S
c
h
a
c
h
c
l
u
b
 
v
o
n
 
1
9
8
4
 
 e.
 V.
 
 
 
 
 
 
[Grafik]
[Grafik]
 
 
www.kshamburg.de
 
 
Chronik: Archiv
Freitag, 24. November 2017

Königsspringer Hamburg · Schachclub von 1984 e. V.


Königsspringer Hamburg
Schachclub von 1984 e. V.

Chronik

Archiv

Blitz‑Grand‑Prix 2000
 9. Juni bis 15. Dezember 2000 
4. Turnier: Freitag, 15. Dezember 2000

Endstand

Pl. Name Pu. GPPu.
1. Marcus Hochgräfe 9,0 10,00
2. Jörg Dinckel 8,0 6,00
3. Julian Zimmermann 7,0 4,00
4. Hans‑Siegfried Seemann 6,0 3,00
5. Dorothea Schuler 4,5 2,00
6. Peter‑René Mandelbaum 3,0 0,50
  Wolfgang Fenske 3,0 0,50
8. Dustin Opasiak 2,5  
9. Hannes Vater 2,0  
10. Thomas Rosien 0,0  

Grand‑Prix‑Wertung

Pl. Name GPPu. Tu.
1. Julian Zimmermann 19,00 (3)
2. Christian Melde 15,00 (3)
3. Shreyas Dave 12,00 (3)
4. Wolfgang Pajeken 10,00 (1)
  Marcus Hochgräfe 10,00 (1)
6. Ingo Wilms 7,00 (3)
7. Jörg Dinckel 6,00 (1)
8. Georg von Bülow 5,00 (1)
9. Hans‑Siegfried Seemann 3,33 (4)
10. Olaf Ahrens 3,00 (1)
  Lars Fischer 3,00 (1)
12. Dorothea Schuler 2,00 (2)
13. Christian Conrad 2,00 (1)
  Peter Fjodorow 2,00 (1)
  Ray Philips 2,00 (1)
16. Marcus Möhrmann 1,00 (2)
17. Wolfgang Fenske 0,50 (2)
18. Peter‑René Mandelbaum 0,50 (1)
19. Thomas Rosien 0,33 (4)
20. Florian Bongartz 0,33 (1)
21. Hannes Vater   (2)
22. Baldur Schroeter   (1)
  Tushar Dave   (1)
  Melchior Wendel   (1)
  Claus Goetz   (1)
  Martin Bierwald   (1)
  Wesley Sharpe   (1)
  Swantje Straßmann   (1)
  Steffen Dettmann   (1)
  Vladimir Paripski   (1)
  Dustin Opasiak   (1)
3. Turnier: Freitag, 1. September 2000

Endstand

Pl. Name Pu. GPPu.
1. Wolfgang Pajeken 9,5 10,00
2. Christian Melde 8,5 5,00
  Julian Zimmermann 8,5 5,00
4. Lars Fischer 6,0 3,00
5. Shreyas Dave 5,5 2,00
6. Marcus Möhrmann 5,0 1,00
7. Hans‑Siegfried Seemann 3,5  
8. Thomas Rosien 3,0  
9. Dorothea Schuler 2,0  
  Ingo Wilms 2,0  
11. Vladimir Paripski 0,5  

Grand‑Prix‑Wertung

Pl. Name GPPu. Tu.
1. Christian Melde 15,00 (3)
2. Julian Zimmermann 15,00 (2)
3. Shreyas Dave 12,00 (3)
4. Wolfgang Pajeken 10,00 (1)
5. Ingo Wilms 7,00 (3)
6. Georg von Bülow 5,00 (1)
7. Olaf Ahrens 3,00 (1)
  Lars Fischer 3,00 (1)
9. Christian Conrad 2,00 (1)
  Peter Fjodorow 2,00 (1)
  Ray Philips 2,00 (1)
12. Marcus Möhrmann 1,00 (2)
13. Thomas Rosien 0,33 (3)
  Hans‑Siegfried Seemann 0,33 (3)
15. Florian Bongartz 0,33 (1)
16. Baldur Schroeter   (1)
  Tushar Dave   (1)
  Melchior Wendel   (1)
  Claus Goetz   (1)
  Martin Bierwald   (1)
  Wesley Sharpe   (1)
  Swantje Straßmann   (1)
  Steffen Dettmann   (1)
  Hannes Vater   (1)
  Wolfgang Fenske   (1)
  Dorothea Schuler   (1)
  Vladimir Paripski   (1)
2. Turnier: Freitag, 14. Juli 2000

Endstand

Pl. Name Pu. GPPu.
1. Julian Zimmermann 12,5 10,00
2. Christian Melde 9,5 5,00
  Georg von Bülow 9,5 5,00
4. Ingo Wilms 9,0 2,00
  Peter Fjodorow 9,0 2,00
  Ray Philips 9,0 2,00
7. Shreyas Dave 7,0  
8. Marcus Möhrmann 6,0  
9. Swantje Straßmann 5,5  
10. Hans‑Siegfried Seemann 4,0  
11. Thomas Rosien 3,0  
12. Steffen Dettmann 2,5  
  Hannes Vater 2,5  
14. Wolfgang Fenske 2,0  

Grand‑Prix‑Wertung

Pl. Name GPPu. Tu.
1. Shreyas Dave 10,00 (2)
  Christian Melde 10,00 (2)
3. Julian Zimmermann 10,00 (1)
4. Ingo Wilms 7,00 (2)
5. Georg von Bülow 5,00 (1)
6. Olaf Ahrens 3,00 (1)
7. Christian Conrad 2,00 (1)
  Peter Fjodorow 2,00 (1)
  Ray Philips 2,00 (1)
10. Thomas Rosien 0,33 (2)
  Hans‑Siegfried Seemann 0,33 (2)
12. Florian Bongartz 0,33 (1)
13. Baldur Schroeter   (1)
  Tushar Dave   (1)
  Melchior Wendel   (1)
  Claus Goetz   (1)
  Martin Bierwald   (1)
  Wesley Sharpe   (1)
  Swantje Straßmann   (1)
  Steffen Dettmann   (1)
  Hannes Vater   (1)
  Marcus Möhrmann   (1)
  Wolfgang Fenske   (1)

Bericht

Am letzten Freitag vor den Ferien sollte der zweite F1‑Blitz der Viererserie stattfinden. Diesmal war die Beteiligung unserer starken Spieler deutlich besser, so hätte neben Georg wohl auch Frank teilgenommen, wenn die Jugendvorstandssitzung nicht so lange gedauert hätte! Immerhin gab es diesmal 14 Teilnehmer und einen hochkarätigen auswärtigen Gast: Ray Philips, der mit Swantje aus Kanada gekommen war.

Von Anfang an spielte Julian stark auf und ließ keine Zweifel an einem sicheren Sieg aufkommen. Erst in Runde 8 musste er sein erstes und einziges Remis abgeben! Der Kampf um die Plätze hinter Jule war aber entbrannt. So trennte die fünf Spieler dahinter insgesamt nur ein halber Punkt. Die beiden »besseren« waren diesmal Christian M. und Georg v. B., die einen Halben mehr als Ingo, Peter F. und Ray erreichten.

Ich belegte abgeschlagen hinter den Sextett Platz 7 mit sieben aus 13. So folgten dem Sieg im ersten Turnier null Punkte in der zweiten Serienrunde. Das hat die Gesamtwertung besonders spannend gemacht. Christian M. und ich führen mit zwölf Punkten vor Julian, der die Serie bei weiteren Teilnahmen gewinnen kann und wohl auch wird, mit elf. Platz 4 belegt Ingo mit neun, Platz 5 Georg mit sechs Punkten!

Der schachliche Aspekt stand aber diesmal nicht ganz so sehr im Vordergrund. So verbissen die Kontrahenten auch kämpften, konnten sie nicht den »Wiederkehrern« Swantje (fünf Punkte, Platz 9) und Steffen (zweieinhalb Punkte, Platz 12) die Show stehlen. Schön, dass ihr wieder da wart! Bis nächstes Mal!

Gruß an alle Beteiligten und Leser.

(Shreyas Dave)

1. Turnier: Freitag, 9. Juni 2000

Endstand

Pl. Name Pu. GPPu.
1. Shreyas Dave 12,0 10,00
2. Christian Melde 11,0 5,00
  Ingo Wilms 11,0 5,00
4. Olaf Ahrens 9,5 3,00
5. Christian Conrad 8,0 2,00
6. Thomas Rosien 6,5 0,33
  Hans‑Siegfried Seemann 6,5 0,33
  Florian Bongartz 6,5 0,33
9. Baldur Schroeter 5,5  
  Tushar Dave 5,5  
11. Melchior Wendel 4,0  
  Claus Goetz 4,0  
13. Martin Bierwald 1,0  
14. Wesley Sharpe 0,0  

Grand‑Prix‑Wertung

Pl. Name GPPu. Tu.
1. Shreyas Dave 10,00 (1)
2. Christian Melde 5,00 (1)
  Ingo Wilms 5,00 (1)
4. Olaf Ahrens 3,00 (1)
5. Christian Conrad 2,00 (1)
6. Thomas Rosien 0,33 (1)
  Hans‑Siegfried Seemann 0,33 (1)
  Florian Bongartz 0,33 (1)
9. Baldur Schroeter   (1)
  Tushar Dave   (1)
  Melchior Wendel   (1)
  Claus Goetz   (1)
  Martin Bierwald   (1)
  Wesley Sharpe   (1)

Bericht

Liebe Blitz‑Fans!

Der »ehemalige« Blitz‑Grand‑Prix ist unbenannt worden und heißt jetzt: F1‑Blitz, noch schneller geht’s nicht!?

Nun hat am 9. Juni die erste der insgesamt vier Blitz‑Runden statt gefunden. Leider konnten viele Spieler, die vielleicht sonst teilgenommen hätten, nicht teilnehmen. Für die Teilnehmer der IHEM (Internationale Hamburger Meisterschaft) – das sind u. a. Carl‑Christian Buhr, Wolfgang Pajeken, Markus Hochgräfe und Markus Lindinger – war es Pflicht, zur Auslosung am Freitagabend zu erscheinen. Und gleichzeitig fand auch die erste Runde des Buchholzer Elo‑Opens statt, an dem Steffen als einziger KSHler (siehe Forum) teilnahm, sodass hierdurch eine niedrigere Teilnehmerzahl entstand. Trotz dieser Probleme nahmen immerhin 14 Leute teil, was sich beim nächsten Mal schon steigern kann und hoffentlich auch wird.

Nun aber zum Turnier:

Olaf erwischte einen Traumstart und führte nach fünf Runden die Tabelle souverän mit fünf aus fünf vor Christian Melde und mir (beide 4½/5) an. Mit viel Dusel schaffte ich in Runde 4 einen Sieg gegen ›Conni‹ (Christian Conrad), der mit zwei Figuren mehr, nachdem ich meinen Dameninder versaut hatte, im Turmendspiel auf Zeit verlor. Aber auch andere »Favoriten‑Partien« gab es in diesen Runden, so konnte ich gegen Ingo (4/5) gewinnen und im Christian‑Duell setzte sich Melde gegen Conrad durch. Hierbei muss ich leider anmerken, dass mein Remis in Runde 5 gegen CM (Christian Melde) »geschoben« war. Nach dem Sieg gegen Ingo und Conni hoffte ich, dass ein Schwarz‑Remis zunächst genug sei.

Nun setzte Olaf zu einer schwarzen Serie an und konnte seinen Platz an der Sonne nicht verteidigen (Genaueres ist mir leider nicht mehr bewusst). Es entwickelte sich ein Dreikampf an der Spitze zwischen Ingo, CM und mir, wobei ich nach Olafs Remis gegen CM die besten Karten hatte. Größte Probleme hatte ich in Runde 12 (?) gegen Martin Bierwald, der sich nicht nur tapfer wehrte, sondern auch sehr stark aufspielte und in ein Endspiel mit Mehrbauern abwickelte (vielleicht habe ich auch zu sehr auf Ingos Partie gegen CM geschielt). Wie sehr oft hatte Martin dann Probleme mit der Zeit, sodass er letztlich auch auf Zeit verlor. Nun war die Partie in der letzten Runde gegen Olaf die letzte Hürde. Doch hatte ich vor Ingo einen ganzen Punkt Vorsprung, sodass ich mir eine Schiebung (Remis) mehr gönnte und sicher den Sieg einfuhr. Ingo teilte sich dann Platz 2 mit CM, da er in der letzten Runde seinen halben Punkt Vorsprung einbüßte!

Als letztes möchte ich sagen, dass ich mich sehr über die Regeländerungen (Punkte werden wie bei der Formel 1 vergeben und Teilnahmepunkte [werden nicht gestrichen] für jede Teilnahme) freue.

1. Wird nun eine häufigere Teilnahme mehr belohnt.

2. Bei 14 Teilnehmern wäre es doch sinnlos, für zehn Leute Punkte zu verschenken.

3. Es wird härter, den F1‑Blitz zu gewinnen! Allerdings würde ich das Streichergebnis auch herausnehmen, doch wäre das wirklich nicht ganz fair!

Mit der Hoffnung auf eine noch regere Teilnahme beim zweiten F1‑Blitz und Gruß an alle Blitz‑Freunde.

(Shreyas Dave)

 
 
 
 
 
 
 
 
https://www.kshamburg.de/archiv/00-bgp.php
01.01.2017, 00:01 (tr)
 
 
 
 
 
 
K
 
Valid HTML
Valid CSS
 
 
F W
TR