancen haben noch Ingo Wilms und Steffen Dettmann, die bereits 2002 und 2003 auf den ersten beiden Plätzen zu finden waren.

Zu wichtigen Siegen im Kampf gegen den Abstieg kommen die Erste zu Hause gegen König Tegel und die Zweite auswärts bei der Zweiten von Bille.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Oktober 2004
Fr. 01.10.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (4)
Fr. 08.10.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (Ausweichtermin)
Fr. 15.10.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (5)
Fr. 22.10.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (Ausweichtermin)
So. 24.10.2004 10:00 2.BL (1) Königsspringer Hamburg – Hamburger SK 2 4,0:4,0
  LL (1) Schachfreunde Hamburg 2 – Königsspringer Hamburg 2 5,0:3,0
Fr. 29.10.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (6)
Sa. 30.10.2004 14:00 Jugendvereinsmeisterschaft (1)
So. 31.10.2004 10:00 JBL (2) Königsspringer Hamburg – SK Johanneum Eppendorf 3,0:3,0

Saisonauftakt für unsere ersten beiden Mannschaften: Die Erste holt überraschend einen Punkt gegen die Zweite vom HSK, während die Zweite ebenso überraschend bei der wiederaufgestiegenen Zweiten der Schachfreunde verliert.

Nach sechs Runden Vereinsmeisterschaft hat Ingo Wilms (6 aus 6!) beste Aussichten, den Titel zu gewinnen. Mit viereinhalb Punkten sehr gut steht Daniel Maiorov, der schon für einige Überraschungen sorgte und in der siebten Runde vielleicht auch den Turnierfavoriten ärgern kann.

In der Jugendbundesliga überrascht unser Team auch gegen den SKJE positiv. Nach dem 3:3 haben wir bereits nach zwei Begegnungen mehr Punkte als in der gesamten letzten Seuchensaison.

(Thomas Rosien)

↑
↓
September 2004
Fr. 03.09.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (2)
Fr. 10.09.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (Ausweichtermin)
Fr. 17.09.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (3)
Fr. 24.09.2004 12:00 Jubiläum: Empfang für geladene Gäste aus Politik, Verwaltung und Verbänden
    20:00 Jubiläum: Festakt für alle Mitglieder
Sa. 25.09.2004 10:00 Jubiläum: ›Schach‑Schoppen‹, Turnier für Jedermann
    14:00 Jubiläum: Einladungsturnier für Mannschaften
    20:00 Jubiläum: Jubiläumsfest, Party
So. 26.09.2004 10:00 JBL (1) SK Norderstedt – Königsspringer Hamburg 2,5:3,5
    14:00 Jubiläum: Sommerfest (u. a. mit dem Fußballspiel Königsspringer – Allstars)

Nach drei Runden Vereinsmeisterschaft lässt sich feststellen, dass Marcus Möhrmann wie schon im letzten Jahr erneut schlecht gestartet ist.

Unser U16‑Team enttäuscht auf der vom SK Lehrte ausgerichteten Norddeutschen Vereinsmeisterschaft in Syke.

Die U12‑Mannschaft erreicht auf dem Turnier mit der Eisenbahn in Abwesenheit der besseren (?) U16‑Spieler den vierten Platz.

20 Jahre Königsspringer und das frisch renovierte Clubheim werden in einer drei Tage dauernden Veranstaltung gefeiert. Das Fußballspiel gegen ein mit Königsspringern verstärktes Allstar‑Team bleibt einseitig und endet 15:3.

Zum Saisonauftakt gewinnt unser Team in der Jugendbundesliga überraschend in Norderstedt. Ein super Einstand für den neuen Mannschaftsführer Clemens Harder. Außerdem wollte ihm sein Gegner zum Geburtstag einen Sieg schenken und ließ deshalb sein Handy klingeln.

(Thomas Rosien)

↑
↓
August 2004
Fr. 06.08.2004    
Fr. 13.08.2004    
Fr. 20.08.2004    
Fr. 27.08.2004 19:00 Vereinsmeisterschaft (1)

Super‑Mario Wolfgang Fenske und seine Luigis arbeiten unermüdlich am Clubheim.

Die Vereinsmeisterschaft beginnt mit 18 Teilnehmern. Mit Bernd Klawitter vom HSK ist ein Vereinsfremder dabei. Die Überraschung der ersten Runde ist sicherlich das Remis von Daniel Maiorov gegen Jörg Lampe.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Juli 2004
Fr. 02.07.2004   Ferienspielbetrieb
Sa. 03.07.2004 09:00 Arbeiten am Clubheim
Fr. 09.07.2004   Ferienspielbetrieb
Sa. 10.07.2004 09:00 Arbeiten am Clubheim
Fr. 16.07.2004   Ferienspielbetrieb
Sa. 17.07.2004 09:00 Arbeiten am Clubheim
Fr. 23.07.2004   Ferienspielbetrieb
Sa. 24.07.2004 09:00 Arbeiten am Clubheim
Fr. 30.07.2004   Ferienspielbetrieb
Sa. 31.07.2004 09:00 Arbeiten am Clubheim

Die Sommerferien sind verregnet! Was gibt’s da Besseres, als ein Clubheim zu renovieren?

(Thomas Rosien)

  04/05  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/05-news.php
07.07.2017, 18:09 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR