S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Sonnabend, 18. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

←
→
Nachrichten Juli 2002 bis Juni 2003
06.03 05.03 04.03 03.03 02.03 01.03 12.02 11.02 10.02 09.02 08.02 07.02
↑
↓
Juni 2003
Fr. 06.06.2003 19:00 HMM (9) Hamburger SK 6 – Königsspringer Hamburg 3 6,0:2,0
So. 08.06.2003 18:00 Fußball SC Schachelschweine – Königsspringer SC  
Fr. 13.06.2003 19:30 Vereinspokal (1–4)
Fr. 20.06.2003 19:30 Vereinspokal (5–7)
Sa. 21.06.2003 19:30 Saisonabschlussfeier im Gröninger
Fr. 27.06.2003 19:00 Dähne‑Pokal (I)

Die Dritte verliert.

Das Fußballspiel zwischen den Schachelschweinen und uns wird beim Stand von 2:0 für uns aufgrund schlechten Wetters abgebrochen.

Auf der DBMM belegt unsere aus Julian Zimmermann, Frank Lamprecht, Martin Voigt und Georg von Bülow bestehende Blitzmannschaft den 21. Tabellenplatz.

Steffen Dettmann gewinnt das Turnier um den Vereinspokal.

Nach zehn Jahren stellen wir uns wieder als Vorrundenspielort für den Dähne‑Pokal zur Verfügung. In der ersten Runde kommt es zu fünf Begegnungen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Mai 2003
Fr. 02.05.2003  
Do. 08.05.2003 19:00 HMM (8) SK Wilhelmsburg – Königsspringer Hamburg 4 5,5:2,5
Fr. 09.05.2003 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 3 – Hamburger SK 9 4,0:4,0
  Königsspringer Hamburg 7 – Hamburger Gehörlosen SV 2,5:5,5
Di. 13.05.2003 19:00 HMM (8) SV Lurup – Königsspringer Hamburg 5 1,5:6,5
Fr. 16.05.2003 19:00 HMM (8) Königsspringer Hamburg 6 – Hamburger SG BUE 2 1,5:6,5
Mo. 19.05.2003 19:00 HMM (9) SC Farmsen 2 – Königsspringer Hamburg 6 4,5:3,5
Fr. 23.05.2003 19:00 HMM (9) Königsspringer Hamburg 4 – TV Fischbek 2 5,5:2,5
  Königsspringer Hamburg 5 – SC Schwarz‑Weiß Harburg 3,0:5,0
Fr. 30.05.2003  

Die Vierte verliert schon wieder. Die Dritte erreicht ein bemerkenswertes Unentschieden – die näheren Umstände sollen an dieser Stelle nicht beleuchtet werden. Die Siebte verliert auch ihre letzte Begegnung. Die Fünfte gewinnt schon wieder! Gegen den wahrscheinlich zweiten Absteiger wird 6½:1½ gewonnen und die Tabelle noch weiter hinaufgeklettert. Die Sechste verliert gegen den Tabellenführer.

Die Sechste verliert nochmal. Die Vierte gewinnt und hofft noch. Die Fünfte kann doch noch verlieren.

(Thomas Rosien)

↑
↓
April 2003
Do. 03.04.2003 19:00 HMM (6) SV Diagonale‑Harburg 2 – Königsspringer Hamburg 5 3,0:5,0
Fr. 04.04.2003  
Mi. 09.04.2003 19:00 HMM (6) Volksdorfer SK 3 – Königsspringer Hamburg 6 4,5:3,5
Fr. 11.04.2003 19:00 HMM (6) Königsspringer Hamburg 7 – SK Finkenwerder 1,5:6,5
Mo. 14.04.2003 19:00 HMM (7) Schachfreunde Wedel 2 – Königsspringer Hamburg 7 4,5:3,5
Do. 17.04.2003 19:00 HMM (7) Königsspringer Hamburg 3 – SK Marmstorf 2,0:6,0
  Königsspringer Hamburg 6 – Bergstedter SK 2 7,0:1,0
Fr. 18.04.2003   (Karfreitag)
Fr. 25.04.2003 19:00 HMM (7) Königsspringer Hamburg 4 – Niendorfer TSV 1,0:7,0
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 15 7,0:1,0

Die Fünfte gewinnt schon wieder und kann bei dem vergleichsweise leichten Restprogramm sogar noch vom Aufstieg träumen! Die Siebte verliert; die Sechste wahrscheinlich auch.

Die Fünfte gewinnt schon wieder! Gegen den wahrscheinlich ersten Absteiger wird 7:1 gewonnen und die Tabelle weiter hinaufgeklettert. Auch die Sechste gewinnt wieder und behält gute Aussichten im Kampf um den dritten Platz. Schlechter sieht es für die Dritte aus: Nach der deutlichen Niederlage gegen den wahrscheinlichen Aufsteiger muss man sich noch um den Klassenerhalt sorgen. Schlecht sieht es für die Vierte aus (am 8. Mai in Wilhelmsburg punkten!). Die Siebte ist nach der neuerlichen Niederlage nicht mehr zu retten.

(Thomas Rosien)

↑
↓
März 2003
Fr. 07.03.2003 19:00 HMM (5) Königsspringer Hamburg 3 – Schachfreunde Hamburg 2 3,5:4,5
  Königsspringer Hamburg 6 – Schachfreunde Sasel 5,0:3,0
So. 09.03.2003 10:00 2.BL (8) Königsspringer Hamburg – Bremer SG 4,0:4,0
  LL (8) Hamburger SK 3 – Königsspringer Hamburg 2 2,5:5,5
Fr. 14.03.2003  
Fr. 21.03.2003  
Mo. 24.03.2003 20:30 Mitgliederversammlung (Förderkreis)
Do. 27.03.2003 19:00 HMM (5) Schachfreunde Hamburg 6 – Königsspringer Hamburg 7 6,5:1,5
Fr. 28.03.2003 19:00 HMM (5) Königsspringer Hamburg 4 – FC St. Pauli 3 4,0:4,0
  Königsspringer Hamburg 5 – Hamburger SK 13 4,5:3,5
So. 30.03.2003 11:00 2.BL (9) SV Werder Bremen 2 – Königsspringer Hamburg 5,5:2,5
  LL (9) Königsspringer Hamburg 2 – Hamburger SK 4 3,0:5,0
Mo. 31.03.2003 19:00 HMM (6) ETSV Altona‑Eidelstedt – Königsspringer Hamburg 3 4,0:4,0
  Schachfreunde Wedel – Königsspringer Hamburg 4 6,0:2,0

Auf der in Hamburg stattfindenden Norddeutschen Blitz‑Mannschaftsmeisterschaft belegt unser Team den siebten Platz und qualifiziert sich für die Deutsche.

Die HJET bestreitet unsere Delegation mit Erfolg.

Ein Achtungserfolg gelingt der Ersten beim 4:4 gegen die bereits als Bundesliga‑Aufsteiger feststehende Bremer SG. Es ist eine Tragödie, dass die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte nicht geholt wurden. Die Zweite gewinnt mit 5½:2½ bei HSK 3. Glücklicherweise braucht man sich Aufstiegshoffnungen nicht hinzugeben.

Die HJEM bestreitet unsere Delegation mit Erfolg.

Bei der HMM gewinnen die Fünfte und die Sechste. Die Vierte spielt unentschieden, die Dritte und die Siebte verlieren.

Die Erste verliert deutlich bei Werder Bremen 2 und steigt als Tabellenneunter aus der 2. Bundesliga ab. Die Zweite verliert gegen den Tabellenletzten HSK 4. Der dritte Tabellenplatz wird dennoch verteidigt. Auch zum Saisonende gibt es in dieser verrückten Landesliga‑Saison einige überraschende Ergebnisse.

Die Dritte spielt unentschieden, was die Hoffnungen auf den Klassenerhalt nährt. Die Vierte verliert.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Februar 2003
Fr. 07.02.2003 19:00 HMM (3) Königsspringer Hamburg 3 – TV Fischbek 5,0:3,0
  Königsspringer Hamburg 6 – Barmbeker SK 3 3,0:5,0
So. 09.02.2003 10:00 2.BL (6) SK Zehlendorf – Königsspringer Hamburg 5,0:3,0
  LL (6) Hamburger SK 5 – Königsspringer Hamburg 2 3,5:4,5
Fr. 14.02.2003 19:00 HMM (3) Königsspringer Hamburg 4 – Hamburger SK 12 3,0:5,0
  Königsspringer Hamburg 5 – FC St. Pauli 4 5,0:3,0
  Königsspringer Hamburg 7 – SK Marmstorf 3 2,5:5,5
Mi. 19.02.2003 19:00 HMM (4) SV Blankenese – Königsspringer Hamburg 5 3,0:5,0
Do. 20.02.2003 19:00 HMM (4) SK Union‑Eimsbüttel 2 – Königsspringer Hamburg 3 3,5:4,5
Fr. 21.02.2003 19:00 Mitgliederversammlung (Königsspringer)
So. 23.02.2003 10:00 2.BL (7) Königsspringer Hamburg – Lübecker SV 2 3,0:5,0
    11:00 LL (7) Königsspringer Hamburg 2 – SK Johanneum Eppendorf 4,5:3,5
Di. 25.02.2003 19:00 HMM (4) Bramfelder SK 3 – Königsspringer Hamburg 6 3,5:4,5
Fr. 28.02.2003 19:00 HMM (4) Langenhorner Schachfreunde – Königsspringer Hamburg 4 6,5:1,5
  Königsspringer Hamburg 7 – Hamburger SK 16 2,5:5,5

Die Erste verliert zu sechst mit 3:5 in Zehlendorf, während die Zweite zu siebt bei HSK 5 mit 4½:3½ gewinnt.

Bei der HMM läuft es weiterhin nicht gut! Nun hat es auch die Vierte erwischt. Sechste und Siebte verlieren ebenfalls. Dritte und Fünfte gewinnen.

Die Erste verliert mit 3:5 gegen Lübeck 2. Danach glaubt niemand mehr an den Klassenerhalt. Die Zweite gewinnt mit 4½:3½ gegen den SKJE. Glücklicherweise braucht man sich Aufstiegshoffnungen nicht hinzugeben.

Bei der HMM gewinnen die Dritte, die Fünfte und die Sechste. Die Vierte und die Siebte verlieren.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Januar 2003
Fr. 03.01.2003  
Fr. 10.01.2003 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 3 – Pinneberger SC 2 2,0:6,0
  Königsspringer Hamburg 6 – Hamburger SK 17 5,5:2,5
So. 12.01.2003 10:00 2.BL (4) Preetzer TSV – Königsspringer Hamburg 4,5:3,5
  LL (4) Königsspringer Hamburg 2 – Bille SC 5,5:3,0
Fr. 17.01.2003 19:00 HMM (1) Königsspringer Hamburg 4 – SV Diagonale‑Harburg 5,0:3,0
  SK Marmstorf 2 – Königsspringer Hamburg 5 7,5:0,5
  Königsspringer Hamburg 7 – SV Blankenese 2 2,5:5,5
Mo. 20.01.2003 19:00 HMM (2) ETSV Altona‑Eidelstedt 2 – Königsspringer Hamburg 7 6,5:1,5
Do. 23.01.2003 19:00 HMM (2) Pinneberger SC 3 – Königsspringer Hamburg 4 3,5:4,5
Fr. 24.01.2003 19:00 HMM (2) Niendorfer TSV 2 – Königsspringer Hamburg 5 5,0:3,0
So. 26.01.2003 10:00 2.BL (5) Königsspringer Hamburg – SSV Rotation Berlin 4,0:4,0
  LL (5) FC St. Pauli – Königsspringer Hamburg 2 4,5:3,5
Mo. 27.01.2003 19:00 HMM (2) SC Diogenes 3 – Königsspringer Hamburg 6 5,0:3,0
Di. 28.01.2003 19:00 HMM (2) FC St. Pauli 2 – Königsspringer Hamburg 3 4,0:4,0
Fr. 31.01.2003  

Zwei Bigpoints verliert die Erste in Preetz (3½:4½). Die Zweite gewinnt gegen den Lieblingsgegner Bille (5:3).

Die HMM beginnen durchwachsen. Gewinnen können die Vierte und die Sechste. Dritte, Fünfte und Siebte verlieren, zum Teil klar.

Die Erste kommt gegen Rotation Berlin zu einem 4:4, während die Zweite beim FC St. Pauli mit 3½:4½ knapp verliert.

Bei der HMM läuft es nicht gut: Die Vierte gewinnt zwar auch die zweite Begegnung und die Dritte erzielt ein Unentschieden. Die Sechste verliert, und Fünfte und Siebte verlieren ebenfalls, aber schon zum zweiten Mal.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Dezember 2002
Fr. 06.12.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N)
Fr. 13.12.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (9)
Sa. 14.12.2002 16:00 Weihnachtsfeier
So. 15.12.2002 10:00 2.BL (3) Königsspringer Hamburg – SK König Tegel 2,5:5,5
  LL (3) SC Diogenes 2 – Königsspringer Hamburg 2 3,0:5,0
Fr. 20.12.2002 20:00 Blitz‑Grand‑Prix (IV)
Fr. 27.12.2002   (Weihnachtsferien)

Neues von der Vereinsmeisterschaft: Das noch vor zwei Wochen versprochene Fernduell um den Titel ist geplatzt! Davon »profitiert« Peter Knops, der sich kampflos und unerwartet in vorderer Position wiederfindet.

Auf der Baustelle Vereinsheim werden zwei Vorrunden des Deutschen Dähne‑Pokals ausgetragen. ›Keine glückliche Entscheidung‹, wie Holger Hebbinghaus (Hamburger Pokalsieger) auf der Marmstorfer Website meint. Er und Thies Heinemann, der mit einer Wildcard ins Turnier rutschte, qualifizieren sich fürs Viertelfinale.

Vor der langen Winterpause kommt die Jugendbundesliga‑Mannschaft gegen Norderstedt nicht über ein 3:3 hinaus.

Ingo Wilms gewinnt die Vereinsmeisterschaft. Mit souveränen acht aus neun – zur Erinnerung: Die Niederlage in der ersten Runde war kampflos – und anderthalb Punkten Vorsprung ist der Titel verdient!

Nach der neuerlichen Heimpleite (2½:5½ gegen Tegel) fällt die Erste auf einen Abstiegsplatz zurück. Die Zweite verschafft sich nach ihrem ersten Erfolg (5:3 bei Diogenes) etwas Luft.

Peter Knops gewinnt den diesjährigen Blitz‑Grand‑Prix. An allen drei Turnieren teilgenommen, reichen ihm zwei zweite Plätze zum Gesamtsieg. Das letzte Turnier gewinnt Michael Wolter in einem großen und starken Teilnehmerfeld.

Zum Jahresabschluss belegt unser an neun gesetztes und aus Georg Herzenstein, Hannes Vater, Otto Klink und Clemens Harder bestehendes Team auf der DVM U16 in Burg Stargard von 20 teilnehmenden Mannschaften den achten Platz.

(Thomas Rosien)

↑
↓
November 2002
Fr. 01.11.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (5)
Fr. 08.11.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (6)
Fr. 15.11.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N)
So. 17.11.2002 10:00 2.BL (2) USC Magdeburg – Königsspringer Hamburg 2,0:6,0
  LL (2) Königsspringer Hamburg 2 – SV Großhansdorf 3,5:4,5
Fr. 22.11.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (7)
Fr. 29.11.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (8)

Auf der Baustelle Vereinsheim feiert die Jugendbundesliga‑Mannschaft einen überzeugenden 6:0‑Sieg gegen das Team von Bargteheide. Es geht voran!

Bis zum 15. November werden die Runden 5 und 6 der Vereinsmeisterschaft ausgetragen sowie viele offene Partien nachgeholt. Anschließend weist die Tabelle ein ziemlich gerades Bild auf. Erster ist Ingo Wilms mit fünf aus sechs. Die einzige Niederlage erlitt er in der ersten Runde – kampflos! Vielleicht können wir alle auf dieser Website bald seine Glanzleistungen bewundern.

Die Erste gewinnt beim Abstiegskandidaten Magdeburg mit 6:2, während die Zweite auch ihr zweites Spiel verliert (3½:4½ gegen Großhansdorf).

In den Spitzenbegegnungen der siebten Runde der Vereinsmeisterschaft setzen sich Ingo Wilms (gegen Christian Melde) und Thomas Wiltafsky (gegen Marcus Möhrmann) durch und festigen ihre Spitzenpositionen. Das Fernduell zwischen den beiden verspricht Spannung für die letzten beiden Runden.

Erstmals an einem Wochenende wird die Jugendvereinsmeisterschaft ausgetragen. Dieses Modell scheint vielversprechend zu sein, was die Teilnehmerzahl belegt. Der Titel kann erst im Stechen vergeben werden. Max Borgmeyer ist der Glücklichere.

Die Jugendbundesliga‑Mannschaft gewinnt auch in Fischbek und scheint eventuell zu Höherem berufen zu sein.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Oktober 2002
Fr. 04.10.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N) (Herbstferien)
Fr. 11.10.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N) (Herbstferien)
Fr. 18.10.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N) (Herbstferien)
So. 20.10.2002 10:00 2.BL (1) Königsspringer Hamburg – Hamburger SK 2 3,0:5,0
  LL (1) Barmbeker SK – Königsspringer Hamburg 2 5,5:2,5
Fr. 25.10.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N)

Es gibt aktuelle Wertungszahlen. Ein Fehler in der zur Berechnung der DWZ benutzten Software führte allerdings bei einer Reihe von Schachfreunden zu Fehlern der in der Datenbank des Deutschen Schachbunds gezeigten DWZ. An der Beseitigung soll gearbeitet werden. Die Korrektur soll voraussichtlich Ende Oktober durchgeführt sein. Auch die FIDE hat sich etwas einfallen lassen, allerdings in englischer Sprache: »[They] publish the 1st October 2002 FIDE Rating List, for the first time starting at 1800. FIDE decided to move gradually down to a rating floor of 1000 in order to widen the base of rated players worldwide. Soon they foresee a FIDE Rating List comprising 500000 players.«

Die Saison beginnt für die Erste und die Zweite nicht ganz unerwartet mit Niederlagen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
September 2002
So. 01.09.2002 10:00 U14‑Mannschaftsschnellturnier
Fr. 06.09.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (2)
Fr. 13.09.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (N)
Fr. 20.09.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (3)
Fr. 27.09.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (4)

Mit 17:1 Punkten siegt der HSK bei unserem U14‑Turnier. Wir belegen den zweiten Platz vor Marmstorf und dem SKJE.

Die Freitage stehen im Zeichen der Vereinsmeisterschaft. Nach vier Runden führt Peter Knops mit dreieinhalb Punkten. Thomas Wiltafsky und Hans‑Joachim Schwanke sind verlustpunktfrei, haben aber bereits jeweils zwei Partien nachzuholen. Florian Bongartz ist vom Turnier zurückgetreten.

Die Jugendbundesliga startet am 29. September. Die erste Runde führt uns mit den Lokalrivalen vom SKJE zusammen. Das Endergebnis (3:3) ist eine kleine Enttäuschung.

(Thomas Rosien)

↑
↓
August 2002
Fr. 02.08.2002 16:00 Ferienspielbetrieb im Vereinsheim Riekbornweg
Fr. 09.08.2002 16:00 Ferienspielbetrieb im Vereinsheim Riekbornweg
Fr. 16.08.2002  
Fr. 23.08.2002 20:00 Blitz‑Grand‑Prix (III)
So. 25.08.2002 15:00 Sommerfest
Fr. 30.08.2002 19:00 Vereinsmeisterschaft (1)

Am 25. August veranstalten wir unser Sommerfest – erstmals vor unserem Clubheim im Riekbornweg. 100 Leute sind begeistert und genießen den schönen Sommertag. Sehr praktisch ist der Grandplatz gleich nebenan. Um 18:30 Uhr beginnt dort das Fußballspiel zwischen uns und dem SKJE. Julian Zimmermann schießt zwei Tore und sichert sich die Torjägerkanone. Die Begegnung gewinnt der SKJE mit 4:2 und damit auch die Liga 2001/02.

Ohne große Überraschungen beginnt die Vereinsmeisterschaft: drei Spielverlegungen, zwei kampflos entschiedene Partien, ansonsten Favoritensiege. Lediglich Björn Frontzek muss sich gegen den großen Unbekannten Sven Rehders mit einer Punkteteilung begnügen.

(Thomas Rosien)

↑
↓
Juli 2002
Fr. 05.07.2002 19:00 Saisonabschlussfeier im Gröninger
Fr. 12.07.2002 16:00 Ferienspielbetrieb im Vereinsheim Riekbornweg
Fr. 19.07.2002 16:00 Ferienspielbetrieb im Vereinsheim Riekbornweg
Fr. 26.07.2002 16:00 Ferienspielbetrieb im Vereinsheim Riekbornweg

Seit dem 5. Juli sind wir 18! Im Gröninger wird aus diesem Anlass gefeiert und auch schon mal für die kommende Saison geplant.

Den Rest des Monats bringen einige beim Renovieren unseres Vereinsheims zu.

(Thomas Rosien)

  02/03  
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/03-news.php
07.07.2017, 18:09 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR