S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Mittwoch, 22. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

KSH 3 · Stadtliga A 2005
Termine Tabelle Spieler Ergebnisse
↑
↓
Termine
1. Runde   Königsspringer Hamburg 3 SC Schachelschweine 7 : 1
14.01.2005 19:00 KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

2. Runde   Hamburger SK 6 Königsspringer Hamburg 3 4 : 4
28.01.2005 19:00 HSK‑Schachzentrum, Schellingstr. 41, 22089 Hamburg

3. Runde   Königsspringer Hamburg 3 Hamburger SK 5 3 : 5
04.02.2005 19:00 KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

4. Runde   Königsspringer Hamburg 3 Niendorfer TSV 3 : 5
18.02.2005 19:00 KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

5. Runde   SK Marmstorf 2 Königsspringer Hamburg 3 4 : 4
04.03.2005 19:00 Vereinshaus des SV Grün‑Weiss Harburg, Langenbeker Weg 1c, 21079 Hamburg

6. Runde   Königsspringer Hamburg 3 SC Diogenes 2 :
01.04.2005 19:00 KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

7. Runde   SK Union‑Eimsbüttel Königsspringer Hamburg 3 :
21.04.2005 19:00 Hamburg‑Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg

8. Runde   Königsspringer Hamburg 3 SC Concordia :
20.05.2005 19:00 KSH‑Clubheim, Riekbornweg 5, 22457 Hamburg

9. Runde   SK Johanneum Eppendorf 2 Königsspringer Hamburg 3 :
10.06.2005 19:00 Pavillon des Johanneums, Maria‑Louisen‑Str. 114, 22301 Hamburg
↑
↓
Tabelle
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 BP MP
1. Hamburger SK 5 4 5 6 5 45,5 17
2. Niendorfer TSV 5 4 5 4 7 43,0 14
3. SK Union‑Eimsbüttel 6 4 6 44,0 11
4. SC Diogenes 2 4 3 4 7 41,5 10
5. SK Johanneum Eppendorf 2 4 2 6 7 36,5 9
6. Königsspringer Hamburg 3 3 3 4 4 7 39,0 8
7. Hamburger SK 6 2 4 4 4 3 34,0 7
8. SC Concordia 2 4 5 3 33,5 7
9. SK Marmstorf 2 3 1 1 2 4 5 6 29,0 7
10. SC Schachelschweine ½ 1 1 ½ 2 14,0 0
↑
↓
Spieler
KSH
3
Mannschaftsführer:
Marcus Möhrmann
H A H H A H A H A
SCS
 
HSK
6
HSK
5
NIE
 
MAT
2
DIO
2
UNE
 
CON
 
SKJ
2
21 Lampe, Jörg ½ 1 0 0 ½   1   ½
22 Opitz, Claudio 1   ½ ½ ½ 1      
23 Leiser, Sven       0       ½ ½
24 Möhrmann, Marcus   0   ½ ½ ½ 1 ½ ½
25 Knops, Peter + ½ 0 ½ ½ 0 ½   0
26 Schroeter, Baldur                  
27 Vater, Hannes 1   ½         1  
28 Harder, Clemens ½ 0     ½ 1   ½ ½
29 Klink, Otto 1 1 ½ 0 0 0 1    
31 Rosien, Thomas     0     1 1    
32 Drißner, Gerald     1 ½          
33 Frontzek, Björn   ½ ½   1        
34 Goetz, Claus 1 ½   1          
41 Rahn, Kay   ½         1    
42 Melde, Christian               ½ 0
44 Fenske, Wolfgang 1       ½ 0      
46 Maiorov, Daniel           1   0 ½
52 Herzenstein, Georg             1    
56 Seemann, Hans‑Siegfried               ½ 1
57 Hagenlüke, Thomas             0 0  
↑
↓
1. Runde
14.01.2005 Königsspringer Hamburg 3 SC Schachelschweine 7 : 1

1 Jörg Lampe Long You ½ : ½
2 Claudio Opitz Björn Lengwenus 1 : 0
3 Peter Knops Nils Richter + :
4 Hannes Vater Ralf Kadler 1 : 0
5 Clemens Harder Sönke Wendt ½ : ½
6 Otto Klink Ronald Rittmeyer 1 : 0
7 Claus Goetz Peter‑Thomas Cabelström 1 : 0
8 Wolfgang Fenske Helge Biermann 1 : 0

14.01.2005 Hamburger SK 6 Hamburger SK 5 2 : 6
14.01.2005 Niendorfer TSV SK Johanneum Eppendorf 2 4 : 4
07.01.2005 SK Marmstorf 2 SC Concordia 5 : 3
10.01.2005 SC Diogenes 2 SK Union‑Eimsbüttel :
↑
↓
2. Runde
28.01.2005 Hamburger SK 6 Königsspringer Hamburg 3 4 : 4

1 Felix Beyer Jörg Lampe 0 : 1
2 Jamshid Atri‑Sangari Marcus Möhrmann 1 : 0
3 Frank Palm Peter Knops ½ : ½
4 Gregory de Rosa Clemens Harder 1 : 0
5 Oliver Klewin Otto Klink 0 : 1
6 Wilfried Rühr Björn Frontzek ½ : ½
7 Dr. Hans Schüler Claus Goetz ½ : ½
8 Florian Lezynski Kay Rahn ½ : ½

25.01.2005 Hamburger SK 5 SK Union‑Eimsbüttel :
20.01.2005 SC Concordia SC Diogenes 2 4 : 4
21.01.2005 SK Johanneum Eppendorf 2 SK Marmstorf 2 6 : 2
28.01.2005 SC Schachelschweine Niendorfer TSV :
↑
↓
3. Runde
04.02.2005 Königsspringer Hamburg 3 Hamburger SK 5 3 : 5

1 Jörg Lampe Anja Hegeler 0 : 1
2 Claudio Opitz Christoph Engelbert ½ : ½
3 Peter Knops Dr. Frithjof Boog 0 : 1
4 Hannes Vater Theo‑Heinz Gollasch ½ : ½
5 Otto Klink Henning Fraas ½ : ½
6 Thomas Rosien Regina Berglitz 0 : 1
7 Gerald Drißner Werner Schirmer 1 : 0
8 Björn Frontzek Uwe Kröncke ½ : ½

11.02.2005 Niendorfer TSV Hamburger SK 6 4 : 4
04.02.2005 SK Marmstorf 2 SC Schachelschweine 6 : 2
07.02.2005 SC Diogenes 2 SK Johanneum Eppendorf 2 :
10.02.2005 SK Union‑Eimsbüttel SC Concordia 6 : 2
↑
↓
4. Runde
18.02.2005 Königsspringer Hamburg 3 Niendorfer TSV 3 : 5

1 Jörg Lampe Gerd Putzbach 0 : 1
2 Claudio Opitz Heinz Türk ½ : ½
3 Sven Leiser Michael Raddatz 0 : 1
4 Marcus Möhrmann Klaus‑Peter Schneider ½ : ½
5 Peter Knops Kurt Krotofil ½ : ½
6 Otto Klink Matthias Weiß 0 : 1
7 Gerald Drißner Erhard Pohl ½ : ½
8 Claus Goetz Christian Riehn 1 : 0

15.02.2005 Hamburger SK 5 SC Concordia :
25.02.2005 SK Johanneum Eppendorf 2 SK Union‑Eimsbüttel 2 : 6
25.02.2005 SC Schachelschweine SC Diogenes 2 :
18.02.2005 Hamburger SK 6 SK Marmstorf 2 :
↑
↓
5. Runde
04.03.2005 SK Marmstorf 2 Königsspringer Hamburg 3 4 : 4

1 Nils Averhoff Jörg Lampe ½ : ½
2 Peter Schnelle‑Loeding Claudio Opitz ½ : ½
3 Marc‑Michael Homm Marcus Möhrmann ½ : ½
4 Jörg Thies Peter Knops ½ : ½
5 Prof. Dr.‑Ing. Thomas Willner Clemens Harder ½ : ½
6 Jan Hendrik Müller Otto Klink 1 : 0
7 Björn Undritz Björn Frontzek 0 : 1
8 Lutz Meyer Wolfgang Fenske ½ : ½

04.03.2005 Niendorfer TSV Hamburger SK 5 :
07.03.2005 SC Diogenes 2 Hamburger SK 6 :
03.03.2005 SK Union‑Eimsbüttel SC Schachelschweine : ½
10.03.2005 SC Concordia SK Johanneum Eppendorf 2 :
↑
↓
6. Runde
01.04.2005 Königsspringer Hamburg 3 SC Diogenes 2 :

1 Claudio Opitz Dr. Sven Schulze 1 : 0
2 Marcus Möhrmann Nils Klostermann ½ : ½
3 Peter Knops Victor Antunes 0 : 1
4 Clemens Harder Kai Schoenwolff 1 : 0
5 Otto Klink Andreas Pehlgrim 0 : 1
6 Thomas Rosien Dominik Müller 1 : 0
7 Wolfgang Fenske Joachim Schnoor 0 : 1
8 Daniel Maiorov Robert Ruspini 1 : 0

05.04.2005 Hamburger SK 5 SK Johanneum Eppendorf 2 :
08.04.2005 SC Schachelschweine SC Concordia :
01.04.2005 Hamburger SK 6 SK Union‑Eimsbüttel 4 : 4
15.04.2005 Niendorfer TSV SK Marmstorf 2 7 : 1
↑
↓
7. Runde
21.04.2005 SK Union‑Eimsbüttel Königsspringer Hamburg 3 :

1 Holger Strobel Jörg Lampe 0 : 1
2 Andreas Förster Marcus Möhrmann 0 : 1
3 Karlheinz Leonardi Peter Knops ½ : ½
4 Thomas Byl Otto Klink 0 : 1
5 Stefan Wolff Thomas Rosien 0 : 1
6 Lutz Franke Kay Rahn 0 : 1
7 Thomas Jung Georg Herzenstein 0 : 1
8 Roland Gehn Thomas Hagenlüke 1 : 0

22.04.2005 SK Marmstorf 2 Hamburger SK 5 3 : 5
25.04.2005 SC Diogenes 2 Niendorfer TSV 3 : 5
21.04.2005 SC Concordia Hamburger SK 6 5 : 3
29.04.2005 SK Johanneum Eppendorf 2 SC Schachelschweine 7 : 1

Unglaublich!

Der 21. April, der Geburtstag meiner Schwester, ich sitze gemütlich bei meinen Eltern und ahne noch nicht, was der Abend noch bringen wird. Die 300 Meter zum Spielort sind mir noch sehr vertraut – schließlich bin ich hier auch schon mit einem zarten Alter von 5 (!) Jahren entlang gegangen. Ja ja, Union Eimsbüttel, mein erster Schachverein – ich schwelge in Erinnerungen. Aber die Zeiten ändern sich, und somit bin ich heute auf der anderen Seite.

Eigentlich ein relativ aussichtsloser Kampf – an jedem Brett haben wir zwischen 150 und 200 DWZ‑Punkte weniger. Aber gegen Union sahen wir auch in den letzten Jahren nicht so schlecht aus. Schauen wir auf die Bretter nach etwa zwei Stunden:

Neben mir spielt Marcus. Einfach sah die Stellung nie aus, wenn ich auch eher das Gefühl hatte, Andreas Förster hätte etwas die Oberhand. Peter Knops hatte gegen Karlheinz Leonardi schnell eine Qualle weniger, aber die Partie war noch nicht verloren. Otto Klink stand sehr bescheiden gegen Thomas Byl. Thomas Rosien hatte zu diesem Zeitpunkt in einem taktischen Handgemenge die Oberhand behalten und sollte hier wohl gegen Stefan Wolff schon auf Gewinn gestanden haben. Kay Rahn hatte eine etwas gedrücktere Stellung gegen Lutz Franke erreicht und stand wohl schlechter, aber nicht ohne Gegenchancen. Georg Herzenstein hatte gegen Thomas Jung eine viel versprechende Angriffsstellung aufgebaut. Und Thomas Hagenlüke stand etwas schlechter gegen Roland Gehn. Ich selber hatte einen leichten Positionsvorteil, aber fern von einem Gewinn. Es sah also alles so aus, dass wir mit einem 4:4 hochzufrieden sein könnten. Und dann ging alles ganz schnell:

Otto – mit dem Rücken zur Wand – gewann eine Dame und damit die Partie.

Kay konnte den Spieß umdrehen und – danke, dass ich der Analyse beiwohnen durfte – den viel zu optimistisch spielenden Lutz Franke erstickt matt setzen.

Georg gewann einen Läufer und damit etwas später auch die Partie. (Das hätte er wahrscheinlich auch ohne Peter Fjodorow geschafft, der hier als einziger Vertreter der Königsspringer‑Fankurve erwähnt werden soll!)

Ich nahm Holger Strobel einen Bauern ab, wonach er mit einem Quallenopfer im Trüben fischen wollte. Gefangen hat er nix – somit steht’s 4:0!!

Nur Minuten später machte Peter Knops remis, was den Sieg schon sicherstellte!

Direkt im Anschluss konnte auch Marcus in einem taktischen Handgemenge noch einen Ganzen einfahren.

Etwas länger gebraucht, aber sehr souverän hatte dann noch Thomas R. seine Stellung zu einem Sieg umgemünzt – im übrigen der einzige, bei dem ich mir schnell sicher war, dass er gewinnen würde.

Abgerundet hat das Resultat Thomas H., der in Roland Gehn einen erfahrenen Mann gegenüber hatte und leider durch Zeitüberschreitung verlor.

6½:1½! Ein Hammer!! Seit drei Jahren nie gegen UnE verloren!!!

So macht Schach Spaß! Von wegen absteigen – in diesem Kampf hatte unsere Mannschaft wahrlich gut harmoniert und gezeigt, dass noch jede Menge Potenzial in ihr schlummert.

Also ein großes Dankeschön an meine Mannschaft – weiter so!

(Jörg Lampe)

↑
↓
8. Runde
20.05.2005 Königsspringer Hamburg 3 SC Concordia :

1 Sven Leiser Peter Horn ½ : ½
2 Marcus Möhrmann Peter Steen ½ : ½
3 Hannes Vater Günter Woitas 1 : 0
4 Clemens Harder Torsten Wehebrink ½ : ½
5 Christian Melde Jürgen Albrecht ½ : ½
6 Daniel Maiorov Olaf Hanf 0 : 1
7 Hans‑Siegfried Seemann Helmut Nikolaus ½ : ½
8 Thomas Hagenlüke Michel Böckel 0 : 1

24.05.2005 Hamburger SK 5 SC Schachelschweine :
27.05.2005 Hamburger SK 6 SK Johanneum Eppendorf 2 :
27.05.2005 Niendorfer TSV SK Union‑Eimsbüttel :
06.05.2005 SK Marmstorf 2 SC Diogenes 2 1 : 7
↑
↓
9. Runde
10.06.2005 SK Johanneum Eppendorf 2 Königsspringer Hamburg 3 :

1 Thorben Rakow Jörg Lampe ½ : ½
2 Mark‑Finn Grünewald Sven Leiser ½ : ½
3 Mustafa Fahimi Marcus Möhrmann ½ : ½
4 Carsten Israel Peter Knops 1 : 0
5 Karl Ömer Tosonoglu Clemens Harder ½ : ½
6 Tobias Hennenberger Christian Melde 1 : 0
7 Achim Soltau Daniel Maiorov ½ : ½
8 Peter Bergfeld Hans‑Siegfried Seemann 0 : 1

06.06.2005 SC Diogenes 2 Hamburger SK 5 4 : 4
09.06.2005 SK Union‑Eimsbüttel SK Marmstorf 2 :
02.06.2005 SC Concordia Niendorfer TSV :
10.06.2005 SC Schachelschweine Hamburger SK 6 ½ :
 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/05-ksh3.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR