S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Montag, 20. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

KSH 5 · Bezirksliga D 2001
Termine Tabelle Spieler Ergebnisse
↑
↓
Termine
1 12.01.2001 TV Fischbek 2 Königsspringer Hamburg 5 5 : 3
2 26.01.2001 Königsspringer Hamburg 5 SC Schwarz‑Weiß Harburg 6 : 2
3 09.02.2001 SK Johanneum Eppendorf 2 Königsspringer Hamburg 5 3 : 5
4 16.02.2001 Königsspringer Hamburg 5 Pinneberger SC 3 :
5 28.02.2001 Volksdorfer SK 2 Königsspringer Hamburg 5 :
6 30.03.2001 SK Finkenwerder Königsspringer Hamburg 5 2 : 6
7 27.04.2001 Königsspringer Hamburg 5 Hamburger SK 11 3 : 5
8 11.05.2001 FC St. Pauli 4 Königsspringer Hamburg 5 :
9 18.05.2001 Königsspringer Hamburg 5 Hamburger SG BUE 3 :
↑
↓
Tabelle
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 BP MP
1. TV Fischbek 2 6 5 6 6 5 49,0 18
2. Volksdorfer SK 2 2 6 6 40,0 14
3. SK Johanneum Eppendorf 2 3 6 7 46,0 12
4. Pinneberger SC 3 4 38,0 9
5. Königsspringer Hamburg 5 3 5 6 3 6 36,0 8
6. SC Schwarz‑Weiß Harburg 2 2 4 2 5 4 5 35,0 8
7. Hamburger SK 11 5 3 4 32,0 7
8. SK Finkenwerder 2 2 2 4 5 5 30,5 7
9. Hamburger SG BUE 3 ½ 3 5 28,5 6
10. FC St. Pauli 4 3 2 1 3 4 3 3 25,0 1
↑
↓
Spieler
RL Name 1.R 2.R 3.R 4.R 5.R 6.R 7.R 8.R 9.R
41 Sobisch, Reinhard            
42 van de Velde, André 0 ½ 1   1   + ½  
43 Rahn, Kay 1 1 1 0 ½ ½ +  
44 Riedel, Frank   1     1 0   + 0
45 Schmid, Bettina ½ 0   ½ ½   + 1
46 Zierau, Joachim ½ 1 ½ ½ ½ 1 0  
47 Fiedler, Andrea 1 1 0 0       ½ 0
48 Fenske, Wolfgang 0 ½ ½ 0 ½ 1 ½ ½ 0
49 Bierwald, Jan   1 1     1 1 1
61 Ahrens, Olaf       0 ½       1
62 Bongartz, Florian       0   1 0    
63 Schroeter, Baldur     1 ½   1      
65 Hanssen, Marco     0   0   0    
69 Opasiak, Dustin                 ½
72 Prottengeier, Jens 0                
↑
↓
1. Runde
12.01.2001 TV Fischbek 2 Königsspringer Hamburg 5 5 : 3
FC St. Pauli 4 SK Finkenwerder 3,0:5,0
Hamburger SG BUE 3 Hamburger SK 11 4,5:3,5
Schwarz‑Weiß Harburg Volksdorfer SK 2 3,5:4,5
SK Johanneum Eppendorf 2 Pinneberger SC 3 5,5:2,5

Bericht

Weil in diesem Jahr drei Mannschaften in der Bezirksliga und nur eine in der Kreisliga spielen, müssen alle Bezirksliga‑Teams auf die Spieler der Siebten zugreifen. Unglücklicherweise spielte diese am selben Abend wie wir, und von den oberen Brettern der Achten konnte ich nur Jens Prottengeier für das Spiel gewinnen. Somit stand es nach einer Stunde 1:0 für Fischbek. Die restlichen Partien standen zu diesem Zeitpunkt insgesamt ausgeglichen, nur Jens stand mächtig unter Druck.

Nach ca. zwei Stunden musste André die Segel streichen. Bis zur Zeitkontrolle konnten Kay und Andrea gewinnen, Jens verlor seine Partie und Bettina und Joachim remisierten. So hing es an mir, den letzten Punkt einzufahren. Mit einer Qualle weniger gegen eine Freibauern ging es in die Verlängerung, dort lehnte ich zunächst das obligatorische Remisangebot ab, anschließend sah ich den Gewinn nicht, und dann verlor ich durch Zeit. Endstand: 5:3 für Fischbek.

(Wolfgang Fenske)

↑
↓
2. Runde
26.01.2001 Königsspringer Hamburg 5 SC Schwarz‑Weiß Harburg 6 : 2
SK Finkenwerder Pinneberger SC 3 3,5:4,5
Volksdorfer SK 2 SK Johanneum Eppendorf 2 4,5:3,5
Hamburger SK 11 TV Fischbek 2 2,5:5,5
FC St. Pauli 4 Hamburger SG BUE 3 3,0:5,0

Bericht

In dieser Runde hatte ich keine Probleme mit der Aufstellung, und wir konnten auf Ersatzspieler verzichten. Somit waren wir von der Papierform her favorisiert und konnten dies erfolgreich umsetzen.

Joachim und Jan hatten nach etwas mehr als zwei Stunden ein 2:0 vorgelegt, die anderen Partien standen auch günstig, und nach etwas mehr als vier Stunden war ein nie gefährdeter 6:2‑Sieg herausgesprungen. Also: Wir können ja noch siegen.

(Wolfgang Fenske)

↑
↓
3. Runde
09.02.2001 SK Johanneum Eppendorf 2 Königsspringer Hamburg 5 3 : 5
Hamburger SG BUE 3 SK Finkenwerder 3,0:5,0
TV Fischbek 2 FC St. Pauli 4 5,0:3,0
Schwarz‑Weiß Harburg Hamburger SK 11 5,0:3,0
Pinneberger SC 3 Volksdorfer SK 2 3,5:4,5

Bericht

In dieser Runde hatte ich ähnliche Probleme wie in der ersten Runde. Ich benötigte drei Ersatzspieler, aber die Siebte spielte parallel zu uns. Aufgrund dieser Situation sah ich uns als klaren Außenseiter. Da Olaf aber alle seine neun Spieler plus Martin motivierte, konnten wir Marco und Baldur aus der Siebten einsetzen. André konnte ich dann kurz vor 18:00 Uhr noch überreden zu spielen, eigentlich wollte er sich ja auf sein Examen vorbereiten. Er hatte einen Freibrief, die Partie nach eigener Entscheidung zu beenden, weil: Ohne ihn wären wir ja wieder mal nur sieben gewesen.

Jan spielte aus der Eröffnung heraus seinen Gegner an die Wand und der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Kay stand nach der Eröffnung miserabel, im Mittelspiel klar auf Verlust und irgendwie drehte er die Partie noch; so richtig mitbekommen hat das keiner. Joachim spielte gewohnt solide und am Ende sprang ein Remis heraus. Andrea’s Partie war mit vielen taktischen Fallen gespickt, am Ende gab es leider doch eine Niederlage. Bei mir gab es ein unspektakuläres Unentschieden. Baldur gewann seine Partie und Marco übersah in der Verlängerung leider den klaren Gewinnweg und verlor seine Partie.

Ach, da war doch noch André. Von wegen: Frühes Remis und dann weiterlernen. Irgendwann befiel ihn der Spieltrieb, und er gewann seine Stellung sehr souverän.

Schon wieder gewonnen, können wir etwa doch um den Aufstieg mitspielen?

(Wolfgang Fenske)

↑
↓
4. Runde
16.02.2001 Königsspringer Hamburg 5 Pinneberger SC 3 :
SK Finkenwerder Volksdorfer SK 2 2,0:6,0
Hamburger SK 11 SK Johanneum Eppendorf 2 1,5:6,5
FC St. Pauli 4 Schwarz‑Weiß Harburg 3,0:5,0
Hamburger SG BUE 3 TV Fischbek 2 2,5:5,5

Bericht

Gewohntes Bild für den Mannschaftsführer: Wo bekomme ich drei Ersatzspieler her? Richtig geraten: aus der Siebten. Aber auch diese Verstärkung half nicht, ziemlich sang‑ und klanglos wurden wir mit 1½:6½ abgebügelt und so richtig hatten wir an keinem Brett eine Chance. Ich hatte den Eindruck, die Pinneberger waren wegen ihrer Niederlage im letzten Jahr nachtragend. Schwamm drüber! Aufstieg weg, Abstieg sollte eigentlich kein Thema sein.

(Wolfgang Fenske)

↑
↓
5. Runde
28.02.2001 Volksdorfer SK 2 Königsspringer Hamburg 5 :
TV Fischbek 2 SK Finkenwerder 6,0:2,0
Schwarz‑Weiß Harburg Hamburger SG BUE 3 7,5:0,5
SK Johanneum Eppendorf 2 FC St. Pauli 4 7,0:1,0
Pinneberger SC 3 Hamburger SK 11 3,5:4,5

Bericht

Diesmal konnte die Mannschaft die Arbeit für den Mannschaftsführer noch toppen. Es wurden vier Ersatzspieler gesucht, aber insgesamt nur zwei gefunden. Somit schenkten wir den Volksdorfern gleich zwei Punkte. Vielleicht doch etwas viel der Vorgabe. Hinten gaben Olaf und ich vielleicht etwas zu früh remis und konnten somit Marcos Niederlage nicht kompensieren. Joachim kam ebenfalls nicht über ein Remis hinaus, nach Siegen von André und Frank reisten wir mit 3½:4½ Punkten wieder ab.

Damit stehen wir zurzeit in der hinteren Tabellenhälfte, haben dafür aber gegen alle Mannschaften bereits gespielt, die vor uns stehen. Optimistisch, wie ich bin, hoffe ich doch, in der zweiten Turnierhälfte nicht mehr ganz so große Aufstellungssorgen zu haben, zumindest lässt dies der Zwischenstand der Zusagen vermuten.

(Wolfgang Fenske)

↑
↓
6. Runde
30.03.2001 SK Finkenwerder Königsspringer Hamburg 5 2 : 6
Hamburger SK 11 Volksdorfer SK 2 4,5:3,5
FC St. Pauli 4 Pinneberger SC 3 2,5:5,5
Hamburger SG BUE 3 SK Johanneum Eppendorf 2 2,5:5,5
TV Fischbek 2 Schwarz‑Weiß Harburg 6,0:2,0
↑
↓
7. Runde
27.04.2001 Königsspringer Hamburg 5 Hamburger SK 11 3 : 5
Schwarz‑Weiß Harburg SK Finkenwerder 4,0:4,0
SK Johanneum Eppendorf 2 TV Fischbek 2 3,5:4,5
Pinneberger SC 3 Hamburger SG BUE 3 5,5:2,5
Volksdorfer SK 2 FC St. Pauli 4 6,0:2,0
↑
↓
8. Runde
11.05.2001 FC St. Pauli 4 Königsspringer Hamburg 5 :
SK Finkenwerder Hamburger SK 11 4,5:3,5
Hamburger SG BUE 3 Volksdorfer SK 2 3,5:4,5
TV Fischbek 2 Pinneberger SC 3 5,5:2,5
Schwarz‑Weiß Harburg SK Johanneum Eppendorf 2 2,0:6,0
↑
↓
9. Runde
18.05.2001 Königsspringer Hamburg 5 Hamburger SG BUE 3 :
SK Johanneum Eppendorf 2 SK Finkenwerder 5,5:2,5
Pinneberger SC 3 Schwarz‑Weiß Harburg 4,0:4,0
Volksdorfer SK 2 TV Fischbek 2 2,0:6,0
Hamburger SK 11 FC St. Pauli 4 4,0:4,0
 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/01-ksh5.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR