S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Norddeutsche Blitz‑Mannschaftsmeisterschaft 2000
 5. März 2000 in Leherheide 
Endstand
Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 MP BP
1. Schachfreunde Neukölln 2 4 4 4 3 2 3 2 4 2 4 2 3 3 3 3 3 3 4 47 82,0
2. SK König Tegel 2 2 2 3 3 4 3 4 2 3 4 1 3 4 3 4 46 78,5
3. Hamburger SK 2 ½ 3 2 3 3 4 2 3 3 4 4 4 3 45 77,0
4. Lübecker SV 0 2 1 2 2 3 1 2 4 4 3 3 3 3 4 3 42 69,5
5. Königsspringer Hamburg 0 2 2 3 1 2 3 1 2 3 2 3 4 3 3 3 39 68,5
6. Bremer SG 0 2 1 2 1 3 2 3 3 3 3 3 4 3 39 68,5
7. SC Empor Berlin 2 1 1 3 2 3 1 3 3 3 3 3 1 4 2 4 3 4 39 67,5
8. Hamburger SG BUE 2 ½ 3 2 1 2 ½ 3 3 4 ½ 3 2 3 2 4 4 3 4 39 67,5
9. SC Meerbauer Kiel 1 1 1 3 3 2 2 2 4 3 3 2 3 4 2 3 4 37 69,0
10. Oberschöneweide 2 1 2 3 ½ 2 1 3 1 2 2 4 2 2 3 3 3 4 3 3 33 63,0
11. VfL Neukloster 1 ½ 1 2 2 3 2 1 ½ 2 ½ 4 4 2 4 2 4 4 28 61,0
12. SV Bad Schwartau 2 ½ ½ 0 1 3 1 3 2 4 1 3 2 4 2 3 3 3 28 55,5
13. SV Hannover 0 ½ ½ 1 2 1 2 1 1 2 2 3 3 2 3 2 3 3 28 53,5
14. SV Werder Bremen ½ 0 ½ 2 2 1 1 3 1 4 3 2 2 3 2 2 4 0 2 3 3 4 27 54,5
15. VBSF Cottbus ½ 1 0 1 1 0 ½ 3 2 3 0 2 3 2 2 3 3 26 49,0
16. SSV Rotation Berlin 2 ½ 1 ½ 1 1 0 2 3 1 2 2 3 2 3 1 2 2 3 1 3 2 24 50,5
17. SF Salzgitter 0 0 ½ 2 1 ½ 2 2 2 1 2 2 2 3 2 3 3 22 47,0
18. Empor Potsdam ½ 2 ½ 1 1 1 1 2 ½ 0 2 2 2 2 2 3 2 1 2 3 2 3 22 46,0
19. Hamelner SV 2 ½ 0 1 0 1 1 ½ 1 0 3 1 1 1 2 2 2 2 2 3 4 22 46,0
20. SF Leherheide 1 1 2 1 3 2 2 2 0 1 2 2 2 2 1 2 2 2 0 2 2 1 3 21 46,0
21. Bille SC 1 0 ½ ½ 1 ½ 2 0 1 ½ 2 1 2 2 2 1 2 4 3 18 43,0
22. SK Zehlendorf 1 3 1 ½ ½ 1 ½ 2 1 1 ½ 2 2 0 1 3 2 2 2 3 1 ½ 4 0 3 18 41,5
23. SV Senftenberg 1 1 ½ 1 ½ 0 0 0 1 0 1 4 2 1 3 4 3 2 2 2 2 17 43,0
24. TSV Glinde 1 0 1 1 0 0 ½ 1 2 2 2 1 2 2 2 2 2 2 2 2 15 42,0
25. Delmenhorster SK ½ ½ 0 1 ½ 2 2 0 0 1 2 1 1 2 2 0 2 3 12 36,0
26. Salzgitter SV 1 1 0 0 1 ½ 0 1 ½ 1 2 1 ½ 3 1 1 1 0 2 1 10 32,0
27. 1. Schweriner SV ½ 0 ½ 1 1 1 ½ 1 1 0 1 1 1 2 ½ 3 ½ 4 2 ½ 1 3 1 8 33,0
28. FHS Stralsund 0 0 1 1 ½ ½ 0 0 0 ½ 0 1 1 0 ½ 2 1 1 0 1 1 1 ½ 2 3 4 21,5
Bericht

Sonntagmorgen, 07:00 Uhr, der Wecker klingelt. Ach ja, heute ist ja die Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft. Gott sei Dank fährt Carl‑Christian mit dem Auto hin, das dürfte einiges an Elo‑Punkten gegenüber der Bahnfahrt sparen. So ungefähr waren meine ersten Gedanken am historischen Tag, dem 5. März dieses Jahres. Wie die Mannschaft sich qualifiziert hat, kann ich leider nur ungefähr beanworten, jedenfalls reichte es auf der Hamburger.

Die Norddeutsche ist da schon ein ganz anderes Kaliber, was man schon daran sieht, dass wir trotz Bestaufstellung Frank Lamprecht an Brett 1, Carl‑Christian Buhr an 2, Markus Hochgräfe an 3 und Wolfgang Pajeken an 4 uns nicht sicher waren, ob wir die Qualifikation zur Deutschen schaffen würden. Dazu mussten wir unter die ersten acht Mannschaften von 28 gelangen, bei Konkurrenz wie Neukölln, HSK usw. nicht ganz einfach.

So starteten wir denn auch mit 12:14 MP sehr, sehr grausam, allerdings ließ die mittägliche Erbsensuppe uns so manchen Schmerz vergessen. Was danach abging, war unglaublich. Wir arbeiteten uns von Runde zu Runde weiter nach vorne vor und konnten sage und schreibe 28:2 MP sammeln, was insgesamt zu einem nicht für möglich gehaltenen fünften Platz reichen sollte. Dieses Ergebnis zeigt, dass gerade beim Blitzen ein Lauf zu ungeahnten Kräften führen kann.

(Markus Hochgräfe)

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/00nbmm.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR