S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Vereinsmeisterschaft 2003
 29. August bis 28. November 2003 
Spi. · 1 · · 2 · · 3 · · 4 · · 5 · · 6 · · 7 · · 8 · · 9 · Tab. Ber.
↑
↓
Spieler und inoffizielle DWZ‑Auswertung
TNr Name                     Ro    Niv   W    We   n   E  J   Rn    Δ 
 1. Möhrmann, Marcus        1994  1709  5,5  7,06  9  30 15  1963  −31
 2. Wilms, Ingo             2047  1782  8,0  7,17  9  28 10  2064   17
 3. Dettmann, Steffen       1937  1786  8,0  6,11  9  24 10  1982   45
 4. Knops, Peter            1870  1725  5,0  5,85  9  27 15  1852  −18
 5. Rosien, Thomas          1841  1760  4,5  5,01  9  26 15  1830  −11
 6. Ahrens, Olaf            1777                                      
 7. Schroeter, Baldur       1752  1704  5,0  4,92  9  19 10  1754    2
 8. Seemann, Hans‑Siegfried 1769  1768  5,0  4,32  9  25 15  1784   15
 9. Harder, Clemens         1702  1653  5,5  4,60  9  11  5  1738   36
10. Klink, Otto             1681  1402  4,0  4,59  6  11  5  1654  −27
11. Borgmeyer, Max          1659  1613  3,5  4,35  8  11  5  1624  −35
12. Goetz, Claus            1627  1715  4,5  3,51  9  17 10  1657   30
13. Vrana, Jan              1621  1563  3,5  4,37  8  17 10  1594  −27
14. Carl, Jan‑Frederik      1607  1689  4,5  3,15  8  22 15  1643   36
15. Hanssen, Marco          1595  1668  3,0  2,87  7  16 10  1599    4
16. Hagenlüke, Thomas       1615  1566  3,0  4,21  8  10  5  1562  −53
17. Wendel, Melchior        1254  1560  0,0  1,53  7  17 15  1204  −50
18. Huismann, Immo          1234  1510  2,0  1,92  7   5  5  1239    5
19. Siebeneicher, Torben    1161  1521  2,5  1,26  8   5  5  1237   76
20. Albrecht, Florian       1109  1514  1,0  1,20  8  22  5  1104   −5
↑
↓
1. Runde, 29. August 2003
 1 Möhrmann, Marcus         (0) – 12 Goetz, Claus             (0)  1:0
13 Vrana, Jan               (0) –  2 Wilms, Ingo              (0)  0:1
 3 Dettmann, Steffen        (0) – 14 Carl, Jan‑Frederik       (0)  1:0
15 Hanssen, Marco           (0) –  4 Knops, Peter             (0)  ½:½
 5 Rosien, Thomas           (0) – 11 Borgmeyer, Max           (0)  1:0
16 Hagenlüke, Thomas        (0) –  6 Ahrens, Olaf             (0)  +:−
 7 Schroeter, Baldur        (0) – 17 Wendel, Melchior         (0)  1:0
18 Huismann, Immo           (0) –  8 Seemann, Hans‑Siegfried  (0)  0:1
19 Siebeneicher, Torben     (0) –  9 Harder, Clemens          (0)  0:1
20 Albrecht, Florian        (0) – 10 Klink, Otto              (0)  +:−
↑
↓
2. Runde, 5. September 2003
 8 Seemann, Hans‑Siegfried  (1) –  1 Möhrmann, Marcus         (1)  1:0
 2 Wilms, Ingo              (1) –  7 Schroeter, Baldur        (1)  1:0
16 Hagenlüke, Thomas        (1) –  3 Dettmann, Steffen        (1)  0:1
20 Albrecht, Florian        (1) –  5 Rosien, Thomas           (1)  0:1
 4 Knops, Peter             (½) –  9 Harder, Clemens          (1)  ½:½
19 Siebeneicher, Torben     (0) – 15 Hanssen, Marco           (½)  0:1
14 Carl, Jan‑Frederik       (0) – 10 Klink, Otto              (0)  1:0
11 Borgmeyer, Max           (0) – 13 Vrana, Jan               (0)  ½:½
12 Goetz, Claus             (0) – 18 Huismann, Immo           (0)  1:0
17 Wendel, Melchior         (0) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
3. Runde, 12. September 2003
 5 Rosien, Thomas           (2) –  2 Wilms, Ingo              (2)  ½:½
 3 Dettmann, Steffen        (2) –  8 Seemann, Hans‑Siegfried  (2)  1:0
15 Hanssen, Marco          (1½) – 12 Goetz, Claus             (1)  0:1
 1 Möhrmann, Marcus         (1) – 14 Carl, Jan‑Frederik       (1)  ½:½
17 Wendel, Melchior         (1) –  4 Knops, Peter             (1)  0:1
 7 Schroeter, Baldur        (1) – 16 Hagenlüke, Thomas        (1)  1:0
 9 Harder, Clemens         (1½) – 20 Albrecht, Florian        (1)  1:0
13 Vrana, Jan               (½) – 19 Siebeneicher, Torben     (0)  1:0
10 Klink, Otto              (0) – 11 Borgmeyer, Max           (½)  0:1
18 Huismann, Immo           (0) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
4. Runde, 26. September 2003
 2 Wilms, Ingo             (2½) –  3 Dettmann, Steffen        (3)  ½:½
 9 Harder, Clemens         (2½) –  5 Rosien, Thomas          (2½)  ½:½
 4 Knops, Peter             (2) –  8 Seemann, Hans‑Siegfried  (2)  1:0
12 Goetz, Claus             (2) –  7 Schroeter, Baldur        (2)  ½:½
11 Borgmeyer, Max          (1½) – 15 Hanssen, Marco          (1½)  0:1
14 Carl, Jan‑Frederik      (1½) – 13 Vrana, Jan              (1½)  1:0
16 Hagenlüke, Thomas        (1) –  1 Möhrmann, Marcus        (1½)  ½:½
18 Huismann, Immo           (1) – 17 Wendel, Melchior         (1)  1:0
20 Albrecht, Florian        (1) – 10 Klink, Otto              (0)  0:1
21 spielfrei                (0) – 19 Siebeneicher, Torben     (0)  −:+
↑
↓
5. Runde, 24. Oktober 2003
 3 Dettmann, Steffen       (3½) –  9 Harder, Clemens          (3)  1:0
 5 Rosien, Thomas           (3) –  4 Knops, Peter             (3)  ½:½
15 Hanssen, Marco          (2½) –  2 Wilms, Ingo              (3)  0:1
 7 Schroeter, Baldur       (2½) – 14 Carl, Jan‑Frederik      (2½)  ½:½
 8 Seemann, Hans‑Siegfried  (2) – 12 Goetz, Claus            (2½)  1:0
 1 Möhrmann, Marcus         (2) – 18 Huismann, Immo           (2)  1:0
13 Vrana, Jan              (1½) – 16 Hagenlüke, Thomas       (1½)  1:0
17 Wendel, Melchior         (1) – 11 Borgmeyer, Max          (1½)  0:1
19 Siebeneicher, Torben     (1) – 20 Albrecht, Florian        (1)  1:0
10 Klink, Otto              (1) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
6. Runde, 31. Oktober 2003
 5 Rosien, Thomas          (3½) –  3 Dettmann, Steffen       (4½)  0:1
 2 Wilms, Ingo              (4) –  4 Knops, Peter            (3½)  1:0
 9 Harder, Clemens          (3) –  1 Möhrmann, Marcus         (3)  0:1
 8 Seemann, Hans‑Siegfried  (3) –  7 Schroeter, Baldur        (3)  0:1
14 Carl, Jan‑Frederik       (3) – 15 Hanssen, Marco          (2½)  ½:½
12 Goetz, Claus            (2½) – 13 Vrana, Jan              (2½)  1:0
10 Klink, Otto              (2) – 18 Huismann, Immo           (2)  −:+
16 Hagenlüke, Thomas       (1½) – 19 Siebeneicher, Torben     (2)  ½:½
20 Albrecht, Florian        (1) – 17 Wendel, Melchior         (1)  1:0
11 Borgmeyer, Max          (2½) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
7. Runde, 7. November 2003
 3 Dettmann, Steffen       (5½) –  1 Möhrmann, Marcus         (4)  ½:½
11 Borgmeyer, Max          (3½) –  2 Wilms, Ingo              (5)  0:1
 4 Knops, Peter            (3½) – 12 Goetz, Claus            (3½)  1:0
 7 Schroeter, Baldur        (4) –  5 Rosien, Thomas          (3½)  0:1
14 Carl, Jan‑Frederik      (3½) –  8 Seemann, Hans‑Siegfried  (3)  0:1
15 Hanssen, Marco           (3) –  9 Harder, Clemens          (3)  0:1
18 Huismann, Immo           (3) – 19 Siebeneicher, Torben    (2½)  0:1
20 Albrecht, Florian        (2) – 16 Hagenlüke, Thomas        (2)  0:1
10 Klink, Otto              (2) – 17 Wendel, Melchior         (1)  1:0
13 Vrana, Jan              (2½) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
8. Runde, 14. November 2003
 4 Knops, Peter            (4½) –  3 Dettmann, Steffen        (6)  0:1
 1 Möhrmann, Marcus        (4½) –  2 Wilms, Ingo              (6)  0:1
 8 Seemann, Hans‑Siegfried  (4) –  5 Rosien, Thomas          (4½)  1:0
 9 Harder, Clemens          (4) –  7 Schroeter, Baldur        (4)  ½:½
12 Goetz, Claus            (3½) – 11 Borgmeyer, Max          (3½)  1:0
19 Siebeneicher, Torben    (3½) – 14 Carl, Jan‑Frederik      (3½)  0:1
13 Vrana, Jan              (3½) – 10 Klink, Otto              (3)  0:1
18 Huismann, Immo           (3) – 20 Albrecht, Florian        (2)  1:0
17 Wendel, Melchior         (1) – 16 Hagenlüke, Thomas        (3)  0:1
21 spielfrei                (0) – 15 Hanssen, Marco           (3)  −:+
↑
↓
9. Runde, 28. November 2003
 2 Wilms, Ingo              (7) –  8 Seemann, Hans‑Siegfried  (5)  1:0
 3 Dettmann, Steffen        (7) – 12 Goetz, Claus            (4½)  1:0
 5 Rosien, Thomas          (4½) –  1 Möhrmann, Marcus        (4½)  0:1
 7 Schroeter, Baldur       (4½) –  4 Knops, Peter            (4½)  ½:½
16 Hagenlüke, Thomas        (4) –  9 Harder, Clemens         (4½)  0:1
10 Klink, Otto              (4) – 19 Siebeneicher, Torben    (3½)  1:0
11 Borgmeyer, Max          (3½) – 18 Huismann, Immo           (4)  1:0
17 Wendel, Melchior         (1) – 15 Hanssen, Marco           (4)  −:+
20 Albrecht, Florian        (2) – 13 Vrana, Jan              (3½)  0:1
14 Carl, Jan‑Frederik      (4½) – 21 spielfrei                (0)  +:−
↑
↓
Tabelle
Pl. Name                      DWZ   S  g u v   Pu.   Bhz.   SoBe.
 1. Dettmann, Steffen        1937   9  7 2 0   8,0   46,5   39,75
 2. Wilms, Ingo              2047   9  7 2 0   8,0   45,0   38,75
 3. Möhrmann, Marcus         1994   9  4 3 2   5,5   47,0   25,75
 4. Carl, Jan‑Frederik       1607   9  4 3 2   5,5   44,5   22,00
 5. Harder, Clemens          1702   9  4 3 2   5,5   40,0   19,25
 6. Seemann, Hans‑Siegfried  1769   9  5 0 4   5,0   48,5   22,50
 7. Knops, Peter             1870   9  3 4 2   5,0   45,5   20,00
 8. Schroeter, Baldur        1752   9  3 4 2   5,0   42,0   19,50
 9. Hanssen, Marco           1595   9  4 2 3   5,0   40,0   14,50
10. Klink, Otto              1681   9  5 0 4   5,0   28,5   11,75
11. Rosien, Thomas           1841   9  3 3 3   4,5   47,5   19,75
12. Goetz, Claus             1627   9  4 1 4   4,5   43,5   17,50
13. Vrana, Jan               1621   9  4 1 4   4,5   39,5   12,25
14. Borgmeyer, Max           1659   9  4 1 4   4,5   39,0   13,75
15. Huismann, Immo           1234   9  4 0 5   4,0   34,0    7,25
16. Hagenlüke, Thomas        1615   9  3 2 4   4,0   33,5    6,75
17. Siebeneicher, Torben     1161   9  3 1 5   3,5   36,5    8,50
18. Albrecht, Florian        1109   9  2 0 7   2,0   35,0    3,50
19. Wendel, Melchior         1254   9  1 0 8   1,0   36,5    2,25
20. Ahrens, Olaf             1777   1  0 0 1   0,0    4,0    0,00
↑
↓
Bericht

Nun bin ich ihn los, den Titel. Ein ganzes Jahr lang durfte ich mich ›Vereinsmeister‹ nennen. Naja, so richtig häufig bot sich dazu nicht die passende Gelegenheit. Und jetzt ist es ein anderer, der den Titel aller Titel gewonnen hat. Nehmen und geben.

Während ich vor dem Turnier Marcus, Steffen und mich als Favoriten einschätzte, Peter und Thomas R. zum erweiterten Favoritenfeld rechnete, war ich doch gespannt, wie sich vor allem die Neuen und Jugendlichen schlagen würden. Trotz Renovierzustand war es doch eine recht gute Atmosphäre. An der Spitze gestaltete sich schon bald ein Zweikampf zwischen Steffen und mir und im Mittelfeld wurde in einem sehr engen Feld auch alles gegeben.

Melchior erwies sich als der gewohnt edelmütige Punktelieferant. Vielleicht gelingt es uns als Verein ja das Verhältnis Geben/Nehmen bei Melchior wieder zurecht zu rücken. Gegen Max hätte es ja fast geklappt, aber Melchior freute sich während der Partie so doll, dass er vergaß, dass er ja noch gar nicht fertig war. Am Ende stand das gewohnte Resultat. Aber Melchior: Wir mögen Dich so wie du bist!

Noch vor Melchior auf den Plätzen 14 bis 18 findet man in der Schlusstabelle die Jugendfraktion. Max und Thomas H. zeigten sich nicht in Form – aber bei den vielen Turnieren, die sie spielen, macht das überhaupt nichts. Immo merkt man an, dass er sich schachlich stark verbessert hat, noch ein bischen mehr Effektivität im Abschluss und er kann Bezirksliga spielen. Florian punktete zuletzt bei der Jugendvereinsmeisterschaft überraschend gut, muss aber noch ein wenig an sich arbeiten. Und Torben steht zwar relativ weit unten, hat aber mit 81 Punkten DWZ‑Plus einen Riesensprung gemacht, Respekt!

Jan Vrana landete auf seiner Startposition, und zeigte sich bei seiner ersten VM schon als alter Hase. Nur nicht zuviel Respekt vor den Gegnern haben!

Ein wenig abgeschlagen: Webmaster T und Claus. Thomas hatte einen guten Start (3½/5) und ein sehr schlechtes Ende (1/4). Aber er musste gegen alle Guten ran, und die zweithöchste Buchholz des Turniers bestätigt dies. Zivi Claus hat ein ordentliches Turnier gespielt. Er zeigte sowohl den Jüngeren, als auch den Neuen, dass Erfahrung doch ’ne ganze Menge wert ist. Beim Travemünder Open wird er den DWZ‑Anstieg noch unter Beweis stellen müssen.

Oh Otto! Er trat gegen Florian Albrecht gar nicht erst an, gab dann gegen Jan‑Frederik in remisiger Stellung einfach auf, ließ sich in der dritten Runde in Gewinnstellung noch von Max vorführen und verlor gegen Immo. Oh Otto!

Einstellig dann schon: Marco Hanssen. Zeitweise oben mit dabei, solides Schach, hat mir gefallen.

Baldur, muss ich sagen, hat sich stark verbessert. Selbstbewusstes Auftreten, konzentriertes Rechnen und aggressives Schach. Leider nimmt er noch viel zu gerne ein Remisangebot an. Letzteres kann er nun in Travemünde üben (vor allem gegen G. Hohnebrink).

Peter hatte viel mit Partieneinsammlerei zu tun, tat dies sehr gewissenhaft und bis auf das Remis in der ersten Runde hat er eigentlich kein schlechtes Turnier gespielt. Er muss lernen, auch mal ein größeres Kaliber gnadenlos umzunieten (siehe Partie Wilms – Knops), denn sein Charakter ist dafür noch zu gutmütig. Bloß kein Mitleid!

GM N. Krogius hat in seinen psychologischen Forschungen festgestellt, dass die Spielstärke ab dem 43. Lebensjahr nachlässt. Aber bei Siggi garantiert nicht! Siggi ist und bleibt bis zum Schluss tückisch und solange noch ein Springer auf dem Brett ist, muss man mit dem Schlimmsten rechnen (nich’ wahr, Claus?). Super, Siggi!

Clemens Harder hat unauffällig gespielt, aber nicht schlecht. Gelegentlich kommt er noch auf komische Ideen, aber wenn er seine Kreativität in richtige Bahnen lenkt, wird er nächstes Jahr noch gefährlicher sein. Mit Abstand bester Jugendlicher!

Manchmal hab ich das Gefühl, Jan‑Frederik Carl hat Angst, wenn er mal einen schlechten Zug gemacht hat, oder der Gegner einen vermeintlich guten. Aber das braucht er nicht. Jan‑Frederik hat eine sehr gute Intuition, und auf die sollte er sich ruhig verlassen. Mit dem vierten Platz ist er für mich die Überraschung des Turniers. Weiter so! Er könnte bald eine echte Verstärkung für die Stadtliga sein. Who knows?

Marcus erwischte (nach Melchior) den übelsten Start. Mit einer Performance von 400 Punkten unter seiner Zahl, fand er in den ersten vier Runden nicht zu seinem Spiel. Immerhin erkämpfte er sich noch die Bronze‑Medaille, aber mit zweieinhalb Punkten Abstand auf Silber. Zuviel für einen Titelaspiranten.

Und ich? Wenn ich mir die Partien der letzten Vereinsmeisterschaft angucke, frage ich mich wirklich, wie ich jede Partie noch gewinnen konnte. Dafür hab ich dieses Jahr in der VM materialmäßig nicht ganz so große Differenzen ins Negative gehabt (in der Landesliga leider doch). Muss man einfach mal anerkennen.

Steffen ist der neue Vereinsmeister 2003! Der Bund hat seinen Charakter gefestigt, und er packt nicht nur beim Renovieren ordentlich an. Nach kontinuierlicher Leistungssteigerung wurde der Medizinstudent dieses Jahr erstmals honoriert. Und das nicht zu knapp! Erst mit dem Pokal der Pokalsieger und nun den Championsleague‑Pokal. Herzlichen Glückwunsch!

Mit dem Bartwuchs will er zeigen: Er gehört nun zu den alten Hasen. Außerdem sorgt er für Nachwuchs. Steffen hat sich ein gutes Eröffnungsrepertoire erarbeitet und verfeinert es ständig. Er bereitet sich gegen jeden Gegner sauber vor, erstellt psychologische Profile. Eine VM‑Partie dauerte dieses Jahr im Durchschnitt 36 Züge. Ich brauchte im Schnitt 44. Man sollte meinen, im oberen Feld sei das Niveau besser, sodass die Partien länger dauern. Aber jetzt kommt’s: Steffen brauchte gerade mal 31 Züge pro Partie und liegt damit deutlich unter dem Schnitt! Das zeigt: Er hat gleich in der Eröffnung seine Überlegenheit ausdrücken können. Dieser Mann hat sich intensivst mit Schach auseinandergesetzt, ist unvorstellbar stark Schach interessiert! Niemand ist so stark im Kommen wie Steffen Dettmann, und wenn alles läuft, wird die 2000er‑Marke noch in diesem Jahr in Travemünde geknackt. Nächstes Jahr, und das muss dann auch Michael Wolter zugeben, heißt es endgültig: Landesliga. Oder ist Michael etwa nicht überzeugt? Dann sollte er vielleicht mal die VM mitspielen.

(Ingo Wilms)

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/03-vm.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR